bett1open vom 13. bis 19. Juni 2022 und Bad Homburg Open vom 19. bis 25. Juni 2022 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Sport



AVIVA-BERLIN.de im September 2022 - Beitrag vom 11.06.2022


bett1open vom 13. bis 19. Juni 2022 und Bad Homburg Open vom 19. bis 25. Juni 2022
Sylvia Rochow

Tennis-Stars bringen sich bei zwei Rasenturnieren in Deutschland für Wimbledon in Form. Zahlreiche Spielerinnen aus den Top 20 haben für die zweite Auflage im Grunewald gemeldet. Sabine Lisicki erhält Wild Card für ihr Heimatturnier.




Zum zweiten Mal in Folge schlagen im Juni 2022 Weltklasse-Spielerinnen bei den Wimbledon-Vorbereitungsturnieren in Berlin und Bad Homburg auf. Angeführt wird das hochkarätige Starterinnenfeld der bett1open auf der idyllischen Anlage des LTTC "Rot-Weiß" an der Berliner Hundekehle vom 13. bis 19. Juni 2022 von der Weltranglisten-Vierten Ons Jabeur aus Tunesien, die Mitte Oktober 2021 als erste*r arabische*r Tennis-Profi überhaupt in die Top Ten vorstieß, gefolgt von der zweifachen griechischen Grand Slam-Halbfinalistin Maria Sakkari (Weltranglisten-Nr. 5), Aryna Sabalenka aus Belarus (Weltranglisten-Nr. 6), der Tschechin Karolína Plíšková (Porsche Tennis Grand Prix-Champion 2018 und Weltranglisten-Nr. 7) sowie Garbiñe Muguruza (French Open-Siegerin 2016, Wimbledon-Siegerin 2017 und Weltranglisten-Nr. 10) aus Spanien. Kurzfristig nicht im Grunewald antreten kann die Weltranglisten-Erste Iga Świątek, Ende Mai French Open-Champion in Paris und seit mittlerweile 35 Matches ungeschlagen. Sie laboriert an einer Schulterverletzung. Die einzige direkt für das Hauptfeld qualifizierte Deutsche ist Andrea Petković (Weltranglisten-Nr. 57), die Lokalmatadorin und Wimbledon-Finalistin von 2013, Sabine Lisicki, erhält eine Wildcard für die Qualifikation. Bei der 32-jährigen Berlinerin, die nach Pfeifferschem Drüsenfieber und einem Kreuzbandriss insgesamt 508 Tage ohne Turniermatch war, ist die Vorfreude bereits groß. Auf einer Pressekonferenz nach den ersten Trainingseinheiten vor Ort betonte sie mit Blick auf das bis zu 7.000 Zuschauer*innen fassende Steffi-Graf-Stadion sowie die weiteren dauerhaft zu Rasen-Courts umgewandelten Sandplätze: "Das ist ja hier mein Heimatverein und ich hatte die Veränderungen schon mitbekommen. Natürlich ist Rasen mein absoluter Lieblingsbelag und es könnte nichts Besseres geben als Rasenplätze hier – das passt wie die Faust aufs Auge. Ich freue mich einfach, dass es in der Hauptstadt wieder ein Damenturnier gibt, und dann noch auf Rasen ist natürlich ein Traum."

Nicht für die bett1Open gemeldet hat die zur Zeit beste deutsche Tennisspielerin und ehemaligen Weltranglisten-Erste Angelique Kerber. Die dreifache Grand Slam-Siegerin, die darauf hinwies, dass sie immer gerne Turniere in Deutschland spiele – "Ich glaube, das weiß auch jeder." –, erklärte ihren Verzicht am Rande der French Open Ende Mai 2022 damit, dass ihr "manchmal die Wertschätzung hier und da fehlt". Kerber konzentriert sich bei der Vorbereitung auf das bedeutendste Tennisturnier der Welt somit ganz auf die unter Federführung ihres Managements stattfindenden Bad Homburg Open vom 19. bis 25. Juni 2022. Petković und Lisicki werden in Hessen ebenfalls aufschlagen, auch die rumänische French Open-Siegerin 2018 sowie Wimbledon-Siegerin 2019 Simona Halep hat für die zweite Auflage im Kurpark gemeldet.

Servus TV sowie Eurosport übertragen die bett1open und Bad Homburg Open live im Free-TV.

Weitere Infos sowie Tickets unter: www.bett1open.de und badhomburg-open.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

bett1open 2021 vom 14. bis 20. Juni 2021. Ashleigh Barty führt das hochkarätige Starterinnenfeld bei den bett1open 2021 in Berlin an
Neben der Stuttgart-Siegerin haben 14 weitere Spielerinnen aus den Top 20 für die Premiere im Grunewald gemeldet. Auch Angelique Kerber direkt qualifiziert. Bei der Premiere des Rasenturniers können Fans die Matches wieder vor Ort verfolgen.

Iga Świątek setzt ihre Siegesserie auch in Stuttgart fort und gewinnt beim Porsche Tennis Grand Prix 2022
Im Finale bezwingt die polnische Weltranglisten-Erste Aryna Sabalenka aus Belarus, die auch bei ihrer zweiten Endspiel-Teilnahme in Folge leer ausgeht. Desirae Krawczyk gelingt an der Seite ihrer neuen Partnerin Demi Schuurs Titelgewinn im Doppel.

Das AVIVA-Interview vom Porsche Tennis Grand Prix 2022 mit Iga Świątek
Die 20-Jährige ist die Spielerin der Stunde auf der WTA-Tour und führt seit Anfang April 2022 als erste Polin überhaupt die Tennis-Weltrangliste an. Ihr erster Turniersieg oberhalb der ITF-Kategorie bescherte Iga Świątek gleich einen Grand Slam-Titel: Im Oktober 2020 triumphierte sie bei den French Open in Paris.

Qualifikantin Liudmila Samsonova siegt sensationell bei den bett1open 2021 in Berlin
Die 22-jährige Russin bezwingt in spannendem Finale Belinda Bencic aus der Schweiz- Strahlender Sonnenschein und strahlende Gesichter bei erfolgreichem Turnier-Comeback im Grunewald. Sowohl Petkovic als auch Kerber unterliegen Azarenka. Bis zu 1.000 Personen im Steffi-Graf-Stadion.

Andrea Petković – Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht. Erzählungen
In 18 sehr persönlichen Kapiteln beschreibt die Tennisspielerin mit viel Spaß an ihrem Sport, dem Leben und der Literatur die Höhen und Tiefen einer Profikarriere. Dabei vermittelt sie anschaulich und sprachlich ausgefeilt mal humorvoll, mal nachdenklich die Einflüsse ihrer vor dem Bürger*innenkrieg im ehemaligen Jugoslawien geflohenen Familie, der neuen Heimat in Hessen sowie ihren Aufbruch in die internationale Welt des Tennis. (2020)

Angelique Kerber gewinnt am 14. Juli 2018 erstmals Wimbledon
Die 30-jährige Tennisspielerin setzt sich im Finale des bedeutendsten Tennisturniers der Welt in zwei Sätzen gegen die siebenfache Siegerin Serena Williams aus den USA durch.

Das AVIVA-Interview vom Nürnberger Versicherungscup 2018 mit Andrea Petković
Die gebürtige Jugoslawin war lange Zeit die beste deutsche Tennisspielerin und begeistert mit ihrer extrovertierten Art Fans weltweit. 2009 gewann sie ihren ersten Titel auf der WTA Tour. Fünf weitere folgten bislang, jedoch auch zahlreiche teilweise monatelange Verletzungspausen. Am Rande des Nürnberger Versicherungscups vom 20. bis 26. Mai 2018 sprach Petković über ihre Kolumne "30–LOVE" im SZ-Magazin, Erfolgsdruck und ihr Leben mit und nach dem Tennis.

Unser Interview mit Karolína Plíšková
Im März 2017 erreichte die Tschechin bei den Tennisturnieren in Indian Wells und Miami jeweils das Halbfinale, zuvor, Anfang des Jahres holte sie sich die Titel in Brisbane und Doha. (2017)

Unser Interview mit Australian Open-Champion Angelique Kerber
Ende Januar 2016 gewann Angelique Kerber in Melbourne als erste deutsche Tennisspielerin seit Steffi Graf im Jahr 1999 einen Grand Slam-Titel. Am Rande des Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart, bei dem sie ihren Titel aus dem Vorjahr nach einer spannenden Turnierwoche schließlich erfolgreich verteidigen konnte, traf sich AVIVA mit der 28-jährigen Kielerin mit polnischen Wurzeln zum Gespräch über Erfahrungen, Veränderungen und Erwartungen seit ihrem Australian Open-Triumph. (2016)

Unser Interview mit Garbiñe Muguruza
Garbiñe Muguruza gelang 2015 der Durchbruch in die absolute Tennis-Weltspitze. Im Juli zog die 22-jährige Spanierin ins Finale von Wimbledon ein, in dem sie der Weltranglisten-Ersten Serena Williams unterlag. (2016)

Sabine Lisicki - eine Berlinerin ist Deutschlands neue Tennishoffnung
Mit ihrem Sensationssieg in Charleston spielt sich Sabine Lisicki mehr und mehr ins Rampenlicht. In Stuttgart ist sie auf einem guten Weg, an die jüngsten Erfolge anzuknüpfen. (2009)


Copyright Text und Foto: Sylvia Rochow


Sport

Beitrag vom 11.06.2022

Sylvia Rochow