Zukunft hören. DIE PODCASTIN - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work WorldWideWomen



AVIVA-BERLIN.de im Februar 2021 - Beitrag vom 14.07.2020


Zukunft hören. DIE PODCASTIN
AVIVA-Redaktion

Wie werden Frauen in den Medien sichtbar? Warum fragen Frauen, während Männer antworten? Und was haben die Bilder über Krieg, Wirtschaft oder Kunst mit Gender zu tun? Die Politphilosophin Regula Stämpfli und die Publizistin Isabel Rohner – beide Doktorinnen ihres Fachs – werfen auf DIE PODCASTIN einen feministischen Blick auf die Welt. @laStaempfli und die @Rohnerin räumen in ihrem Wochenrückblick gnadenlos mit Kitsch und Klischees auf: Messerscharf, politisch und unterhaltsam.




Auf DIE PODCASTIN unterhalten sie sich über Vorbilder in der Kinder- und Jugendliteratur, sprechen über Barbies und Klischees, dechiffrieren Pinkifizierung. Äußerst humorvoll erzählen sie, wie Pippi Langstrumpfs Geburtstag mit den fehlenden Corona-Expertinnen zusammenhängt, weshalb Frauen und Geld noch immer Tabuthemen sind und was wir alle von Hedwig Dohm und Hannah Arendt lernen müssen. Und sie fragen: Was erzählen uns all die Daten und gegenwärtigen Fiktionen über Macht? "Die Podcastin" regt zum Hinterfragen an und fordert zur Diskussion auf.

@laStaempfli und die @Rohnerin, so ihre Namen in den sozialen Medien, eröffnen gemeinsam neue Sichtweisen und Hintergrundinfos zu vielen Themen. Die beiden klugen Frauen reden über Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft und Macht und planen "nicht nur weitere Folgen sondern weitere Podcastinnen, deren Stimmen nie wieder ungehört bleiben sollen."

Zu den Podcastinnen Regula Stämpfli und Isabel Rohner

Die Wahl-Berlinerin Dr. Isabel Rohner steht für Vielseitigkeit: Sie ist ausgewiesene Expertin für die Geschichte der Frauenbewegungen in Deutschland und der Schweiz, Biografin der feministischen Pionierin Hedwig Dohm (1831-1919), Mitherausgeberin der Edition Hedwig Dohm und als Teil des "Hedwig Dohm Trios" macht sie feministisches Kabarett von Bozen bis Flensburg. Daneben hat sie mit "Schöner morden" (2019) und "Taugenixen" (2020) das Genre des "feministischen Kicher-Krimis" erfunden. 2017 hat sie gemeinsam mit Rebecca Beerheide mit dem Sammelband "100 Jahre Frauenwahlrecht. Ziel erreicht - und weiter?" (Ulrike Helmer Verlag) dem Wahlrechtsjubiläum in Deutschland zur politischen und gesellschaftlichen Sichtbarkeit verholfen. Im November 2020 gibt sie im Schweizer Limmat Verlag den Sammelband "50 Jahre Frauenstimmrecht – 25 Frauen über Demokratie, Macht und Gleichberechtigung" heraus, bei dem auch @LaStaempfli mit einem Beitrag dabei ist.

Ihr Motto: "Feministinnen sind die humorvollsten Menschen. Hätten wir keinen Humor, wir müssten uns täglich den Strick nehmen."
Mehr Infos > www.isabelrohner.com und twitter.com/Rohnerin

Die Europa-Nomadin und politische Philosophin Dr. Regula Stämpfli ist Politik-Dozentin mit Schwerpunkt Hannah Arendt, political Design, Digital Transformation und Demokratie-Theorie. Die Publizistin ist Bestseller-Autorin ("Vermessung der Frau", "Trumpism. Ein Phänomen verändert die Welt), arbeitet als unabhängige wissenschaftliche Beraterin für die Europäische Union und gilt als eine der scharfzüngigsten Politkolumnist_innen im deutschsprachigen Raum. Akademisch ist sie in Brüssel, St.Gallen und Paris unterwegs, wohnt in München und ist Mitglied in zahlreichen internationalen Forschungsinstitutionen und Stiftungen. @laStaempfli fungiert immer wieder im Who is Who der Schweiz und Global Leaders. Sie wurde 2016 unter den 100 einflussreichsten Businessfrauen in der Schweiz aufgeführt.

Ihr Motto: "Wer Sehgewohnheiten ändert, durchbricht die Blindspirale"
Mehr Infos > www.regulastaempfli.eu und twitter.com/laStaempfli

Der Podcast boomt. Die Podcastin auch



Die ersten Folgen sind bereits online. Die Podcastinnen freuen sich über Berichterstattung und stehen für Rückfragen, Interviews, Zitate etc. sehr gerne zur Verfügung.

www.diepodcastin.de




Copyright Foto: Die Podcastin


Women + Work > WorldWideWomen

Beitrag vom 14.07.2020

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Anne Waak - Wir nennen es Familie

. . . . PR . . . .

Wir nennen es Familie von Anne Waak
Wenn die Kleinfamilie nicht das große Glück verspricht, beginnt die Suche nach anderen Formen des Zusammenlebens. Anne Waaks Buch inspiriert dazu, die Familienform zu entdecken, die am besten zu einem passt und in der die Verantwortung für Kinder fair geteilt wird.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-koerber.de

Rebekka Reinhard - Wach denken

. . . . PR . . . .

Wach denken von Rebekka Reinhards
Entschlossen sollen wir sein, lösungsorientiert, erfolgreich. Aber immer nur Erwartungen zu erfüllen, macht unfrei und unglücklich. Rebekka Reinhard gelingt ein philosophischer Befreiungsschlag: Leidenschaftlich, pointiert und schlau argumentiert sie für ein waches Denken.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-koerber.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise