Politisches - von August bis Oktober 2019 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
AVIVA-Berlin > Veranstaltungen in Berlin > Politisches AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Jüdisches Leben
   Lesungen
   Exhibitions
   on stage
   Politisches
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   Gewinnspiele
   Frauennetze
   E-cards
   About us
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2019







 
 



AVIVA-BERLIN.de im August 2019 - Beitrag vom 17.08.2019


Politisches - von August bis Oktober 2019
AVIVA-Redaktion

In diesem AVIVA-Berlin-Veranstaltungskalender finden Sie einen Überblick über Tagungen, Fortbildungen, Kundgebungen, Workshops, Netzwerktreffen, Filmvorführungen, Ausstellungen oder Theaterstücke



Liebe LeserInnen, diese Seite wird regelmäßig aktualisiert, es lohnt sich also, öfter vorbeizuschauen! Zur Info - Sie finden die Termine chronologisch nach dem Beginndatum geordnet, bitte scrollen Sie sich daher am besten immer durch diesen Kalender, um zu einem bestimmten Datum zu gelangen.
Ihre AVIVA-Berlinerinnen


  • Montag, 26. August 2019, 19.00 Uhr
    Jeden 4. Mo im Monat

    Politischer Philosophiestammtisch
    ´Freiheit ist keine Metapher´
    Gedankenaustausch gegen antiemanzipatorische Entwicklungen.
    Infos per eMail oder telefonisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: andrea.1963@email.de
    www.begine.de

  • Dienstag, 27. August 2019, 20 Uhr. Einlass ab 19:30 Uhr
    Buchpremiere: Emilia Smechowski "Rückkehr nach Polen. Expeditionen in mein Heimatland" (Hanser Berlin)
    Wie bereits in "Wir Strebermigranten" beschäftigt sich Emilia Smechowski auch in ihrem neuen Roman mit ihrer Herkunft und Identität. 1983 in Polen geboren, floh sie mit ihrer Familie 1988 nach Westberlin. Als renommierte Reporterin kehrt Smechowski nach Polen zurück, ihre fremd gewordene Heimat – um dort zu leben und um zu erkunden, was die Menschen des Landes umtreibt. Sie beschreibt eine zerrissene Nation: Der Riss geht durch die Familien, er ist präsent, wenn beim Sonntagsessen über Politik gestritten oder geschwiegen wird. Smechowski erzählt vom Alltag voller Widersprüche, sie spricht mit Politiker*innen wie Bäuerinnen*Bauern, sie reist in Städte und abgelegene Gegenden, um zu verstehen: Was ist seit 1989 passiert, dass so viele Menschen nicht mehr an den Wert der Freiheit glauben?
    Moderation: Margarete Stokowski
    Billetts im VVK: 11,50 Euro + Gebühren / AK: 13,- Euro. Karten im Pfefferberg Theater und an vielen Vorverkaufskassen
    Weitere Infos zum Buch: www.hanser-literaturverlage.de. Die Veranstaltung auf Facebook unter: www.facebook.com
    Veranstaltungsort: Pfefferberg Theater
    Schönhauser Allee 176
    10119 Berlin

  • Donnerstag, 29. August 2019, 19.00 Uhr
    Jeden Do

    Lesbennetzwerk in Schöneberg
    Offener Stammtisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Freitag, 30. August 2019, 19.00 Uhr
    LAZ reloadedxx: Potse 139 und BEGiNE
    Manu Giese erzählt in einem Bildervortrag die Geschichte des Hauses "Potse 139" und ihrer Projekte. Manu hat das Haus in der Potsdamer Str. 139 mit Instand gesetzt und ist bis heute in der BEGiNE engagiert.
    Einführung: Barbara Hoyer (Projektkoordinatorin Kultur) berichtet über die aktuelle Situation in der "Potse" und der BEGiNE.
    Veranstalterin: LAZ RELOADEDxx
    Eintritt frei, Spenden willkommen
    Veranstaltungsort: BEGINE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    www.begine.de
    www.laz-reloaded.de

  • 4. und 8. September 2019
    Lauter, immer lauter? Deutsch-Israelische Literaturtage 2019
    Längst ist die rechtspopulistische Herausforderung zum weltweiten Phänomen geworden. Auch in Deutschland und in Israel werden die Stimmen der Populisten immer lauter. Wie konnte es so weit kommen? Und was wird dagegen getan? "Lauter, immer lauter?" ist das Motto der Deutsch-Israelischen Literaturtage 2019. Acht Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Israel und Österreich lesen und diskutieren über den Umgang mit Populist*innen und Polarisierungen.
    Sami Berdugo, eine der wichtigen literarischen Stimmen in Israel, stellt am Eröffnungsabend seinen bislang noch nicht ins Deutsche übersetzten Roman "An Ongoing Tale Upon Land" vor, ein literarischer, sehr persönlicher Streifzug durch das heutige Israel. Die in Israel mehrfach ausgezeichnete Autorin Maayan Ben Hagai, erzählt in ihrem ebenfalls noch nicht ins Deutsche übersetzten Coming of Age-Roman "Walkman" von einer jungen Frau, die nach dem Militärdienst ihren eigenen Weg und eine eigene Haltung zu den verschiedenen gesellschaftlichen Gruppierungen um sie herum finden muss. Der ehemalige Geheimdienstoffizier Dov Alfon, heute ein bekannter Journalist und Kulturschaffender, wird sein kürzlich auf Deutsch erschienenes Debüt "Unit 8200" erstmals in Deutschland präsentieren. Der Krimi stand monatelang auf den israelischen Bestsellerlisten und ist für den "International Dagger" (2019) nominiert.
    Zur Eröffnung am Mittwoch, 4. September 2019, 20 Uhr: Lesung und Diskussion mit Sami Berdugo und Franzobel. Moderation: Shelly Kupferberg
    Begrüßung durch Dr. Ellen Ueberschär, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung und Klaus-Dieter Lehmann, Präsident des Goethe-Instituts
    "Lauter, immer lauter?" mit: Dov Alfon, Friedrich Ani, Sami Berdugo, Maayan Ben Hagai, Franzobel, Dilek Güngör, Mati Shemoelof und Tijan Sila.
    Berlin
    www.goethe.de/literaturtage
    www.boell.de/literaturtage

  • Donnerstag, 12. September 2019, 19.00 Uhr, Donnerstag, 19. September 2019, 19.00 Uhr, Donnerstag, 26. September 2019, 19.00 Uhr
    Jeden Do

    Lesbennetzwerk in Schöneberg
    Offener Stammtisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Donnerstag, 26. September 2019, 19 – 20.30 Uhr
    Nachhaltige Klimapolitik – nicht ohne Geschlechtergerechtigkeit
    Der Klimawandel hat unterschiedliche Auswirkungen auf Frauen und Männer, überall auf der Welt. Ebenso können sich die Maßnahmen zur Minderung des Klimawandels oder zur Anpassung an bereits eingetretene Klimaveränderungen unterschiedlich auswirken. Die Veranstalterinnen wollen darüber diskutieren, wie dies mit gesellschaftlichen Rollenzuschreibungen und Verantwortlichkeiten zusammenhängt und was Frauen zum Klima- und Umweltschutz beitragen (können).
    Mit Ulrike Röhr, GenderCC – Women for Climate Justice e.V.
    Von Frauen für Frauen, kein Eintritt
    Veranstaltungsort: Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.
    Große Hamburger Straße 28
    10115 Berlin
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-282 74 35, Email: info@evas-arche.de
    www.evas-arche.de

  • Mittwoch, 30. Oktober 2019, 19 Uhr
    Lesung "Unterhörte Ostfrauen – Lebensspuren in zwei Systemen" mit Ellen Händler und Uta Mitsching-Viertel
    Uta Mitsching-Viertel und Ellen Händler, zwei Frauen* mit sowohl ost- als auch westdeutscher Biografie, haben die letzten zwei Jahre damit verbracht, mit ostdeutschen Frauen* über ihre Lebensleistungen der vergangenen 30 Jahre zu sprechen. Entstanden ist das Buch "Unerhörte Ostfrauen – Lebensspuren in zwei Systemen". 37 Frauen* mit den unterschiedlichsten Hintergründen erzählen von ihrem Leben in der DDR, ihren Ansprüchen, ihren Gedanken zur Wende und den letzten 30 Jahren im wiedervereinigten Deutschland. So vielfältig wie die Frauen* sind auch ihre Geschichten – manche komisch, andere tragisch, aber in jedem Fall authentisch.
    Veranstaltungsort: Frauenzentrum Paula Panke e.V.
    Schulstraße 25
    13187 Berlin
    Telefon: 030 485 47 02, Email: frauenzentrum@paula-panke.de
    www.paula-panke.de
    www.facebook.com/FrauenzentrumPaulaPanke

    Fortlaufend:

    Suche nach Datum:
    August
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 23 4
    567 8 9 1011
    1213 14 15161718
    1920 21 22 232425
    26 2728 29 3031
    Heute: 17.08.2019 Morgen: 18.08.2019

      Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember



  • Veranstaltungen in Berlin > Politisches Beitrag vom 17.08.2019 AVIVA-Redaktion 





      © AVIVA-Berlin 2019 
    zum Seitenanfang   suche   sitemap   impressum   datenschutz   home   Seite weiterempfehlenSeite drucken