Fotowettbewerb der Feministischen Partei - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 11.07.2008


Fotowettbewerb der Feministischen Partei
AVIVA-Redaktion

Die Partei "Die Frauen" prämiert Fotos, die negative oder positive Beispiele zum Feminismus im Alltag zeigen. Die Bilder können mit Kurzbeschreibung noch bis zum 30. September 08 eingereicht werden.




Unter dem Motto "Darum brauchen wir eine feministische Partei" schreibt die Partei "Die Frauen" einen Fotowettbewerb aus. Die Ergebnisse sollen die Inhalte des Parteiprogramms vermitteln und die "Feministische Partei" vor der Europawahl 2009 bekannter machen. Es ist möglich, in den Bildern Missstände wie alltägliche Diskriminierungen festzuhalten, es können aber auch positive Beispiele gewählt werden. "Die Fragestellung wurde absichtlich offen gewählt", so die Bundessprecherin Sabine Scherbaum. "Wir sind auf der Suche nach Beispielen für Diskriminierungen, die uns besonders auffallen, oder Situationen, die bereits so verinnerlicht wurden, dass wir sie nicht mehr bemerken. Gerne würden wir aber auch Bilder prämieren, die einen vorbildlichen Eindruck visuell darstellen."

Die Bilder können bis zum 30. September 2008 eingereicht werden.
Teilnahmeberechtigt ist jede, die nicht innerhalb der parteilichen Bundessprecherinnenrunde oder im Parteibüro aktiv ist. Die Fotos sollen im Format "jpg" in einer Mindestgröße von 15 cm x 18 cm und mit einer Auflösung von mindestens 300 dpi eingereicht werden. Für die Bilder ist die Angabe eines kurzen Begleittextes und eine Information zu Ort und Zeit notwendig. Mit der Einsendung erklären sich die TeilnehmerInnen damit einverstanden, die vollen Nutzungsrechte des/der Fotos unentgeltlich an die Feministische Partei "Die Frauen" zu übertragen

Eine dreiköpfige Jury, bestehend aus Gisela Beck, Grafikerin/Designerin, Jürgen Matthes, Anzeigenverkaufsberater und Nicolle Range, Zollbeamtin und Freizeitkünstlerin, wird aus den Einsendungen die drei besten Fotos auswählen und mit Sachpreisen prämieren.

Die Feministische Partei "Die Frauen" fordert mehr politische Macht für Frauen. Sie stellt die Sichtweisen von Frauen in den Mittelpunkt ihrer Politik, die wirtschaftliche Lage von Frauen spielt dabei eine ebenso wichtige Rolle wie die Verwirklichung ihrer Rechte auf Selbstbestimmung in Bezug auf Sexualität, Schwangerschaft und die Wahl ihrer Lebensweise. Mit den zwei Hauptforderungen,
der selbstverständlichen Anerkennung der Gleichwertigkeit von Frau und Mann und des gleichwertigen Mit- und Nebeneinanders aller menschlichen Lebensweisen, unabhängig vom Geschlecht, Alter, Ethnie und Religionszugehörigkeit, tritt die Feministische Partei 2009 zur Europawahl an.

Einsendungen bitte an:
Die Feministische Partei
Bundesgeschäftsstelle
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin
email: feministischepartei@t-online.de

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.feministischepartei.de


Women + Work

Beitrag vom 11.07.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise