Frauen und Strategien der Macht - Femmes et stratégies de pouvoir - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 07.09.2006


Frauen und Strategien der Macht - Femmes et stratégies de pouvoir
Jana Muschick

Das deutsch-französische Kolloquium findet am 06.10.2006 von 9.30 - 17.30 Uhr statt in der Ecole Nationale d´Administration in Straßburg statt. Die Lage von Machtführerinnen soll analysiert werden.




Das Kolloquium wurde von dem langjährigen deutsch-französischen Koordinator und französischen Minister a.D. André Bord, heute Präsident der Fondation Entente Franco-Allemande initiiert, die das Kolloquium gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung Stuttgart mit Unterstützung der Stadt Karlsruhe veranstaltet.

Im Rahmen eines deutsch-französischen Vergleichs werden Referate von deutschen und französischen Fachleuten analysieren, nach welchen Kriterien Entscheidungspositionen in Deutschland und Frankreich mit Frauen besetzt werden. Außerdem sollen individuelle Strategien zum Machterwerb aufgezeigt und spezifische Besonderheiten ausgewählter Bereiche vorgestellt werden. Die Frage nach dem Preis der Frauen für den Machterwerb wird ebenfalls gestellt. Ein besonderer Fokus wird auf die Sektoren Bildung, Politik und Medien gesetzt.

Namhafte Referentinnen und Moderatorinnen aus beiden Ländern haben ihr Kommen zugesagt, beispielsweise Bundesministerin Annette Schavan oder die Generalinspektorin der Stadt Paris, Isabelle Duchefdelaville, zugleich Vertreterin der Association Grandes Ecoles Francaises oder Christine Gläser, ehemalige deutsche Botschafterin beim Europarat.

Die Veranstaltung ist für ca. 200 geladene TeilnehmerInnen, Führungskräfte aller Branchen, konzipiert und wird simultan gedolmetscht (deutsch/französisch). Es ist vorgesehen, die Beiträge zu veröffentlichen.

Frauen und Strategien der Macht - Femmes et stratégies de pouvoir
06. Oktober 2006, 9.30-17.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Ecole Nationale d´Administration (ENA),
rue Sainte Marguerite 1
F-67000 Strasbourg

Weitere Informationen und Anmeldung für die Presse unter
Elisabeth Schraut
Leiterin des Bereichs Internationale Beziehungen/Kultur
76124 Karlsruhe
Tel.: 0721/1334040
Mail: elisabeth.schraut@kultur.karlsruhe.de


Women + Work

Beitrag vom 07.09.2006

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Berliner Frauenpreis 2022 ausgeschrieben

. . . . PR . . . .

Berliner Frauenpreis 2022 ausgeschrieben
Nominierungen können bis zum 10. Oktober 2021 eingereicht werden.
Infos zu den Auswahlkriterien, den Teilnahmebedingungen und dem Ausschreibungsformular als Download unter: www.berlin.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise