Kultur, Kino, Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

DER GEHEIME ROMAN DES MONSIEUR PICK Vom Gießen des Zitronenbaums LITTLE JOE
AVIVA-Berlin > Kultur > Kino AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   Gewinnspiele
   Frauennetze
   E-cards
   About us
 


AVIVA – Literatur live. AVIVA-Literaturveranstaltung im Rahmen des BEGINE-Literaturcafés. Sonntag, 10. Mai 2020, 15 – 18 Uhr: "Literatur und Verantwortung"




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2020







 

 

AVIVA-Berlin.de im Februar 2020:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Paris Calligrammes - Ein Film von Ulrike Ottinger. Kinostart: 05. März 2020

Die Filmemacherin, die in den 1960er Jahren als Malerin in Paris lebte, baut ihre Erinnerungen an diese Zeit der sozialen, politischen und kulturellen Umbrüche zu einem spannenden filmischen Mosaik zusammen. Im Zentrum ihrer filmischen Autobiographie stehen die Menschen, die sich im Antiquariat "Librairie Calligrammes" des jüdischen Exilanten Fritz Picard in Paris trafen. Weltpremiere hatte ihr Film "Paris Calligrammes" am 22. Februar 2020 bei den 70. Internationalen Filmfestspiele Berlin, wo Ulrike Ottinger mit der Berlinale Kamera ausgezeichnet wurde. AVIVA-Berlin verlost 3x2 Kinofreikarten

mehr...



 


FOR SAMA. Kinostart: 5.3.2020. Kinotour: Regisseurin Waad al-Kateab stellt den Kinodokumentarfilm in Hamburg, Berlin und München vor

Der mehrfach ausgezeichnete Dokumentarfilm der syrischen Filmemacherin und Journalistin Waad Al-Kateab ("INSIDE ALEPPO") zeigt das Leben und Sterben der Menschen in Aleppo. Aus ihrer Perspektive als junge Frau und Mutter dokumentiert sie deren Leid, aber auch den Zusammenhalt und die Hoffnungen, den verzweifelten Kampf ums Überleben. "FOR SAMA" ist zutiefst berührendes Zeitdokument wie filmischer Liebesbrief einer Mutter an ihre kleine Tochter, Sama. AVIVA-Berlin verlost 2x2 Kinofreikarten und 1x2 Premierenkarten für die Berlin-Premiere in Anwesenheit von Waad al-Kateab am 4. März 2020 im Delphi Filmpalast

mehr...



 


Die AVIVA-Filmauswahl zur 70. Berlinale vom 20. Februar bis 1. März 2020 – Kompakte Infos zu Filmen, Regisseurinnen, Filmen aus Israel, Queer Cinema und dem Teddy Award sowie Pro Quote Film, Wikipedia:FilmFrauen/Berlinale-Art+Feminism-Edit-a-thon

Die Berlinale ist dieses Jahr geprägt von einem Neuanfang mit einer paritätisch besetzten Doppelspitze als Festivalleitung. Es ist aber auch ein Jahr, in dem die Anzahl der Wettbewerbsfilme von Regisseurinnen wieder zurückgegangen ist (Gendermonitoring Berlinale 2020). Doch mit Ulrike Ottinger erhält eine Pionierin des feministischen Films die Goldene Kamera und mit Helen Mirren die große Dame des britischen Kinos...

mehr...



 


LOOKING AT THE STARS. Kinostart: 13. Februar 2020

Associação Fernanda Bianchini - die weltweit einzige Ballettschule für blinde Menschen macht das Unmögliche möglich. Hier, im brasilianischen São Paulo, unterrichtet Fernanda Bianchini klassischen Tanz durch bloße Berührung.

mehr...



 


JENSEITS DES SICHTBAREN - Hilma af Klint. Kinostart 5. März 2020. Premiere am 8. März 2020 im Cinema Paris. Berlinale Market am 23. Februar 2020. Buchvorstellung und Gespräch am 19. Februar 2020

In ihrem Dokumentarfilm erkundet Regisseurin Halina Dyrschka Leben und Werk der Ausnahme-Künstlerin, die zu Unrecht fast einhundert Jahre lang unbeachtet blieb. Heute gilt sie als "Pionierin der abstrakten Kunst", noch vor Kandinsky, der bislang als Begründer der abstrakten Malerei galt. AVIVA-Berlin verlost 4x2 Kinofreikarten

mehr...



 


BOMBSHELL – DAS ENDE DES SCHWEIGENS. Kinostart: 13.02.2020

Der 3-fach Oscar®-nominierte Film mit Charlize Theron, Nicole Kidman und Margot Robbie erzählt die wahre Geschichte einer Gruppe von Frauen, die sich 2016 mit Roger Ailes, dem ehemaligen renommierten CEO des konservativen Fernsehsenders Fox News, wegen sexueller Belästigung anlegte. AVIVA-Berlin verlost 3x2 Kinofreikarten

mehr...



 


VARDA PAR AGNÈS von Agnès Varda. Kinostart: 06. Februar 2020

Die feministische französische Avantgarde-Filmemacherin, Fotografin, Installationskünstlerin und Filmtheoretikerin hinterlässt mit ihrem filmischen Selbstportrait ein großartiges letztes Werk, in dem ihr gesamtes Œuvre gewürdigt wird. AVIVA-Berlin verlost 3x2 Kinofreikarten

mehr...



 


DIE KUNST DER NÄCHSTENLIEBE. Kinostart: 30. Januar 2020

Die in der Sozialarbeit engagierte Isabelle würde alles für ihre Schützlinge tun, doch schießt sie damit manchmal über das Ziel hinaus. Eine bezaubernde, kritische Komödie mit Agnès Jaoui über die Herausforderungen des Helfens. AVIVA-Berlin verlost 1x das Buch "DuMont direkt Reiseführer Paris" und 1x das Buch "Gastfreundschaft: Miteinander kochen, genießen und leben – Rezepte von Menschen aus aller Welt"

mehr...



 


LITTLE WOMEN. Kinostart: 30. Januar 2020

LITTLE WOMEN erzählt von den Wünschen, Träumen und Gefühlen von vier jungen Frauen zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Regisseurin und Drehbuchautorin Greta Gerwig gelingt mit ihrer Adaption ein großartiger Film voller Leidenschaft und Energie. Basierend auf dem Roman und den persönlichen Schriften von Louisa May Alcott. AVIVA-Berlin verlost 2x2 Kinofreikarten

mehr...



 


CRESCENDO #makemusicnotwar. Kinostart: 16. Januar 2020

Produziert von Dr. Alice Brauner und mit einem herausragenden Cast unter der Regie von Dror Zahavi erzählt dieser Film von einem Jugendorchester junger Palästinenser und Israelis, das über das Musizieren einen Weg gegen Hass und Intoleranz findet. Ein wichtiger und berührender Film mit einer eindrücklichen Message: Dem universellen Wunsch nach Frieden.

mehr...



 


LITTLE JOE. Glück ist ein Geschäft. Kinostart: 9. Januar 2020. Regie Jessica Hausner, Drehbuch Jessica Hausner und Géraldine Bajard

Alice ist alleinerziehende Mutter und ambitionierte Wissenschaftlerin. Sie liebt ihren Beruf. Als Botanikerin hat sie eine purpurrote Blume erschaffen, die eine einzigartige Wirkung hat – ihr Duft macht die Menschen glücklich! Der brisante Mysterythriller stellt die Frage nach der Gratwanderung zwischen Forschung um jeden Preis und der Verantwortung in der Wissenschaft.

mehr...



 


The Kindness of Strangers - Kleine Wunder unter Fremden. Regie: Lone Scherfig, Kinostart: 12. Dezember 2019

In ihrem einfühlsam inszenierten Episodenfilm wirft Regisseurin und Drehbuchautorin Lone Scherfig einen Blick auf Gewalt gegen Frauen, auf die Einsamkeit in der Großstadt und unerwartete Begegnungen. Dies alles bringt sie vor der Kulisse New Yorks zusammen mit der Frage nach gegenseitiger Unterstützung, die auch aus einem respektvollen Umgang von einander unbekannten Menschen bestehen kann.

mehr...



 


Gott existiert, Ihr Name ist Petrunya. Kinostart 14. November 2019

Die mazedonische Regisseurin Teona Strugar Mitevska erschafft mit der arbeitslosen Historikerin Petrunya eine starke Heldin, die der durch fromme Folklore durchsetzten orthodox-christlichen Männergesellschaft die Stirn bietet. Mit Zorica Nusheva als Hauptdarstellerin hat die Regisseurin dabei eine kongeniale Partnerin für ihre intensiven, im wahrsten Sinne des Wortes hautnahen Bilder gefunden und damit starkes, vielbeachtetes feministisches Kino geschaffen.

mehr...



 


Born in Evin - Dokumentarfilm von und mit Maryam Zaree. Kinostart: 17. Oktober 2019

Regisseurin und Schauspielerin Maryam Zaree wurde in dem berüchtigten politischen Folter-Gefängnis Evin im Iran geboren und kam als Zweijährige mit ihrer Mutter als Flüchtling nach Deutschland. In ihrer filmischen Spurensuche trifft sie Überlebende, spricht mit Expert*innen und sucht nach Kindern, die wie sie zur gleichen Zeit im gleichen Gefängnis geboren wurden. Ins Zentrum ihrer filmischen Spurensuche stellt sie …

mehr...



 


SYSTEMSPRENGER. Kinostart am 19. September 2019

Drehbuchautorin und Regisseurin Nora Fingscheidt zeigt in ihrem vielfach ausgezeichneten ersten Langspielfilm "SYSTEMSPRENGER" den zunehmend aussichtslosen Weg der neunjährigen Benni durch sämtliche Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe. Der Film feierte seine Premiere im Rahmen der 69. Berlinale und ist als deutscher Beitrag für die Oscar-Verleihung 2020 nominiert.

mehr...



alle Kultur - Seiten dieses Monats anzeigen

Archiv Kultur - Seiten anzeigen

   Paris Calligrammes - Ein Film von Ulrike Ottinger. Kinostart: 05. März 2020   
  
  
. . . . PR . . . .

Paris Calligrammes - Ein Film von Ulrike Ottinger
Die Filmemacherin, die in den 1960er Jahren als Malerin in Paris lebte, verwebt ihre Erinnerungen an die Pariser Bohème und die sozialen, politischen und kulturellen Umbrüche der Zeit zu einem kunstvollen filmischen "Figurengedicht" aus Text und Bild.
Mehr zum Film, der Trailer und Kinotickets unter: realfictionfilme.de und www.facebook.com

  
  

   FOR SAMA. Kinostart: 5. März 2020   
  
  
. . . . PR . . . .

FOR SAMA
Der mehrfach ausgezeichnete Dokumentarfilm von Filmemacherin und Journalistin Waad Al-Kateab zeigt aus der Perspektive einer jungen Frau und Mutter das Leid, aber auch den Zusammenhalt der Menschen in Aleppo. Ein zutiefst berührendes Zeitdokument.
Mehr zum Film, der Trailer und Kinotickets unter: www.forsamafilm.com und www.facebook.com und filmperlen.com

  
  

   CRESCENDO #makemusicnotwar. Kinostart: 16. Januar 2020   
  
  
. . . . PR . . . .

CRESCENDO
Ein Jugendorchester junger Palästinenser und Israelis findet über das Musizieren einen Weg gegen Hass und Intoleranz. Ein wichtiger und berührender Film mit einer eindrücklichen Message: Dem universellen Wunsch nach Frieden.
Der Trailer und mehr zum Film: www.crescendofilm.de und www.facebook.com/CrescendoFilm

  
  

   Vom Gießen des Zitronenbaums. Kinostart: 16. Januar 2020   
  
  
. . . . PR . . . .

Vom Gießen des Zitronenbaums
Ein poetischer Film über die Beobachtungen des Regisseurs Elia Suleimann aus Nazareth, der als unbeschwerter Flaneur in Paris und New York versucht, einen Ort namens Heimat zu finden.
Mehr zum Film, der Trailer und Kinotickets unter: deinkinoticket.de und www.facebook.com

  
  

   LITTLE JOE. Glück ist ein Geschäft. Kinostart: 9. Januar 2020   
  
  
. . . . PR . . . .

LITTLE JOE
Alice, Botanikerin und alleinerziehende Mutter, hat eine Blume erschaffen deren Duft die Menschen glücklich macht. Der Mysterythriller von Jessica Hausner stellt die Frage nach der Verantwortung in der Wissenschaft und Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Der Trailer und Infos zu Veranstaltungen mit Gäst_innen: www.x-verleih.de/filme/little-joe
www.facebook.com

  
  

   Nachlass – Passagen. Kinostart: 23. Januar 2020   
  
  
. . . . PR . . . .

Nachlass – Passagen
Der Kinodokumentarfilm von Christoph Hübner und Gabriele Voss beschäftigt sich anhand von Gesprächen mit Historiker_innen, Kurator_innen, Therapeut_innen und Jurist_innen mit den inneren und äußeren Hinterlassenschaften der Nazizeit und der Erinnerungskultur heute.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.filmkinotext.de/nachlass-passagen

  
  

   VARDA PAR AGNÈS von Agnès Varda. Kinostart: 06. Februar 2020   
  
  
. . . . PR . . . .

VARDA PAR AGNÈS
Die feministische Avantgarde-Filmemacherin, Fotografin und Installationskünstlerin hinterlässt nach "Augenblicke: Gesichter einer Reise" mit ihrem filmischen Selbstportrait ein großartiges letztes Werk.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.filmkinotext.de/varda-par-agnes

  
  

   IN SEARCH ... Kinostart: 06. Februar 2020   
  
  
. . . . PR . . . .

IN SEARCH ...
Der Film von Beryl Magoko und Jule Katinka Cramer erzählt von einer mutigen jungen Frau, deren Erfahrungen der Genitalverstümmelung und ihrem Wunsch nach einer rekonstruktiven Operation ihrer Genitalien.
Mehr zum Film, der Trailer und Kinotickets unter: insearch.magoko.net

  
  

   CUNNINGHAM. Kinostart 19. Dezember 2019   
  
  
. . . . PR . . . .

CUNNINGHAM
In poetischen Bildern begleitet der Dokumentarfilm den künstlerischen Werdegang des visionären Choreografen Merce Cunningham. Getanzt von den letzten Mitgliedern der legendären Company.
Mehr zum Film und der Trailer: www.cunningham3d.de

  
  

   DIE KUNST DER NÄCHSTENLIEBE. Kinostart: 30. Januar 2020   
  
  
. . . . PR . . . .

DIE KUNST DER NÄCHSTENLIEBE
Die in der Sozialarbeit engagierte Isabelle würde alles für ihre Schützlinge tun, doch schießt sie damit manchmal über das Ziel hinaus. Eine bezaubernde, kritische Komödie mit Agnès Jaoui über die Herausforderungen des Helfens.
Mehr zum Film, der Trailer und Kinotickets unter: deinkinoticket.de und www.facebook.com

  
  

   Whitney Scharer - Die Zeit des Lichts   
  
  
. . . . PR . . . .

Whitney Scharer - Die Zeit des Lichts
Ein Liebes- und KünstlerInnenroman im Paris der Dreißigerjahre über die Kriegsfotografin und Reporterin Lee Miller und den Fotografen Man Ray.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.klett-cotta.de

  
  

   Der geheime Roman des Monsieur Pick. Kinostart: 26. Dezember 2019   
  
  
. . . . PR . . . .

Der geheime Roman des Monsieur Pick
Mit fröhlicher Klugheit erzählt der Film von Regisseur Rémi Bezançon von der Liebe zu den Büchern, von der Lust am Erzählen und an der Enthüllung.
Mehr zum Film, der Trailer und Kinotickets unter: deinkinoticket.de/filme/der-geheime-roman-des-monsieur-pick

  
  

   Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão. Kinostart: 26. Dezember 2019   
  
  
. . . . PR . . . .

Schönheit & Vergänglichkeit
Ein tropisches Melodram, inspiriert vom Roman "Die vielen Talente der Schwestern Gusmão" von Martha Batalha, erzählt die bewegende Geschichte von Eurídice und Guida im Brasilien der 1950er Jahre. Regisseur Karim Aïnouz: "Mein Wunsch war, die vielen unsichtbaren Leben so vieler Frauen in dieser Zeit sichtbar zu machen - sie zum Leuchten zu bringen." Ausgezeichnet mit "Un Certain Regard" in Cannes 2019.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.die-schwestern-gusmao.de und www.facebook.com

  
  

   NOME DI DONNA - Kinostart: 5. Dezember 2019   
  
  
. . . . PR . . . .

NOME DI DONNA
Anhand der Geschichte der alleinerziehenden Mutter Nina thematisiert der Film von Regisseur Marco Tullio Giordana und Drehbuchautorin Cristiana Mainardi sexuelle Belästigung im Berufsalltag. Er unterstützt die nach dem Vorbild von MeToo ins Leben gerufene Initiative Dissenso comune ("Gemeinsamer Widerspruch").
Mehr zum Film und der Trailer: arsenalfilm.de/nome-di-donna

  
  

   Martina Bitunjac - Lea Deutsch. Ein Kind des Schauspiels, der Musik und des Tanzes   
  
  
. . . . PR . . . .

Lea Deutsch
Sie galt als das Zagreber Wunderkind der 1930er: Als hochtalentierte jüdisch-kroatische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin hielt sie eine ganze Kulturwelt in Atem. 1943 wurde die 16jährige von den Nazis ermordet.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

  
  

   Kooperationen   
  
  GEDOK-Berlin  
  
  RuT - Rad und Tat e.V.  
  
  Begine  
  
                                                   



  © AVIVA-Berlin 2020 
zum Seitenanfang   suche   sitemap   impressum   datenschutz   home