1. Internationaler Gender Marketing Kongress: Im dbb forum Berlin - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 25.04.2006


1. Internationaler Gender Marketing Kongress: Im dbb forum Berlin
Sharon Adler

Vom 27. - 28 April 2006 erfahren Sie von ExpertInnen in Foren und Workshops, wie in nationalen und globalen Märkten mit Genderaspekten erfolgreicher und nachhaltiger gewirtschaftet werden kann.






. . . . PR . . . .



Wirtschaftliches Wachstum durch Gender Marketing

Der bisher einzigartige Kongress (27.-28 April 2006) zeigt, dass Männer und Frauen unterschiedliche Ansprüche an Produkte und Dienstleistungen stellen. Internationale Expertinnen und Experten demonstrieren anhand praxisnaher Beispiele, wie Unternehmen, die diese Kundenwünsche ernst nehmen, in nationalen und globalen Märkten mit Gender Marketing erfolgreich wirtschaften.
Frauen und Männer sind unterschiedlich: in der Art, wie sie Konsumwünsche artikulieren, Kaufentscheidungen treffen und Produkte bewerten.
49% aller erwerbstätigen Menschen in Deutschland sind Frauen, Selbständige und Unternehmer sind bereits zu 35 % weiblich.

Studien zufolge entscheiden Frauen über 80% der privaten Haushaltsausgaben - eine machtvolle und kaufkräftige Zielgruppe. Die Gender-Perspektive ist eine wesentliche Grundlage z.B. in der Vermarktung von Bekleidung und Kosmetik.
Die Automobilbranche und der Finanzdienstleistungssektor hinken nach: Sie verstehen ihre Produkte und Vertriebswege immer noch weitgehend als geschlechtsneutral und denken in Zielgruppenkategorien, die seit Jahrzehnten nicht hinterfragt wurden.

Aber stimmen diese Sichtweisen auch heute noch? Oder stehen wir vor einem Paradigmenwechsel in der Wirtschaft? Je besser Unternehmen und Organisationen die Anforderungen kennen, die Männer und Frauen an Produkte und Dienstleistungen haben, desto erfolgreicher können sie Gender Marketing gewinnbringend einsetzen.

Der zweitägige Kongress, unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit, will den Dialog zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik vertiefen und neue Denkansätze vermitteln. Anhand praxisnaher Beispiele wird ersichtlich, wie man in nationalen und globalen Märkten mit Genderaspekten erfolgreicher und nachhaltiger wirtschaften kann.

Drei zentrale Wirtschaftsbereiche, die von Gender Marketing profitieren können, bilden die Schwerpunkte des Kongresses: die Finanzdienstleistung, die Technologiebranche und die Marktkommunikation.
Wie groß ist beispielsweise die Bereitschaft von Unternehmen aus der Finanzdienstleistung, sich mit geschlechtsspezifischen Lebensläufen und unterschiedlichen Erwerbsbiographien speziell auch mit weiblichen auseinander zu setzen, um den individuellen Zugang zu Produkten, wie Kredite, Vermögensaufbau und Altersicherung zu erleichtern? Zahlreiche ReferentInnen wie Bernd Katzenstein, Deutsches Institut für Altersvorsorge und Prof. Dr. Klaus Steeck, Fachhochschule für Technik und Wirtschaft, Fachbereich Wirtschaftskommunikation beleuchten diese Frage aus unterschiedlichen Perspektiven.
Welche Auswirkungen hätte die Integration von mehr Frauen in der Produktentwicklung auf die Funktionalität von Produkten in der Technologiebranche? Und schließlich: Wie kann man die Platzierung von Produkten durch geschlechtsspezifische Marktkommunikation erfolgreich beeinflussen?

Internationale Expertinnen und Experten stellen ihr Wissen in Vorträgen und Workshops zu diesen Themen zur Verfügung, darunter: Dr. Marita Balks (Weberbank Aktiengesellschaft), Claes Borgström, (Ombudsman for Equal Opportunities), Renate Künast (B90/Die Grünen), Eva Kreienkamp (FrischCo.), Dr. Brigitte Lammers (Egon Zehnder International), Saverio Mazzalupi (Bauknecht Hausgeräte GmbH), Andrew Millington PhD (OMNI communications), Maud Pagel (Deutsche Telekom), Diana Jaffé, Kurt Gallus Schmid (Lowe Schweiz), Jörg Sommer (DaimlerChrysler), uvm.
Best Practice-Ergebnisse runden ab, wie die Gender Marketing Theorie bereits in der Praxis erfolgreich umgesetzt wird.
Ausführliches Programm unter: www.gendermarketingkongress.de

Hauptsponsor:
Weberbank Actiengesellschaft
Sponsor: Deutsche Telekom
Wissenschaftlich unterstützt und begleitet wird der Kongress u.a. von:
Harriet Taylor Mill-Institut für Ökonomie und Geschlechterforschung, (Fachhochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin)
Dr. Helga Lukoschat, (Europäische Akademie für Frauen, EAF)

Medienkooperationen:
Financial Times Deutschland
Brandeins

Unterstützung:
kommunikationsverband
marketing club berlin
EGHO Events
mi.st [ Consulting
AVIVA-Berlin

Termin und Veranstaltungsort:
27. und 28. April 2006, im dbb forum berlin, Friedrichstraße 169/170,
10117 Berlin
Anmeldeschluss: 18. April 2006
Early Bird Anmeldung:

bis 20.02.2006
2 Tage Euro 600,- zzgl. MwSt
Anmeldungen nach dem 14.02.2006:
Teilnahmeentgelt Euro 750,- zzgl. MwSt
Anmeldung bis 18.04.2006
KMU 20% Nachlass
bis 18.04.2006
2 Tage Euro 600,- zzgl. MwSt
Achtung: Die TeilnehmerInnenzahl ist auf 150 begrenzt
Zur Anmeldung:
http://www.gendermarketingkongress.de/anmeldung.php

Pressekontakt:
FrischCo.

Regina Buchholz
E-Mail: regina.buchholz@frischco.de
www.frischco.de

Veranstalterin:
EGHO Events GmbH

Wallstraße 69
10179 Berlin
Tel: +49 (0) 30- 49 85 33 33
Fax: +49 (0) 30-49 85 33 34
E-Mail: gendermarketing@egho-events.de
www.gendermarketingkongress.de


Women + Work

Beitrag vom 25.04.2006

Sharon Adler 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise