Girls´Day - Mädchen-Zukunftstag 2008 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Women + Work



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 11.04.2008


Girls´Day - Mädchen-Zukunftstag 2008
Anna Tremper

Am 24.04.2008 ist es wieder soweit. Unternehmen, Hochschulen, Forschungszentren und weitere Einrichtungen öffnen ihre Türen und ermöglichen Mädchen Einblicke in eine mögliche Zukunft. Machen Sie mit




Mit dem Aktionstag haben etwa 650.000 Mädchen bereits Berufe entdecken können, in denen Frauen bisher noch unterrepräsentiert sind. Teilnehmen können Schülerinnen ab Klasse 5. Jedes fünfte Unternehmen erhält mittlerweile Bewerbungen von jungen Frauen aufgrund des Mädchen-Zukunftstags. Acht Prozent haben bereits ehemalige Girls´Day-Teilnehmerinnen eingestellt - sehr viel angesichts der Tatsache, dass der Großteil der Mädchen erst 15 Jahre oder jünger ist.

Ebenfalls erfreulich: Wenn sich junge Frauen für einen Beruf in Technik, Naturwissenschaften, IT und Handwerk entscheiden, gehören sie häufig zu den Besten. Bei der zweiten nationalen Bestenehrung der IHK-Berufe wurden in den technischen und naturwissenschaftlichen Berufen 18 weibliche Azubis als Beste ausgezeichnet. Unter den Berufen sind z.B.: Industriemechanikerin, Maschinen- und Anlagenführerin oder Brauerin/Mälzerin. Auch in vielen Handwerksberufen sind Frauen besonders erfolgreich. Bei den Gesellen- und Abschlussprüfungen im Handwerk liegt ihre Erfolgsquote über der der Männer. Als Steinmetzin, Metallbauerin, Kraftfahrzeugmechatronikerin, Elektroinstallateurin, Tischlerin und Bäckerin sind Frauen wirklich "Spitze".

Auch in diesem Jahr ruft das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit gemeinsam mit den Girls´Day-Aktionspartnern, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), der Initiative D21, der Bundesagentur für Arbeit, dem Deutschen Gewerkschaftsbunde der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag, dem Zentralverband des Deutschen Handwerks und dem Bundesverband der Deutschen Industrie zur Teilnahme auf.

Mit dem Girls´Day sichern sich Unternehmen und Organisationen weibliche Kompetenz für die Zukunft und tragen durch ihre Beteiligung dazu bei, bestehende strukturelle Nachteile auszugleichen. Für die Wirtschaft in Deutschland ist der Girls´Day mittlerweile zum wichtigen Instrument des Personalmarketings geworden. Geheimnis des Erfolgs ist die spezifische Ansprache von Mädchen, die an diesem Tag in Werkstätten und Laboren selbst aktiv werden können und frei von Geschlechterklischees ihr Faible für Technik entdecken. Über 90 Prozent der Mädchen beurteilen den Tag mit gut oder sehr gut. Die hohe Akzeptanz des Aktionstags bei Organisationen, Lehrkräften und in der Öffentlichkeit steigt weiter.

Auch AVIVA-Berlin beteiligt sich am Girls´Day und stellt wieder 2 Plätze für Mädchen zur Verfügung, die einen Einblick in redaktionelle Abläufe erhalten möchten.

Weitere Informationen zum Girl´s Day finden Sie unter:
www.girls-day.de


Women + Work

Beitrag vom 11.04.2008

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Berliner Frauenpreis 2022 ausgeschrieben

. . . . PR . . . .

Berliner Frauenpreis 2022 ausgeschrieben
Nominierungen können bis zum 10. Oktober 2021 eingereicht werden.
Infos zu den Auswahlkriterien, den Teilnahmebedingungen und dem Ausschreibungsformular als Download unter: www.berlin.de

Online: UNIDAS: Frauen im Dialog. Begegnungen, Diskussionen und Impulsvorträge aus Salvador, Brasilien und Berlin, Deutschland.

Eine digitale, transatlantische Konferenz von UNIDAS - dem Netzwerk von Frauen aus Deutschland, Lateinamerika und der Karibik, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt, und dem Frauenministerium des Bundesstaates von Bahia.

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

Raupe und Schmetterling
Paula Panke
bücherfrauen - women in publishing
FCZB
GEDOK-Berlin
BEGiNE
gründerinnenzentrale
Frauenkreise