Bundesweiter Fotowettbewerb zum Denkmalschutz - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 24.03.2010


Bundesweiter Fotowettbewerb zum Denkmalschutz
AVIVA-Redaktion

"Bitte Lächeln, alte Stadt" fordert professionelle FotografInnen, LaiInnen und SchülerInnen auf, bekannte und weniger bekannte Denkmäler zu dokumentieren. Einsendeschluss ist der 15. August 2010.




Bundesbauminister Peter Ramsauer hat gemeinsam mit Professor Gottfried Kiesow von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz einen bundesweiten Fotowettbewerb zum Städtebaulichen Denkmalschutz ausgelobt. Am Wettbewerb "Bitte lächeln, Alte Stadt" können professionelle FotografInnen genauso teilnehmen wie LaiInnen und SchülerInnen.

Ramsauer führte aus: "Jeder Ort hat sein einzigartiges historisches Erbe. Geht es verloren, ist der Verlust unwiederbringlich. Wir als Bund kommen unserer Verpflichtung zum Erhalt des kulturellen Erbes nach. Ein entscheidendes Instrument ist die Städtebauförderung und mit ihr das Programm Städtebaulicher Denkmalschutz. Dafür stellte der Bund bis Ende 2009 insgesamt rund 1,85 Milliarden Euro zur Verfügung. Mit unserem Fotowettbewerb wollen wir Bürgerinnen und Bürger einladen, uns ihre ganz persönliche Sicht auf Denkmale zu zeigen. So erhoffen wir ganz neue und private Blickwinkel auf unser historisches Erbe. Motive sind nicht nur die gut erhaltenen Denkmale. Auch Gebäude, Straßen und Plätze, die noch aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt werden müssen sind reizvoll. Mit den Fotos sollen persönliche Eindrücke und Empfindungen rund um den städtebaulichen Denkmalschutz dokumentiert werden."

Einsendeschluss für die Fotos ist der 15. August 2010.

Es gelten das Datum des Poststempels bzw. der Zeitpunkt der abgeschlossenen Bildübertragung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Fotowettbewerb wird durch eine unabhängige Jury in drei Preiskategorien – Profis, Laien, Schulen - entschieden. Zu gewinnen sind Gutscheine für Fotoausrüstungen im Wert von jeweils 1.000 Euro (1. Preis), 500 Euro (2. Preis) und 200 bis 300 Euro (weitere Preise). Die öffentliche Preisverleihung findet im Rahmen der Feierlichkeiten zu "20 Jahre Deutsche Einheit" am 27. September 2010 auf dem Kongress "Städtebaulicher Denkmalschutz" statt.

Informationen und Anmeldung:
www.bitte-laecheln-alte-stadt.de

Weitere Infos:
www.staedtebaulicher-denkmalschutz.de/


Women + Work

Beitrag vom 24.03.2010

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Berliner Frauenpreis am 30. Juni 2021 ab 18 Uhr via Live-Stream

. . . . PR . . . .

Verleihung des Berliner Frauenpreises am 30. Juni 2021
Die diesjährige Verleihung des Berliner Frauenpreises an Astrid Landero wird als Live-Stream auf dem YouTube-Kanal der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung übertragen.
Alle Informationen zum Live-Stream unter www.berlin.de/frauenpreis

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise