Der neue Frauentourenprospekt ist da - mit Programm für September 2011 bis Februar 2012 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 12.08.2011


Der neue Frauentourenprospekt ist da - mit Programm für September 2011 bis Februar 2012
AVIVA-Redaktion

Claudia von Gélieu und Beate Neubauer nehmen uns wieder mit auf ihre Spurensuche durch Berlin: Die beliebten Frauentouren haben ein brandneues Programm. Zusätzlich gibt es nach wie vor die...




... Klassiker zum Mittelalter, Königinnen und Saloniéren, Friedhofs-, Kneipen-und Kinderführungen, Tagestouren und Reisen und passend für den Winter mit Lesungen und Vorträgen auch ein Angebot für Drinnen.

Auf neuen Pfaden

Mit "Portiersfrauen, Dienstmädchen, Leierkastenmänner" geht es jetzt auch durch die Höfe zwischen Oranienburger und Invalidenstraße. In der Spandauer Vorstadt wird die Spurensuche nach Berlins ältester Mädchenbildungsstätte, der Luisenschule, aufgenommen. Und unter dem Motto "Frauen fördern Frauen" werden Stifterinnen, Mäzeninnen und Gründerinnen vorgestellt, die sich um Frauenbildung und Frauenprojekte, Milchmädchen, Künstlerinnen und Studentinnen verdient gemacht haben.

Frauenhistorische Sonderführungen zu Events und Jubiläen

"Im Schatten der Mauer – auf sonnigem Balkon" führt eine Zeitzeugin in einem sehr persönlichen Spaziergang entlang der Bernauer Straße zu 50 Jahre Mauerbau.
Zum 180. Geburtstag von Hedwig Dohm werden Wirkungs- und Gedenkorte der radikalen Frauenkämpferin besucht.
Zum "Tag des offenen Denkmals" gibt es kostenlose Führungen zu "Musen, Karyatiden, Amazonen" bzw. "Entlang der Brunnenstraße".
Zum "Festival of Lights" geht es Unter den Linden "Von der Königin der Nacht bis zur Göttin des Lichts".
Um Bubikopf, Girls und Charleston geht es bei "125 Jahre Kurfürstendamm".
Und "Morden Frauen anders?" fragt Frauentouren am 24.9.2011 zum Tag von Miss-Marples-Schwestern, dem bundesweiten Netzwerk zur Frauengeschichte vor Ort.

Zu den Initiatorinnen der Frauentouren: Claudia von Gélieu forscht seit über zwanzig Jahren zur Frauengeschichte. Als Politikwissenschaftlerin und aus der parteilichen Arbeit kommend, stand für sie immer die Geschichte des frauenpolitischen Engagements im Vordergrund. Ihre Forschungsergebnisse vermittelt sie seit 1988 in Form von Führungen zu den historischen Wirkungsorten der Frauen, durch Vorträge und Publikationen. Sie wurde 2001 mit dem Frauenpreis des Berliner Senats ausgezeichnet. Beate Neubauer ist Historikerin, mit Schwerpunkt 18. Jahrhundert, sie erarbeitete zeitgleich in Berlin-Ost die ersten frauenhistorischen Themen und begann mit der journalistischen Popularisierung. Seit 2004 betreiben sie zusammen die beliebten "Frauentouren".

Von Claudia von Gélieu sind unter anderem folgende Bücher erschienen: "Loben Sie mich als Frau... - Berliner Frauengeschichten erzählt" (Edition q, 2001), "Kurfürstin, Köchin, Karrierefrau. Zehn Berliner Porträts" (Edition Ebersbach, 2005), "Die Erzieherin der Königin Luise. Salomé de Gélieu" (Pustet, 2007) und "Vom Politikverbot ins Kanzleramt - Ein hürdenreicher Weg für Frauen" erschienen (Lehmann Media, 2008). Im Oktober 2011 wird "Wie den Berlinern ein Bär aufgebunden wurde. Geschichten aus Berlin" erscheinen.

Gegen Zusendung einer 0,55-Cent-Briefmarke kann der neue Prospekt auch per Post versendet werden. Bestellungen bitte an: Beate Neubauer, Krausnickstr. 8, 10115 Berlin.

Weitere Informationen und das aktuelle Programm finden Sie unter:

www.frauentouren.de

www.frauentouren.de/unser-prospekt.html

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Vom Politikverbot ins Kanzleramt - Ein hürdenreicher Weg für Frauen


Women + Work

Beitrag vom 12.08.2011

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise