Frauentag 2005 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 27.02.2005


Frauentag 2005
Sarah Ross

Es ist wieder soweit, die Frauenbewegung feiert am 8. März 2005 den Internationalen Weltfrauentag. In der folgenden Übersicht informiert Sie AVIVA-Berlin über die Berliner Veranstaltungen.




Liebe Leserin,

sollten Sie von einer Veranstaltung wissen, die Sie hier an dieser Stelle nicht finden, senden Sie uns bitte die Infos zur Veröffentlichung an: veranstaltung@aviva-berlin.de.
Vielen Dank, die AVIVA-Berlinerinnen.

Auch in diesem Jahr bietet der Weltfrauentag ein reichhaltiges und vielfältiges Programm. Die folgende Übersicht informiert Sie über zahlreiche Berliner Events, die sich mit der Gesundheit von Frauen, mit Kunst und Kultur, Politik und Wirtschaft beschäftigen. Das diesjährige Motto der ASF, (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen) zum Internationalen Frauentag 2005 lautet "Frauen bewegen Politik".

Einladung zur Frauenversammlung der ver.di Bundesverwaltung
Monika Christmann, die erste ordentliche Bundes- Frauen und Gleichstellungsbeauftragte in der Gewerkschaft ver.di, lädt anlässlich des Internationalen Frauentages zur Frauenversammlung ein. Die Veranstaltung ist ab 14 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich und bietet Frauen eine Möglichkeit zum Netzwerken. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Vortrag von Brigitta M. Schilk über "Frauennetzwerke und Männerseilschaften" und die Vorstellung des Projektes Frauen-Gedenk-Labyrinth. Im Anschluss findet der "Markt der Möglichkeiten" statt, auf dem Frauen ihre Frauenprojekte und Einzelarbeiten kostenlos vorstellen können (eine Anmeldung ist hierfür erforderlich:
Monika.Christann@verdi.de
Tel.: 030-6956-1042, Fax: 030-6956-3042)
Wann: 8. März 2005, 10:00-16:20 Uhr
Wo: Paula-Thiede Ufer 10, 10179 Berlin, im Raum Aida/Othello

Im Kreuzberger SO36 wird dem internationalen Frauentag mit einer Party für Frauen gehuldigt, die unter dem Motto "Something Never Dies" steht und veranstaltet wird zugunsten " Papiere für Alle".
Party für Frauen zum internationalen Frauentaghosted by [m].appeal
music by: Aziza A (R&B/Turkish Pop) & Grace Kelly (Worldbeat)
live: Pussycoxx (Female Boygroup)
Natascha Bondar (Russ. Chansons)
Jeanette Hubert (Singer/Songwriter)
Dahlia Schweitzer (Electro Cabaret Performance)
Ausstellung im Café: OstarbeiterInnen
Wann: Freitag, 04.03.05 -ab 21:00h
Wo: SO36
Oranienstrasse 190 in Berlin / Kreuzberg
AK: Euro 8 Euro / Ermäßigt Euro 6 Euro
www.so36.de

Frauen protestieren für eine Zukunft ohne Gift
Mit einer Aktion am Berliner Alexanderplatz wollen das Bündnis von Frauen-, Gesundheits- und Umweltorganisationen u. a. gegen die zunehmende gesundheitliche Belastung durch gefährliche Chemikalien und Schadstoffe protestieren.
Wann: 8. März 2005, 11.30 bis 13:30 Uhr
Wo: Berlin Alexanderplatz
Anmeldung unter: berlinaktion@wecf.org, weiter Infos unter: www.wecf.org.

"Business in the City"
Der "Bundesverband der Frau im Freien Beruf und Management" lädt zu einer Sightseeing-Bustour an die Orte weiblichen Wirtschaftens in Berlin-City ein. Die bundesweiten Veranstaltungen des B.F.B.M. stehen unter dem Motto: "Frauen in der Wirtschaft gestern - heute - morgen".
Wann: 8. März 2005, 10:15 Uhr (Abfahrt)
Wo: Rotes Rathaus
Preis: 15 Euro
Infos unter: www.bfbm.de

Kunstausstellung der iranischen Konzept-Künstlerin Parastou Forouhar:
Hauptthema ihrer Zeichnungen, Fotografien und Computeranimationen ist das Spannungsverhältnis in der islamischen Gesellschaft.
Wann: Eröffnung am 8. März 2005, 11:00 Uhr (bis zum 29. April 2005)
Wo: Im Deutschen Dom, Am Gendarmenmarkt 1
Öffnungszeiten: Dienstag 10-22 Uhr, Mittwoch bis Sonntag 10-18 Uhr.

Frauenfrühling - 1. bis 30. März 2005:
Auch der diesjährige Frauenfrühling, der unter dem Motto "Mächtige Frauen in Charlottenburg-Wilmersdorf" steht, bietet ein vielfältiges Rahmenprogramm zum Internationalen Frauentag an:

Portraitgalerie "Starke Frauen in Charlottenburg", 1. bis 21. März 2005, Rathaus Charlottenburg (im Treppenhaus).
Frauen und Karriere - Migrantinnen und Führungspositionen! Diskussionsveranstaltung der Migrantenbeauftragten und der Friedrich-Ebert-Stiftung mit anschließendem Empfang: 08.03.2005, 18:30-20:00 Uhr, Rathaus Charlottenburg/Festsaal.
Frauenball zum Internationalen Frauentag: Mit musikalischen Schlagern aus den 60er und 70er Jahren der fünf platinblonden Ladies und der Gruppe "Die Kusinen": 08.03.2005, Einlass um 18:30 Uhr, ab 19:00 bis 01:00 Uhr. Saalbau Neukölln, Karl-Marx-Str. 141, Eintritt 10 Euro.

Weitere Infos im Büro der Frauenbeauftragten: Tel. 030/9029-12690, Rathaus Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin.

Frauen in Afrika - Akteurinnen des Wandels
In ihrem Vortrag geht die Wissenschaftlerin Gabriele Zdunnek auf die afrikanische Debatte um Frauendiskriminierung und Frauenrechte ein, und gibt einen Überblick über die Politik afrikanischer Frauenorganisationen. Der Vortrag findet im Rahmen des diesjährigen Frauenmärz statt.
Wann: 8. März. 2005, 19:00 Uhr
Wo: Rathaus Schöneberg Raum 195, John-F.-Kennedy-Platz, 10820 Berlin
Eintritt frei
Weitere Informationen unter: www.frauenmaerz.de.

"Politik und Frauen = Frauen-Politik?"
Die Podiumsdiskussion ist eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung und des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Internationalen Frauentag. An der Podiumsrunde "Bedeutet uns der Internationale Frauentag noch etwas?" nimmt Elke Ferner, MdB, ASF-Bundesvorsitzende teil. Moderation: Renate Faerber-Husemann, Journalistin. Einleitung: Dr. Ursula Engelen-Kefer, stv. DGB-Vorsitzende u.a.
Wann: 8. März 2005, 18.00 Uhr bis 20.15 Uhr
Wo: dbb-Forum, Friedrichstraße 169/170, 10117 Berlin
Weitere Infos unter: www.fes.de

Internationaler Frauentag 2005 - "Marie" präsentiert Kammerkünste von Frauen für Frauen
Kleinstspende für´s Kulinarische sind erwünscht.
Wann: 8. März 2005, ab 10.00 Uhr
Wo: Frauenzentrum "Marie" e. V., Märkische Allee 384, 12689 Berlin
Weitere Informationen unter: www.frauenzentrum-marie.de

Altes Eisen und junges Gemüse im Wandel der Generationen
Lesung, Kabarett, Musik und Film zum "Internationalen Frauentag 2005".
Kartenvorbestellung unter: (030) 289 10 81
Wann: 8. März 2005
Wo: Nikolaisaal Potsdam, Wilhelm-Staab-Str. 10-11, 14467 Potsdam-Mitte


Women + Work

Beitrag vom 27.02.2005

Sarah Ross 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise