existenzielle – das bundesweit einzige Gründerinnen- und Unternehmerinnenmagazin jetzt am Kiosk - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 30.06.2005


existenzielle – das bundesweit einzige Gründerinnen- und Unternehmerinnenmagazin jetzt am Kiosk
Ruth Niehaus

Visionen, Ideen, Fachwissen und Erfahrungen von selbstständigen Frauen für selbstständige Frauen und solche die es werden wollen!




1 Million Unternehmerinnen zählt das statistische Bundesamt in Deutschland. Zugegeben, damit sind die Frauen den 3,7 Millionen männlichen Chefs zahlenmäßig noch immer unterlegen, aber von Ausnahmeerscheinungen kann auch keine Rede mehr sein. Eben dieses Bild suggeriere jedoch nach wie vor die landläufige Berichterstattung, stellt Dr. Friederike Welter fest, die im Rahmen eines noch laufenden Forschungsprojekt das Unternehmerinnenbild in den Medien untersucht. "Entweder wird die Unternehmerin für ihre Leistung in der Vereinbarung von Beruf und Familie gelobt oder es wird betont: Sie sieht gut aus, sie ist blond, schlank, sie ist wunderbar – und sie ist erfolgreich."
Anders über die große Zahl an Chefinnen zu schreiben, "ehrlich und ohne Hochglanzfolie" und damit etwas für die Sichtbarmachung der Frauen zu tun, das haben sich die Macherinnen von existenzielle auf die Fahnen geschrieben.

So wichtig Portraits erfolgreicher Unternehmerinnen sind, das Themenspektrum Magazins ist weitaus größer: "Firma Freiberuflerin", "Altersfragen", "Visionen und Strategien" oder "Unternehmerinnenkultur", Thema der Juni-Ausgabe: Vorgestellt werden Chefinnen in großen und auch kleinen Betrieben, die vorbildliche Kulturen entstehen lassen.
Das Blatt hat mit regelmäßigen Berichten über Messen, Wettbewerbe, Förderprogramme und Netzwerke sowie der Rubrik "Marktplatz", einem Forum für Kleinunternehmerinnen einen hohen Nutzwert für die Leserinnen, die zwischen dreißig und fünfzig Jahre alt und zu einem großen Teil noch nicht lange selbstständig sind.

Mit diesem Konzept bleibt das Blatt der Ende der neunziger Jahre entstandenen Grundidee treu, dem großen Bedürfnis nach Vernetzung und regelmäßigem Austausch zu entsprechen. Gegründet als Gratisblättchen mit regionaler Verbreitung in Nord-Rhein-Westfalen, hat sich die Auflage der existenzielle seit September 2000 auf 30.000 Exemplare verdreifacht.
Als "Beispiel guter Praxis in der Förderung von Existenzgründungen durch Frauen" wurde das Magazin von der Europäischen Kommission "Enterprise - Directorate General" im März 2003 ausgezeichnet.
Zum Preis von 4,50 Euro und etwa 70 Seiten stark, liegt sie nun vierteljährlich in gut sortierten Zeitschriftenläden.



existenzielle
Das Magazin für selbstständige Frauen

Herausgeber
existenzielle e.V.
Warendorfer Str. 3
48145 Münster
Fon (02 51) 5 10 54 53
Fax (02 51) 1625080
Weitere Informationen unter www.existenzielle.de





Women + Work

Beitrag vom 30.06.2005

Ruth Niehaus 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise