Förderung im Bereich Internationaler Kulturaustausch ausgeschrieben - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im September 2022 - Beitrag vom 01.11.2007


Förderung im Bereich Internationaler Kulturaustausch ausgeschrieben
Jana Muschick

Ab sofort können Fördermittel für Internationale Kulturprojekte bei der Kulturverwaltung des Berliner Senats für 2008 beantragt werden. 1. Bewerbungsfrist: 10.12.2007, letzte Deadline: 10.10.2008




Die Kulturverwaltung des Berliner Senats ließ in der vergangenen Woche veröffentlichen, dass für die Projektförderung im Bereich Internationaler Kulturaustausch ab sofort Zuschüsse für das Förderjahr 2008 beantragt werden können.

Die Vergabe der Fördermittel erfolgt unter dem Vorbehalt der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel. Es ist allseits bekannt, dass besonders diese Mittel nie in großer Menge zur "Verfügung" stehen. Es heißt also, sich schnell zu bewerben.

Gefördert werden überaus herausragende Kooperationsprojekte aller Kunstsparten, mit geeigneten PartnerInnen des Internationalen Kulturaustauschs. Diese Projekte müssen nachhaltige Kontakte erwarten lassen. Die Förderung ist für zeitlich begrenzte Projekte bestimmt. Hierbei handelt es sich vorrangig um Ausstellungen, Konzerte oder Gastspiele.

Sowohl die künstlerische Qualität als auch die Nachhaltigkeit einer Koproduktion sind ausschlaggebend für eine Förderung. Es werden vorrangig Zuschüsse zu Reise- und Transportkosten gewährt.

Die Fördermittel werden vierteljährlich vergeben.

Die Einreichfristen für die Projektförderung 2008:

10. Dezember 2007
10. März 2008
10. Juni 2008
10. Oktober 2008

Die erforderlichen Unterlagen für diese Bewerbung können ab sofort hier abgeholt werden:
Der Regierenden Bürgermeister von Berlin
Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten
Referat V D
Brunnenstr. 188 – 190
10119 Berlin

Im Internet erhalten Sie die Unterlagen unter: www.kultur.berlin.de


AVIVA-Berlin wünscht viel Glück und Erfolg bei der Bewerbung.


Women + Work

Beitrag vom 01.11.2007

AVIVA-Redaktion