Vera Weidenbach - Die unerzählte Geschichte. Verlosung. Buchpremiere am 15. September 2022 in der Buchhandlung Buchkönigin in Berlin-Neukölln - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Gewinnspiele



AVIVA-BERLIN.de im September 2022 - Beitrag vom 12.09.2022


Vera Weidenbach - Die unerzählte Geschichte. Verlosung. Buchpremiere am 15. September 2022 in der Buchhandlung Buchkönigin in Berlin-Neukölln
AVIVA-Redaktion

"Wie Frauen die moderne Welt erschufen – und warum wir sie nicht kennen", so lautet der Untertitel des Buchs der Journalistin und Kolumnistin, die für ihren Podcast "Affäre Deutschland" mit dem Reporterpreis ausgezeichnet wurde. AVIVA-Berlin verlost 2 Bücher




Frauen veränderten schon immer die Welt:

Sie waren nicht nur "die Ersten ihrer Art", sie waren die Ersten überhaupt. Sie forschten, schrieben Weltliteratur und läuteten neue Epochen in der Kunst ein. Vera Weidenbach macht endlich sichtbar, welchen Anteil Frauen an unserer modernen Welt haben. In Wahrheit schuf nicht Walt Disney den ersten Trickfilm, sondern Lotte Reiniger. Rosalind Franklin beschrieb die DNA, Ada Lovelace entwickelte das erste Computerprogramm und Lise Meitner die Kernspaltung. Camille Claudel prägte die Bildhauerei der Moderne, und Margarete Steffin brachte die Stimmen der kleinen Leute in die weltberühmt gewordenen Stücke von Bertolt Brecht.

"Diesem Buch geht es nicht um Erfolgs- oder Held*innengeschichten. Und das ist gut so. Vera Weidenbach braucht kein Pathos und keine Verklärung der westlichen Moderne, um sie mit scharfem Blick und klarer Sprache umzuschreiben und zu zeigen, was in den meisten Büchern bis heute fehlt: die Geschichte ihrer Frauen." Şeyda Kurt

Zur Autorin: Vera Weidenbach, 1990 geboren, studierte Philosophie, Biologie und Politik und besuchte die Deutsche Journalistenschule. Sie ist freie Journalistin und Kolumnistin. Als Reporterin hat sie aus dem ARD-Hauptstadtstudio in Berlin über Bundespolitik in Radio und Fernsehen berichtet. Außerdem hat sie Nachrichten gesprochen und macht Podcasts. Zusammen mit ihren Kolleg*innen von der Produktionsfirma ikone media wurde sie 2020 für den Podcast "Affäre Deutschland" mit dem Reporterpreis ausgezeichnet.
Mehr Infos: twitter.com/veraweiden

Buchpremiere - Lesung und Gespräch
Am Donnerstag, den 15. September 2022 um 19:30 Uhr stellt Vera Weidenbach ihr Buch "Die unerzählte Geschichte. Wie Frauen die moderne Welt erschufen - und warum wir sie nicht kennen" in der Buchhandlung "Buchkönigin" (Hobrechtstraße 65, 12047 Berlin). Moderation: Amna Franzke (ZEIT Campus)
Eintritt frei

AVIVA-Tipp Vera Weidenbach hat sich auf Spurensuche begeben und anhand einer beeindruckenden Fülle von Namen und Biografien den weiblichen Anteil an der Geschichtsschreibung sichtbar gemacht. Schade, dass die explizite Forderung nach mehr Sichtbarkeit von Frauen darin nicht auch Eingang über die Sprache gefunden hätte. Emily Dickinson als "eine der wichtigsten Lyriker der USA" zu bezeichnen, ist dabei leider nur ein Beispiel unter vielen. Davon abgesehen sind Vera Weidenbachs Buch "Die unerzählte Geschichte. Wie Frauen die moderne Welt erschufen - und warum wir sie nicht kennen" viele interessierte Leser*innen zu wünschen.

Vera Weidenbach
Die unerzählte Geschichte. Wie Frauen die moderne Welt erschufen - und warum wir sie nicht kennen

Originalausgabe
352 Seiten
20,00 € (D) / 20,60 € (A)
Auch als E-Book erhältlich
ISBN: 978-3-644-01229-5
Rowohlt Verlag. Erstverkaufstag: 13.09.2022
Mehr zum Buch unter: www.rowohlt.de


AVIVA-Berlin verlost 2 Bücher. Bitte senden Sie uns dazu den AVIVA-Tipp aus unserer Rezension von Nicole Seifert - FRAUEN LITERATUR. Abgewertet, vergessen, wiederentdeckt bis zum 30.12.2022 per Email an: info@aviva-berlin.de


Weiterlesen auf AVIVA-Berlin

Nicole Seifert - FRAUEN LITERATUR. Abgewertet, vergessen, wiederentdeckt
Schriftstellerinnen gab es zu jeder Zeit. Und seit Jahrhunderten stoßen ihre Werke in unserer männergeprägten Kultur und Gesellschaft auf dieselben Hindernisse und Vorurteile. Es ist wirklich Zeit, auch ein breites Publikum jenseits der feministischen Literaturwissenschaft für die dahinterliegenden Mechanismen zu sensibilisieren. Das macht Nicole Seifert mit dem vorliegenden Buch virtuos. Ein Buch, das wirklich alle lesen sollten.

Picture a Scientist - Frauen in der Wissenschaft . Doku von Sharon Shattuck und Ian Cheney. Ab 12. November 2021 auf DVD
In ihrem Dokumentarfilm stellt das Regie-Duo aus Sharon Shattuck und Ian Cheney eindrücklich dar, wie sehr Frauen in der Wissenschaft Diskriminierungen aufgrund ihres Geschlechts ausgesetzt sind. "Picture a Scientist" zeigt den Kampf von Wissenschaftlerinnen um Anerkennung, Sichtbarkeit und Respekt.

Philosophinnen - Von Hypatia bis Angela Davis: Herausragende Frauen der Philosophiegeschichte. Herausgegeben von Rebecca Buxton und Lisa Whiting
Die Schlüsselwerke der Philosophie wurden alle von Männern geschrieben? Ganz und gar nicht! Zwanzig Essays portraitieren brillante Frauen von der Antike bis zur Gegenwart, deren Beiträge zur Philosophie bis heute zu wenig anerkannt wurden. (2021)

Caroline Criado-Perez: Unsichtbare Frauen. Wie eine von Daten beherrschte Welt die Hälfte der Bevölkerung ignoriert. Rebecca Solnit: Recollections of My Non-Existence
Gleich zwei Neuerscheinungen widmen sich der Unsichtbarmachung von Frauen. Während die Autorin und Rundfunkjournalistin Caroline Criado-Perez eine schier unglaubliche Anzahl von Studien und Artikeln ausgewertet hat, die die Nicht-Existenz von Frauen in der Gesellschaft belegen, lädt die Essayistin Rebecca Solnit die Leserin in ihr Leben ein und beschreibt, wie sie wurde, welche sie heute ist. (2020)

Pénélope Bagieu - Die Unerschrockenen 2. Fünfzehn Porträts außergewöhnlicher Frauen
Der zweite Band der Unerschrockenen ist erschienen! Ob Tierdolmetscherin, Banditenkönigin oder Vulkanologin: die begnadete Cartoonistin und Comic-Künstlerin Pénélope Bagieu ("California Dreamin´ - Cass Elliot and The Mamas & the Papas") zeichnet auch hier wieder ein breites Spektrum abenteuerlichster Frauen, die voller Mut, Eigensinn und Klugheit lebten. (2018)

Dava Sobel - Das Glas-Universum. Wie die Frauen die Sterne entdeckten
"Langperiodische Veränderliche", "Spektralserie", "Pekuliarobjekte", "Cepheiden" oder "Wasserstofflinienalphabet" sind für Sie Fremdwörter? Nach der Lektüre von "Glas-Universum" der Wissenschaftsredakteurin der New York Times, Dava Sobel, nicht mehr! (2018)

Ms. Monopoly. Das neue Spiel gegen den Gender Pay Gap
Hasbro mischt die Karten neu. Bei Ms. Monopoly werden Erfinderinnen gefeiert und auch die Spielerinnen verdienen bzw. gewinnen mehr als die Spieler. Auch sonst gibt es einige Neuerungen: Statt Grundstücken kaufen die Spieler*innen Produkte, die es ohne die innovativen Frauen, die sie erfunden haben, nicht geben würde. Und: statt Häusern und Hotels werden Zentralen gebaut, die weder an die Bank noch an die Mitspieler*innen verkauft werden dürfen! (2020)

Liv Strömquist - I´m every woman
In ihrem neuesten feministischen Comic verhandelt die schwedische Politikwissenschaftlerin, Comiczeichnerin und Radiomoderatorin Liv Strömquist eine Vielzahl von gesellschaftsrelevanten Themen. Im Fokus stehen dabei all jene Frauen, die Zeit ihres Lebens im Schatten ihrer berühmten Partner standen: Mit bewegenden Ausschnitten der Biografien von unter anderem Jenny Marx, Priscilla Presley und Yoko Ono dekonstruiert Strömquist in diesem Buch den Mythos des "männlichen Genies." (2019)

Slavenka Drakulić: Mileva Einstein oder Die Theorie der Einsamkeit. Marie Benedict: Frau Einstein
Kurz vor ihrem 70. Todestag am 4. August 2018 sind zwei Romane über Mileva Marić erschienen, deren Herangehensweisen sehr unterschiedlich sind. Sichtbar machen beide das Leben und Wirken von Mileva Marić: Die serbische Mathematikerin und Physikerin und erste Ehefrau von Albert Einstein war 1896 die zweite Frau, die an der der Abteilung für Mathematik und Physik am Polytechnikum Zürich ein volles Studium absolvierte. (2018)

Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen
Der mitreißende Film, für drei Oscars nominiert, erzählt die wahre und weitgehend unbekannte Geschichte drei afroamerikanischer Mathematikerinnen, die Anfang der 60er Jahre die ersten NASA-Missionen möglich machten - zu einer Zeit, die von Rassentrennung bestimmt war und Computer noch nicht existierten. (2017)

Darwins Schwestern. Porträts von Naturforscherinnen und Biologinnen - herausgegeben von Gudrun Fischer
Seit Jahrhunderten widmen sich engagierte Frauen der Naturforschung und der Biologie. Gudrun Fischer versammelt in diesem Band fünfzehn eindrucksvolle Portraits mutiger Forscherinnen. (2009)


Hinweis zum Datenschutz:
Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie unserer Datenschutzerklärung
Durch die Teilnahme an diesem Gewinnspiel und im Falle eines Gewinns stimmen Sie der Übertragung Ihrer Daten (Name, Anschrift und E-Mail-Adresse) zu.
Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung bzw. unsere vorherige Anfrage nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.





Text/Copyright:


Gewinnspiele

Beitrag vom 12.09.2022

AVIVA-Redaktion