BMW Group Award für Interkulturelles Engagement ausgeschrieben - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im November 2021 - Beitrag vom 19.02.2010


BMW Group Award für Interkulturelles Engagement ausgeschrieben
AVIVA-Redaktion

"Mit nachhaltigen Partnerschaften Brücken der Verständigung bauen", das ist das Ziel des Förderpreises, der sich an Unternehmen und Initiativen richtet. Mit dem 2010 erstmals ausgeschriebenen ...




... Award will die BMW Group ein positives Miteinander von Menschen aus unterschiedlichen Lebenswelten stärken.

BewerberInnen mit vielversprechenden Ideen im Bereich interkulturelle Verständigung können ihre Projektskizzen bis zum 31. Mai 2010 einreichen. Die drei besten TeilnehmerInnen erhalten bei der Preisverleihung am 18. November 2010 in München für die Verwirklichung ihrer innovativen Ideen eine finanzielle Starthilfe sowie individuelle Unterstützung durch die BMW Group. Ziel des Unternehmens ist es, mit den ausgezeichneten Initiativen weltweit nachhaltige und beispielhafte interkulturelle Projekte aufzubauen.

Moderne Gesellschaften sind heute von der Vielfalt unterschiedlicher kultureller Kontexte geprägt: Die zunehmende Migration sowie neue Dimensionen der Mobilität und der virtuellen Kommunikation machen interkulturelle Begegnungen zu einem wichtigen Bestandteil unseres Alltags. Diese Vielfalt der Sprachen, Religionen, Kulturen und Milieus bietet den Gesellschaften ebenso wie dem einzelnen Individuum große Chancen. Doch sie stellt auch eine große Herausforderung für alle dar.

"Damit interkulturelle Verständigung gelingen kann", betont der Schirmherr des Award, Harald Krüger, Mitglied des Vorstands der BMW AG, "muss eine gemeinsame, facettenreiche Kultur entstehen, die für Menschen aus unterschiedlichen Lebenswelten gleichermaßen zugänglich ist. Der BMW Group Award für Interkulturelles Engagement soll dazu einen Beitrag leisten, indem er zu offenen Begegnungen und gemeinsamem Handeln motiviert."

Im Mittelpunkt steht neben der Auszeichnung und einem Geldpreis vor allem die Förderung von innovativen Visionen, aus denen erfolgreiche und international übertragbare Programme entstehen sollen. Daher werden die BewerberInnen im Rahmen der Ausschreibung aufgefordert, in ihrer Projektidee auch den individuellen Unterstützungsbedarf detailliert zu benennen. Das Unternehmen wird die drei PreisträgerInnen, die von einer internationalen ExpertInnenjury ausgewählt werden, bei der Umsetzung der Projektvorhaben individuell unterstützen. Dieses Supportangebot orientiert sich an den speziellen Kompetenzen des Unternehmens und umfasst beispielsweise Mobilitätsunterstützung, Wissenstransfer, eine finanzielle Starthilfe in Höhe von insgesamt 25.000 Euro oder auch praktische Hilfe.

Mit dem Award für Interkulturelles Engagement knüpft die BMW Group an eine Tradition des Hauses an: Seit 1997 hat sie im Rahmen des BMW Group Award für Interkulturelles Lernen bereits über 40 Projekte aus aller Welt unterstützt.

Weitere Informationen zum BMW Group Award für Interkulturelles Engagement und zu den Teilnahmebedingungen finden Sie unter:

www.bmwgroup.com/award


Women + Work

Beitrag vom 19.02.2010

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise