Ausschreibung Juliane Bartel Preis 2008 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 12.06.2008


Ausschreibung Juliane Bartel Preis 2008
AVIVA-Redaktion

Feste und freie MitarbeiterInnen öffentlich-rechtlicher und privater Sender können sich bis zum 1. Juli 2008 bewerben, wenn sie Beiträge verfasst haben, die "Frauen differenziert und ...




... geschlechtergerecht in den Medien darstellen und Rollenkonflikte realitätsnah schildern."

Zum achten Mal verleiht das Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit in Kooperation mit dem NDR und der Landesmedienanstalt den Niedersächsischen FrauenMedienPreis. Sozial- und Frauenministerin Mechthild Ross-Luttmann lädt jetzt alle Medienschaffende aus Fernsehen und Hörfunk zur Teilnahme am Juliane-Bartel-Preis 2008 ein. Die nach der 1998 verstorbenen Journalistin Juliane Bartel benannte Auszeichnung wird bundesweit ausgeschrieben und ist mit insgesamt 12.000 Euro dotiert.

Die Ausschreibung richtet sich an feste und freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter öffentlich-rechtlicher und privater Sender.
Das Land will mit dem Juliane Bartel Preis kreative Beiträge von Autorinnen und Autoren würdigen, die Frauen differenziert und geschlechtergerecht in den Medien darstellen und Rollenkonflikte realitätsnah schildern. Zugleich soll der Wettbewerb ein Impuls für Sender und Produktionsgesellschaften sein, Geschlechterstereotypen aufzubrechen.

Die Preise:
ein Hauptpreis (Fernsehfilm und Serie, Informationssendung und Dokumentation),
ein Sonderpreis Hörfunk für Reportagen, Features und Hörspiel und je ein Förderpreis für eine 3-tägige Hospitation bei Radio Bremen
sowie ein 7-Tage Profi-Training in der 1. ModerationsAkademie von Carmen Thomas für Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger.
Die Preisträgerinnen und Preisträger werden von einer unabhängigen, interdisziplinären Jury ausgewählt, in der Silke Baumgarten (Redaktion Brigitte), Maria Gresz (SPIEGEL-TV), Andreas Neumann (Radio Bremen), Lisa Ortgies, Anja Reschke (Panorama), Patricia Schäfer (ZDF-Morgenmagazin), Reinhard Scheibe (Niedersächsische Lottostiftung), Marianne Scheuerl (Journalistin), Helga Schuchardt (Landesministerin a. D) und Carmen Thomas (Journalistin und Autorin) vertreten sind.

Die festliche Preisverleihung findet am 29. Oktober 2008 in Hannover statt.
Anmeldeschluss ist der 1. Juli 2008!

Infos und Anmeldung unter:
www.ms.niedersachsen.de



Women + Work

Beitrag vom 12.06.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



MITRA. Kinostart: 18.11.2021

. . . . PR . . . .

MITRA
Inspiriert vom Schicksal seiner Familie erzählt Regisseur Kaweh Modiri die Geschichte der Iranerin Haleh, die 37 Jahre nach der Hinrichtung ihrer Tochter die Frau wieder trifft, die sie dafür verantwortlich macht. Paraderollen für Jasmin Tabatabai, Shabnam Tolouei und Singer-Songwriter Mohsen Namjoo, der auch die Filmmusik komponierte.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/mitra

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Zuhurs Töchter. Kinostart am 04.11.2021

. . . . PR . . . .

Zuhurs Töchter
Das Regie-Team Laurentia Genske und Robin Humboldt zeichnet in ihrem neuen Werk das Porträt der beiden Transgender-Teenager Lohan und Samar, die in ihrer neuen Heimat Deutschland endlich ihre weibliche Identität entfalten können.
Mehr zum Film und der Trailer unter: www.camino-film.com/filme/ zuhurstoechter

Dear Future Children. Ab 14. Oktober 2021 im Kino

. . . . PR . . . .

Dear Future Children
Drei Länder, drei Konflikte, drei Frauen und ein ähnliches Schicksal: Doch sie haben nicht vor aufzugeben: Hilda in Uganda, Rayen in Santiago de Chile, und Pepper in Hongkong. Sie kämpfen weiter. Für ihre und unsere zukünftigen Kinder.
Mehr zum Film und Termine der Kinotour unter: www.camino-film.com/filme/dearfuturechildren

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise