Spreewald-Literatur-Stipendium 2011, 2012. Einsendeschluss 31. März 2011 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im November 2021 - Beitrag vom 31.01.2011


Spreewald-Literatur-Stipendium 2011, 2012. Einsendeschluss 31. März 2011
AVIVA-Redaktion

Bereits zum vierten Mal werden vier Residenz-Stipendien für die Bereiche Prosa, Lyrik, Theater und Film "zur Förderung gegenwärtiger Literatur" vergeben. Bewerben können sich AutorInnen aus dem..




... gesamten deutschsprachigen Raum.

2008 hat das Hotel Zur Bleiche in Burg /Spreewald zusammen mit der Spreewälder Kulturstiftung das Spreewald-Literatur-Stipendium ins Leben gerufen.
Dabei handelt es sich um insgesamt vier Stipendien pro Vergabejahr: Vergeben werden in den Jahrszeiten Herbst 2011, Winter 2011/2012, Frühling 2012 sowie Sommer 2012 je ein vierwöchiger Aufenthalt im Hotel inklusive Verpflegung im Wert von je ca. 9.000 Euro.

Das Stipendium widmet sich der Förderung gegenwärtiger Literatur (Prosa, Lyrik, Theater, Film). Voraussetzung der Bewerbung ist mindestens eine selbstständige Publikation (nicht Eigenverlag oder Internet). Im Bereich Drehbuch gilt ein verfilmtes, abendfüllendes Drehbuch als Veröffentlichung. Es gibt keine Altersbeschränkungen. Ein sechsköpfiges Gremium entscheidet über die Vergabe der Stipendien.

Bewerbungen sind ab sofort und bis zum 31. März 2011 (Poststempel) zu richten an:

Hotel Zur Bleiche Resort & Spa
"Spreewald-Literatur-Stipendium"
Bleichestraße 16
03096 Burg im Spreewald

Der Bewerbung sollte sechsfach beiliegen:

  • Vita mit Publikationsliste
  • Werkprobe (Auszug oder Buch)
  • die Angabe, welches Jahreszeiten-Stipendium (Herbst, Winter, Frühjahr, Sommer) bevorzugt wird
  • eine Beschreibung der aktuellen Arbeit bzw. eine Erläuterung, an welchem Werk die/der SchriftstellerIn während seines Aufenthaltes im Hotel arbeiten möchte.

    Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Die Bewerbung ist auf postalischem Wege einzureichen. Bewerbungen per Mail werden nicht akzeptiert.

    Mitglieder des Vergabegremiums 2011/ 2012 sind:
    Nina Bohlmann (Filmproduzentin und Drehbuchautorin)
    Heinz Rudolf Kunze (Musiker und Autor)
    Prof. Dr. Martin Lüdke (Literaturkritiker)
    Friedrich Schirmer (Theaterintendant und Dramaturg)
    Prof. Bernhard Schlink (Schriftsteller und Professor für Rechtswissenschaften)

    Kuratorin und Vorsitzende des Vergabegremiums ist: Franziska Stünkel (Filmregisseurin und Drehbuchautorin)

    PreisträgerInnen waren:

    Im Jahrgang 2010/ 2011: Patrick Findeis, Sebastian Orlac, Martin Brinkmann, Heide Schwochow, Sonderstipendium für Sabrina Janesch.

    Im Jahrgang 2009/ 2010: Larissa Boehning, Thomas Lang, Robert Seethaler und Bodo Morshäuser, ein Sonderstipendium ging an den Nachwuchsschriftsteller Martin Rose.

    Im Jahrgang 2008/ 2009: Schriftsteller Sobo Swobodnik, Stefan Weidner, Dr. Johann von Düffel und Drehbuchautorin Esther Bernstorff. Ein Sonderstipendium ging an Dr. Wolfgang Schlüter.

    Ausführliche Ausschreibungsbedingungen unter:

    www.hotel-zur-bleiche.com/stipendium

    Rückfragen senden Sie bitte an:

    stipendium@hotel-zur-bleiche.com


    (Quellen: Hotel Zur Bleiche in Burg /Spreewald, Spreewälder Kulturstiftung)






    Women + Work

    Beitrag vom 31.01.2011

    AVIVA-Redaktion 






  • AVIVA-News bestellen
      AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



    MITRA. Kinostart: 18.11.2021

    . . . . PR . . . .

    MITRA
    Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
    Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

    fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

    Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

    . . . . PR . . . .

    Zuhurs Töchter
    Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
    Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

    Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

    . . . . PR . . . .

    Dear Future Children
    Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
    Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

    Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

    . . . . PR . . . .

    Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
    Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
    Mehr zum Buch und bestellen unter:
    www.avant-verlag.de

    Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

    Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


    Kooperationen

    Raupe und Schmetterling
    Paula Panke
    bücherfrauen - women in publishing
    FCZB
    GEDOK-Berlin
    BEGiNE
    gründerinnenzentrale
    Frauenkreise