Yulia Putintseva triumphiert im fünften Anlauf erstmals beim Nürnberger Versicherungscup 2019 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA-Berlin > Sport AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   Gewinnspiele
   Frauennetze
   E-cards
   About us
 


Happy New Year 5780 - Schana tova u-metuka!

AVIVA wishes you a sweet, peaceful and happy Rosh HaShana!
AVIVA wünscht ein süßes, glückliches, gesundes und friedliches Neues Jahr 5780!



Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2019







 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2019 - Beitrag vom 03.06.2019


Yulia Putintseva triumphiert im fünften Anlauf erstmals beim Nürnberger Versicherungscup 2019
Sylvia Rochow

In einem hochklassigen Endspiel setzt sich die Kasachin gegen Tamara Zidansek durch. Anna-Lena Friedsam scheitert knapp im Viertelfinale. Titelverteidigerin Johanna Larsson unterliegt Katerina Siniakova. Weiter ungewiss ist die Zukunft des Nürnberger Versicherungscups.



Die topgesetzte Yulia Putintseva (Weltranglisten-Nr. 38) hat es in ihrem dritten Endspiel auf der WTA Tour geschafft und sich mit ihrem Finalsieg gegen Tamara Zidansek (Weltranglisten-Nr. 70) aus Slowenien den ersten Titel gesichert. Sie setzte sich im Finale des Nürnberger Versicherungscup 2019 nach 2:17 Stunden mit 4:6, 6:4, 6:2 durch. Vor ca. 1.800 ZuschauerInnen entwickelte sich von Anfang an ein hochklassiges Match, in dem die 24-jährige Kasachin schließlich die Oberhand behielt. Das vorangegangene Duell wenige Wochen zuvor in Rabat hatte ebenfalls auf Sand noch die 21-Jähirge Slowenin in 3 Sätzen für sich entschieden.

Nachdem in den ersten Turniertagen zahlreiche Regenunterbrechungen für viele Verschiebungen im Spielplan sorgten, fand das Turnier bei strahlendem Sonnenschein und perfekten äußeren Bedingungen auf der malerischen Anlage des TC 1. FC Nürnberg am Valznerweiher einen gelungenen Abschluss.

Putintseva hatte im Viertelfinale gegen Anna-Lena Friedsam (Weltranglisten-Nr. 522) auch das wohl beste Match des Turniers gewonnen, das gleichzeitig als das längste in die Geschichte des Nürnberger Versicherungscups eingeht. Mit variantenreichem Spiel, Kreativität und nahezu grenzenlosem Kampfgeist begeisterten beide Akteurinnen die ca. 2.000 Tennisfans ein ums andere Mal, ehe sich die Kasachin nach 3:21 Stunden schließlich mit 7:5, 6:7, 7:6 gegen ihre Kontrahentin aus Rheinland-Pfalz durchsetzen konnte.

Im Achtelfinale war Friedsam, die nach zwei Schulteroperationen und fast 18 Monaten Zwangspause erst Ende 2018 ihr Comeback auf der Tour feierte, ein nahezu perfekter Auftritt gelungen, als sie sich mit 6:3, 6:1 gegen Andrea Petković (Weltranglisten-Nr. 69) durchsetzte. Die 25-Jährige brachte ihre harten Aufschläge mit einer phänomenalen Quote ins Feld und konnte ihre Kontrahentin aus Darmstadt somit ständig unter Druck setzen.
Ein weiteres Highlight stellte die Erstrunden-Partie zwischen Vorjahressiegerin Johanna Larsson (Weltranglisten-Nr. 104) und der Russin Svetlana Kuznetsova (Weltranglisten-Nr. 89), die 2004 bei den US Open und 2009 bei den French Open triumphieren konnte, dar. Die offen lesbisch lebende Schwedin entschied das spannende Duell zweier Sandsplatzspezialistinnen mit 7:5, 6:4 für sich, verlor jedoch das noch am gleichen Tag ausgetragene Achtelfinale gegen Katerina Siniakova (Weltranglisten-Nr. 45) aus Tschechien mit 6:4, 0:6, 3:6.

Die Zukunft des Nürnberger Versicherungscup ist derweil ungewiss, nachdem der Vertrag mit dem Hauptsponsor ausgelaufen ist. Die österreichische Turnierdirektorin Sandra Reichel zeigte sich bei der Abschlusspressekonferenz optimistisch, die mit der siebten Auflage mittlerweile etablierte Veranstaltung weiterführen zu können: "Ich bin überwältigt, wie gut unser Turnier in der Metropolregion Nürnberg angenommen wird, ich habe dafür auch viel Herzblut und Energie investiert. Uns ist eine Mischung aus Profi- und Nachwuchssport gelungen, die wir gerne fortführen würden. Jetzt ist die Zeit gekommen, um andere Partner zu gewinnen. Ich werde mein Bestes geben, habe in dieser Woche viele Gespräche geführt, und ich kann im Moment nur so viel sagen: Es sieht gut aus."

Weitere Infos unter:

www.nuernbergercup.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

AVIVA-Interview vom Nürnberger Versicherungscup 2019 mit Svetlana Kuznetsova
Die 33-jährige Sankt Petersburgerin ist mehrfache Grand Slam-Siegerin. Im Alter von 14 Jahren ging sie an die von zwei ehemaligen Tennisprofis betriebene Academia Sánchez-Casal in Barcelona. Kuznetsova stammt aus einer sportlichen Familie. Ihre Mutter, Galina Tsareva, ist sechsfache Weltmeisterin im Bahnrad-Sprint, ihr Vater, Alexandr, ist Radsport-Trainer und ihr Bruder Nikolay errang 1996 in Atlanta olympisches Bahnrad-Silber.

Petra Kvitová aus Tschechien macht es ihrer Landsfrau Karolína Plíšková nach und gewinnt beim Porsche Tennis Grand Prix 2019 in Stuttgart
Die Linkshänderin setzt sich gegen Anett Kontaveit durch und sichert sich den Siegerinnen-Porsche. Barthel und Friedsam im Doppel erfolgreich. Osaka kann verletzt nicht zum Halbfinale antreten. Statements und Beobachtungen, Rück- und Ausblicke.

Unser Interview mit Julia Görges (2018)
Die Bad Oldesloerin, die seit 2015 in Regensburg lebt, kann zum Ende der Saison 2018 auf die erfolgreichsten zwölf Monate ihrer bisherigen Tenniskarriere zurückblicken. Nach dem Turniersieg in Moskau Mitte Oktober 2017 sicherte sich Julia Görges Anfang November 2017 auch noch den Titel bei der WTA Elite Trophy in Zhuhai (China), dem Saisonfinale der Spielerinnen der Weltranglisten-Nummern 9 bis 20, für das sie sich überhaupt erst im letzten Moment noch qualifiziert hatte.

Das AVIVA-Interview vom Nürnberger Versicherungscup 2018 mit Andrea Petković
Die gebürtige Jugoslawin war lange Zeit die beste deutsche Tennisspielerin und begeistert mit ihrer extrovertierten Art Fans weltweit. 2009 gewann sie ihren ersten Titel auf der WTA Tour. Fünf weitere folgten bislang, jedoch auch zahlreiche teilweise monatelange Verletzungspausen. Am Rande des Nürnberger Versicherungscups vom 20. bis 26. Mai 2018 sprach Petković über ihre Kolumne "30–LOVE" im SZ-Magazin, Erfolgsdruck und ihr Leben mit und nach dem Tennis.

Johanna Larsson triumphiert beim Nürnberger Versicherungscup 2018
Die 29-jährige Schwedin bezwingt im Einzelfinale Alison Riske aus den USA und spielt anschließend noch an der Seite von Kirsten Flippkens zwei Doppelmatches. Vorjahressiegerin Kiki Bertens kann den Titelhattrick nicht vollenden. Andrea Petković präsentiert sich trotz Erstrunden-Niederlage in guter Form. Judy Murray begeistert Trainerinnen und Talente bei Workshops. Regen sorgt für Hängepartien.

Unser Interview mit Simona Halep (2014)
Simona Halep ist die Aufsteigerin des Tennisjahres 2013. Auf dem Sandplatz in Nürnberg feierte die 22-jährige Rumänin im vergangenen Jahr ihren ersten Turniersieg auf der WTA-Tour.

Sabine Lisicki - eine Berlinerin ist Deutschlands neue Tennishoffnung (2009)
Mit ihrem Sensationssieg in Charleston spielt sich Sabine Lisicki mehr und mehr ins Rampenlicht. In Stuttgart ist sie auf einem guten Weg, an die jüngsten Erfolge anzuknüpfen. (2017)


Copyright Text und Foto: Sylvia Rochow



Sport Beitrag vom 03.06.2019 Sylvia Rochow 





  © AVIVA-Berlin 2019 
zum Seitenanfang   suche   sitemap   impressum   datenschutz   home   Seite weiterempfehlenSeite drucken