Berliner Wissenschaftspreis 2011 des Regierenden Bürgermeisters von Berlin geht an die TU-Professorin Anja Feldmann - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 18.11.2011


Berliner Wissenschaftspreis 2011 des Regierenden Bürgermeisters von Berlin geht an die TU-Professorin Anja Feldmann
AVIVA-Redaktion

Die international hoch angesehene Wissenschaftlerin wird nach dem Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis nun erneut für ihre innovative Forschung im Bereich Internet ausgezeichnet. Die 46-jährige...




... Informatikerin Prof. Dr. Anja Feldmann erhält am 15. Februar 2012 den mit 40.000 Euro dotierten Berliner Wissenschaftspreis 2011.

Die TU-Forscherin ist Leiterin des Fachgebiets "Intelligent Networks and Management of Distributed Systems" an der TU Berlin und leitet eine Forschungsgruppe bei den Deutsche Telekom Laboratories (T-Labs).

Der Berliner Wissenschaftspreis vom Regierenden Bürgermeister wird für in Berlin entstandene hervorragende Leistungen in Wissenschaft und Forschung verliehen. Die Leistungen müssen in ihrer Umsetzung nachweislich zu Problemlösungen in Wirtschaft und Gesellschaft beitragen. Das Preisgeld kommt der Einrichtung, in der die Leistung erbracht wurde, in diesem Fall der TU Berlin, zugute.

Der Regierende Bürgermeister entscheidet auf Grundlage der Empfehlung einer hochkarätig besetzten Jury über die Preisvergabe. Mitglieder der achtköpfigen Jury unter Vorsitz des Berliner Wissenschaftssenators Jürgen Zöllner sind u. a. der Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft Jürgen Mlynek und der Vorsitzende des Berliner Technologie- und Innovationsrates Wolfgang Wahlster.

Die Preisträgerin Professorin Anja Feldmann, Ph.D., fokussiert sich in ihrer Forschung auf Fragen der Modellierung, Optimierung und besseren Gestaltung des Internets als Rückgrat der zukünftigen Informationsgesellschaft. Nach ihrem Informatikstudium in Deutschland promovierte sie in Pittsburgh (Pennsylvania, USA) und arbeitete dann mehrere Jahre in der Forschungsabteilung des Telekommunikationskonzerns AT&T Labs in New Jersey. Sie entwickelte unter anderem Methoden zum Komprimieren und Senden aktualisierter Webseiten, die in allen gängigen Webbrowsern und Servern umgesetzt werden. Anja Feldmann ist seit 2006 Inhaberin einer Stiftungsprofessur der Telekom Innovation Laboratories, einem An-Institut der Technischen Universität Berlin. Im Frühjahr 2011 wurde sie mit dem Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft für ihre herausragenden wissenschaftlichen Leistungen ausgezeichnet. Die Wissenschaftlerin ist Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina der Nationalen Akademie der Wissenschaften.

Der Berliner Wissenschaftspreis des Regierenden Bürgermeisters von Berlin wird seit 2008 jährlich verliehen. Die PreisträgerInnen der letzten Jahre waren der Mathematiker Prof. Dr. Martin Grötschel (Technische Universität Berlin und Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnologie Berlin), der Systembiologe Prof. Dr. Nikolaus Rajewsky (Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin Berlin-Buch) sowie die Theaterwissenschaftlerin Prof. Dr. Erika Fischer-Lichte (Freie Universität Berlin).

Der Preis an Prof. Dr. Anja Feldmann wird im Rahmen einer Festveranstaltung am 15. Februar 2012 ab 19.00 Uhr in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften am Gendarmenmarkt verliehen. Festredner ist der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG, Dr. Dieter Zetsche.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Zur Preisträgerin: Prof. Anja Feldmann, Ph.D.

Fakultät IV – Elektrotechnik und Informatik: Intelligent Networks / Intelligente Netze (INET)

Zum Berliner Wissenschaftspreis: www.berlin.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2011 geht an die TU-Professorin Anja Feldmann

Der deutsche Ingenieurinnenbund zeichnet die 25 einflussreichsten Ingenieurinnen Deutschlands aus






(Quelle: Presse- und Informationsamt des Landes Berlin vom 15.11.2011)


Women + Work

Beitrag vom 18.11.2011

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Berliner Frauenpreis 2022 ausgeschrieben

. . . . PR . . . .

Berliner Frauenpreis 2022 ausgeschrieben
Nominierungen können bis zum 10. Oktober 2021 eingereicht werden.
Infos zu den Auswahlkriterien, den Teilnahmebedingungen und dem Ausschreibungsformular als Download unter: www.berlin.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise