Ausschreibung von Soroptimist International Deutschland zum 30. September 2011 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 19.07.2011


Ausschreibung von Soroptimist International Deutschland zum 30. September 2011
AVIVA-Redaktion

Die Soroptimistinnen Deutschlands vergeben wieder den mit 20.000,- Euro dotierten Förderpreis "Auszeichnung für ein Engagement zur Verbesserung der Stellung der Frau in der Gesellschaft".




Soroptimist International (SI) ist mit rund 90.000 Mitgliedern und ca. 3.170 Clubs in 125 Ländern vertreten und die weltweit größte internationale Organisation berufstätiger Frauen. In Deutschland wurde 1930 der erste Club in Berlin gegründet. In den Clubs kann jeder Beruf und jede Tätigkeit nur durch ein aktives Mitglied vertreten sein. Die Vielfalt der Berufe sowie die Pluralität der Meinungen ermöglichen ein hohes Maß an Information, Einsichten und Austausch unter den Clubmitgliedern und eine Bereicherung im praktischen Leben.

Soroptimistinnen sind aktiv in Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Sicherung der Frau und bringen ihre Stellungnahme in die öffentliche Diskussion ein. So ist beispielsweise SI Deutschland Mitglied im Deutschen Frauenrat, und viele Clubs arbeiten in Landes- und örtlichen Frauenräten mit. Neben diesem gesellschaftspolitischen Engagement agieren Soroptimistinnen als Netzwerk für und von Frauen im Berufs- und auch im Privatleben. SI ist als Nichtregierungsorganisation (NGO) in zahlreichen Organisationen der Vereinten Nationen vertreten (WHO, UNHCR, ECOSOC, UNIDO, ILO, UNEP, UNESCO, UNICEF), zum Teil mit antragsberechtigtem Status. Die Europäische Föderation von SI ist als NGO im Europarat vertreten. Als Serviceorganisation leistet SI bei zahlreichen Frauenprojekten auf internationaler, nationaler und lokaler Ebene ideelle, finanzielle und persönliche Hilfe und vergibt Stipendien.

SI Deutschland vergibt auch 2012 wieder einen Förderpreis:
Auszeichnung für ein Engagement zur Verbesserung der Stellung der Frau in der Gesellschaft

Der Preis würdigt Verdienste um die Verbesserung der Stellung der Frau in der Gesellschaft. Frauen, Männer aber auch Unternehmen sollen dafür gewonnen werden, sich in besonderer Weise dafür einzusetzen,

  • den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen,
  • Frauen in technischen und nicht traditionellen Berufen zu fördern,
  • die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern,
  • die Gleichstellung von Frauen und Männern in der Gesellschaft voranzutreiben.

    Vorschläge können sowohl von den Projektverantwortlichen als auch von Dritten eingereicht werden.

    Der Soroptimist International Deutschland Förderpreis wird deutschlandweit ausgeschrieben. Der Preis wird am 8. März 2012 im Rahmen einer festlichen Veranstaltung verliehen und ist mit 20.000,- Euro dotiert, welche zweckgebunden in dem ausgezeichneten Projekt oder einem gleichartigen Folgeprojekt einzusetzen sind.

    Berücksichtigt werden können nur Vorschläge, die bis zum 30.09.2011 bei der Geschäftsstelle von SI Deutschland eingegangen sind. Es gilt das Datum des Poststempels. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

    Fragen und Vorschläge an:

    Soroptimist International Deutschland
    Seelhorststraße 51
    30175 Hannover
    Fon: 0511 - 288 03 26
    Fax: 0511 - 288 03 27
    E-Mail: soroptimist.DU@soroptimist.de

    Weitere Informationen finden Sie unter:

    www.soroptimist-du.de



    Women + Work

    Beitrag vom 19.07.2011

    AVIVA-Redaktion 






  • AVIVA-News bestellen
      AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



    MITRA. Kinostart: 18.11.2021

    . . . . PR . . . .

    MITRA
    Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
    Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

    fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

    Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

    . . . . PR . . . .

    Zuhurs Töchter
    Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
    Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

    Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

    . . . . PR . . . .

    Dear Future Children
    Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
    Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

    Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

    . . . . PR . . . .

    Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
    Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
    Mehr zum Buch und bestellen unter:
    www.avant-verlag.de

    Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

    Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


    Kooperationen

    Raupe und Schmetterling
    Paula Panke
    bücherfrauen - women in publishing
    FCZB
    GEDOK-Berlin
    BEGiNE
    gründerinnenzentrale
    Frauenkreise