Beteiligung von Frauen auf der Berlinale 2008 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im August 2022 - Beitrag vom 11.02.2008


Beteiligung von Frauen auf der Berlinale 2008
Anna Tremper

Der Verband der Filmarbeiterinnen stellt unter der provokanten Frage: "Haben Sie heute schon einen Film von einer Frau gesehen?" eine Statistik zum tatsächlichen Frauenanteil bei der Berlinale vor.




Ein knappes Drittel aller Berlinale-Filme ist von einer Regisseurin

Seit Anfang der 80er Jahre errechnet der Verband der Filmarbeiterinnen den Anteil an den von Frauen gemachten Filmen auf der Berlinale. Am ersten Berlinale-Wochenende wurde die neue Statistik veröffentlicht und auf rund 600 Flyern unter den FachbesucherInnen verteilt. Im Widerspruch zur Meinung einiger Magazine und Zeitungen, die die Berlinale zum Festival der Frauen erhoben haben, zeigt die Statistik andere Zahlen. 29,6 Prozent aller Filme auf der Berlinale wurden von Frauen gemacht. Zwei Filme von Regisseurinnen sind im Wettbewerb vertreten, in dem 21 Filme um die Bären ins Rennen gehen. "Viele Regisseurinnen sind in den Genres Dokumentar- und Kurzfilm vertreten, die normalerweise nicht so teuer zu produzieren sind. Größere Beträge werden anscheinend noch immer lieber Männern anvertraut", sagt Silvana Abbrescia-Rath, Vorsitzende des Verbandes der Filmarbeiterinnen.

Die Statistik wird von der Kamerafrau Sophie Maintigneux erstellt, Vorstandsmitglied des Verbandes der Filmarbeiterinnen.

Lesen Sie weiter auf AVIVA-Berlin:
"12. Verleihung des Femina-Film-Preises".

Weitere Infos finden Sie unter:
www. verbandderfilmarbeiterinnen.de


Women + Work

Beitrag vom 11.02.2008

AVIVA-Redaktion