Healthcare-Managerin 2008 gesucht - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 30.06.2008


Healthcare-Managerin 2008 gesucht
Andrea Petzenhammer

Für innovative wirtschaftliche und soziale Ideen im Medizinbereich können MentorInnen bis zum 26. Juli 2008 potentielle Kandidatinnen für die "Healthcare-Managerin 2008" vorschlagen.




Bereits zum 3. Mal suchen die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) und das Institut für Medizin-Ökonomie und Medizinische Versorgungsforschung die Healthcare-Managerin des Jahres. Auch in 2008 können MentorInnen potentielle Kandidatinnen und ihre Krankenhausmanagement-Projekte für die Auszeichnung vorschlagen.

"Unser Preis soll helfen, Wege zur Optimierung des Managements in den drei ausgeschriebenen Bereichen der Krankenhausorganisation durch innovative Lösungen zu definieren, zu diskutieren und zu verbreiten. Schließlich betreffen solche Überlegungen zur Qualität und Effizienz in der medizinischen Versorgung alle Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen", erläutert Professor Johannes Schinke, Präsident der RFH, die Intention des Hochschulpreises. Im vergangenen Jahr erhielt den ersten Preis ein Team des Bethesda Krankenhauses in Wuppertal für ihr erfolgreiches Projekt "Intersektorale Zusammenarbeit im Ärzteportal Bergisches Land".

Die private Hochschule will mit der Ehrung Managerinnen aus dem Gesundheitswesen für fortschrittliches Handeln, innovative Ideen und integrierte MitarbeiterInnenorientierung auszeichnen. MentorInnen können Vorschläge für die Wahl einreichen und auf die besondere Leistung der Managerin in 2007 hinweisen. Dabei sollen die wirtschaftlichen und sozialen Fähigkeiten der Managerinnen vorgestellt werden, Kriterien sind unter anderem Betriebsergebnis, Jahresumsatz und Umsatzentwicklung. Es werden aber auch der Führungsstil und das gesellschaftliche sowie soziale Engagement, wie zum Beispiel Erfolge in Aus- und Weiterbildung der MitarbeiterInnen, beurteilt.

Die Bewerbungsunterlagen müssen digital eingereicht werden und veröffentlichbar sein. In den Bewerbungen darf sich nur auf Produkt- oder System-Merkmale (einschließlich Software) bezogen werden, Unternehmen und Marken sollen nicht genannt werden. MitarbeiterInnen der Rheinischen Fachhochschule Köln können nicht teilnehmen.

Nach der Einsendung des Registrierungsformulars per Fax oder Post durch die MentorIn können die Bewerbungsunterlagen bis zum 26. Juli 2008 eingereicht werden. Die Bekanntgabe der Preisträgerin 2008 findet am 8. September 2008 durch das Rheinische Fachhochschule Köln gGmbH und das Institut für Medizin-Ökonomie und Medizinische Versorgungsforschung statt. Am 17. September 2008 wird die Healthcare-Managerin des Jahres 2008 im Rahmen des 6. Rheinischen Kongresses für Gesundheitswirtschaft "Medizin und Ökonomie" den Festvortrag halten.

Die ausgeschriebenen Preisgelder im Gesamtwert von 12.500 Euro dienen den Gewinnerinnen als Unterstützung für Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen. Der 1. Platz ist mit 6.000 Euro dotiert, der 2. Platz mit 3.500 Euro, der 3. Platz mit 1.500 Euro, der 4. Platz mit 1.000 Euro und der 5. Platz mit 500 Euro. Die fünf besten Teams haben die Möglichkeit, ihre Arbeiten auf dem 6. Rheinischen Kongress für Gesundheitswirtschaft am 16. und 17. September 2008 in Köln zu präsentieren.

Anmeldung
Anmeldeforumlar: www.rfh-hcm.de
Rheinische Fachhochschule Köln gGmbH
z.H. Sarah Remy
Healthcare-Managerin des Jahres 2008
Hohenstaufenring 16-18
50674 Köln
Fax: 0221 5 46 87 87

Weitere Informationen und Bewerbungsvorlagen:
Madeleine Worringer und Sarah Remy Fon: 0221 5 46 87 86
Mail: remy@rfh-koeln.de
www.rfh-hcm.de


Women + Work

Beitrag vom 30.06.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Berliner Frauenpreis am 30. Juni 2021 ab 18 Uhr via Live-Stream

. . . . PR . . . .

Verleihung des Berliner Frauenpreises am 30. Juni 2021
Die diesjährige Verleihung des Berliner Frauenpreises an Astrid Landero wird als Live-Stream auf dem YouTube-Kanal der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung übertragen.
Alle Informationen zum Live-Stream unter www.berlin.de/frauenpreis

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise