Politisches - von Juni bis Juli 2019 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale Finanzkontor
AVIVA-Berlin > Veranstaltungen in Berlin > Politisches AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Jüdisches Leben
   Lesungen
   Exhibitions
   on stage
   Politisches
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   Gewinnspiele
   Frauennetze
   E-cards
   About us
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2019







 
 



AVIVA-BERLIN.de im Juni 2019 - Beitrag vom 17.06.2019


Politisches - von Juni bis Juli 2019
AVIVA-Redaktion

In diesem AVIVA-Berlin-Veranstaltungskalender finden Sie einen Überblick über Tagungen, Fortbildungen, Kundgebungen, Workshops, Netzwerktreffen, Filmvorführungen, Ausstellungen oder Theaterstücke



Liebe LeserInnen, diese Seite wird regelmäßig aktualisiert, es lohnt sich also, öfter vorbeizuschauen! Zur Info - Sie finden die Termine chronologisch nach dem Beginndatum geordnet, bitte scrollen Sie sich daher am besten immer durch diesen Kalender, um zu einem bestimmten Datum zu gelangen.
Ihre AVIVA-Berlinerinnen


  • Montag, 17. Juni 2019, 17:30 Uhr
    "Stonewall Was A Riot!" Queer Poetry I Zum 50. Jahrestag der weltweiten Emanzipations- und Bürgerrechtsbewegung
    Diese Veranstaltung, die im Rahmen des poesiefestival Berlin von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Kooperation mit dem Haus für Poesie und dem STUDIO Я des Maxim Gorki Theaters organisiert wird, steht ganz im Zeichen "50 Jahre Stonewall". Sie geht der Frage nach, inwieweit sich der Kampf der LGBT-Community um Gleichberechtigung und Akzeptanz in der Literatur, insbesondere in der Poesie, niederschlägt.
    Vor 50 Jahren, in der Nacht vom 27. Juni 1969, wurde das "Stonewall Inn", eine Homosexuellenbar in der New Yorker Christopher Street, zum Schauplatz eines historischen Ereignisses. Zum wiederholten Mal wurde das Lokal von einer willkürlichen Polizeirazzia heimgesucht, bei der die Gäste beschimpft, häufig unter banalen Vorwänden verhaftet und malträtiert wurden. Doch in jener Nacht setzten sich die Besucher*innen zur Wehr. Der zweitägige Aufstand, bei dem zuletzt rund 1000 Menschen ihrer Wut Ausdruck verliehen, wurde zum Sinnbild der homosexuellen Selbstbefreiung und eines erstarkenden Selbstbewusstseins. Er markierte den Beginn der Emanzipationsbewegung nicht nur in den USA. Weltweit wird das Ereignis seitdem in Form von Christopher Street Day-Paraden, Stonewall-Demonstrationen und Gay Pride Days gefeiert.
    Podiumsgespräch "Stonewall Was A Riot": 17:30 Uhr, Clubraum I 6/4 Euro
    Lesung "Queer Poets – Queer Voices": 20 Uhr, Kleines Parkett I 10/7 Euro
    Kombiticket für beide Veranstaltungen: 13/8 Euro
    Weitere Infos unter:www.facebook.com, www.haus-fuer-poesie.org und www.haus-fuer-poesie.org
    Veranstaltungsort: Akademie der Künste
    Hanseatenweg 10
    10557 Berlin

  • Mittwoch, 19. Juni 2019, 19 Uhr
    Wendeländer: Mythen, Legenden und Fakten über Zustand und Abwicklung der DDR-Wirtschaft mit Prof. Christa Luft
    Über mögliche und unmögliche Alternativen für Auswege aus der gescheiterten sozialistischen Planwirtschaft der DDR und Übergänge in den Kapitalismus des vereinigten Deutschlands wird Prof. Christa Luft referieren. Die Ökonomin war Ministerin für Wirtschaft in der DDR-Übergangsregierung und Rektorin an der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst (HfÖ). 1994 ging sie als direkt gewählte Bundestagsabgeordnete der PDS in die Bundespolitik und wirkte hier bis 2002 als stellvertretende Fraktionsvorsitzende und haushaltspolitische Sprecherin.
    Zu dieser Veranstaltung sind auch Männer* willkommen.
    Moderation: Astrid Landero, Journalistin, Projektleiterin von Paula Panke e.V
    Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Wendezeiten: Frauen als Akteurinnen auf der Suche nach gesellschaftspolitischen Alternativen 1989/90. Erfahrungen mit Aufbrüchen, Umbrüchen, Abbrüchen und neuen Hoffnungen", eine Kooperation von OWEN – Mobile Akademie für Geschlechterdemokratie und Friedensförderung e.V. und Paula Panke e.V.
    Veranstaltungsort: Frauenzentrum Paula Panke e.V.
    Schulstraße 25
    13187 Berlin
    www.paula-panke.de
    www.facebook.com/FrauenzentrumPaulaPanke

  • Donnerstag, 20. Juni 2019, 19.00 Uhr, Donnerstag, 27. Juni 2019, 19.00 Uhr
    Jeden Do

    Lesbennetzwerk in Schöneberg
    Offener Stammtisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Montag, 24. Juni 2019, 19.00 Uhr
    Jeden 4. Mo im Monat

    Politischer Philosophiestammtisch
    ´Freiheit ist keine Metapher´
    Gedankenaustausch gegen antiemanzipatorische Entwicklungen.
    Infos per eMail oder telefonisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: andrea.1963@email.de
    www.begine.de

  • Sonntag, 30. Juni 2019, 15.00 Uhr
    Pionierin der Lesbenforschung – Ilse Kokula
    Film von Madeleine Marti, Zürich

    Ilse Kokula, Soziologin, ist eine Pionierin der Lesbenforschung. Bereits 1975 hat sie ihre Uni-Abschlussarbeit über die HAW-Frauengruppe (Homosexuelle Aktion Westberlin) im LAZ (lesbisches Aktionszentrum) publiziert. Sie hielt zahlreiche Vorträge im deutschsprachigen Raum und in den Niederlanden, wo sie 1985 in Utrecht eine Gastprofessur inne hatte, engagierte sich in der Gewerkschaft ötv und schrieb insgesamt sechs Bücher über die soziale Situation und die Geschichte von Lesben. Von 1989 bis 1996 war sie die erste Co-Leiterin des "Referat für gleichgeschlechtliche Lebensweisen" für Berlin.
    Zum 75. Geburtstag im Januar 2019 hat die Zürcher Literaturwissenschaftlerin Madeleine Marti, welche mit Ilse seit vierzig Jahren befreundet ist, dieses filmische Porträt gemacht (30 Min.).
    Nach dem Film gibt es ein Gespräch mit Ilse Kokula und Madeleine Marti, moderiert von Doris Hermanns, Autorin, Übersetzerin und Redakteurin.
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamerstr. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Sonntag, 07. bis Freitag, 12. Juli 2019
    19. Sommeruniversität der Friedrich-Ebert-Stiftung: "Erkämpft, verteidigt - gefährdet? Demokratie braucht Rückenwind!"
    100 Jahre Frauenwahlrecht, 70 Jahre Grundgesetz, 30 Jahre friedliche Revolution. Vor 100 Jahren hält Marie Juchacz als erste Frau eine Rede vor einem demokratisch gewählten deutschen Parlament - wichtige Wegmarken der deutschen Demokratie. Die 19. Sommeruniversität schaut aber auch nach vorn: Wie sieht eine Bestandsaufnahme, wie die Demokratie der Zukunft aus? Welche Rolle spielen Grundwerte für unser demokratisches Zusammenleben? Wie steht es um das Verhältnis von Demokratie und Kapitalismus? Welche Bedeutung haben Parteien für die Demokratie der Zukunft? Wie steht es um die Demokratie in Europa und weltweit? Unter anderen werden diese Fragen in Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Workshops und anderen interaktiven Formaten gemeinsam mit jungen engagierten Nachwuchskräften und Vertrer_innen aus Wissenschaft, Politik, Medien und Zivilgesellschaft diskutiert.
    Bei der Auswahl der Teilnehmer_innen werden die Angaben im Anmeldebogen, Ausgewogenheit zwischen den Geschlechtern und die Mischung zwischen neuen Teilnehmer_innen und Teilnehmer_innen, die bereits teilgenommen haben, berücksichtigt.
    Weitere Informationen und das Formular für die Bewerbung unter: www.fes-soziale-demokratie.de
    Mehr Infos auch unter: www.facebook.com
    Ausgefüllte Bewerbungsschreiben bitte bis zum 24. März 2019 per E-Mail an: sommeruni@fes.de
    Die ausgewählten Teilnehmer_innen erhalten bis Mitte April 2019 ein Bestätigungsschreiben und weitere Informationen zum Verlauf und Programm.
    Die Veranstaltung wird in der Nähe Berlins stattfinden.
    Die Friedrich-Ebert-Stiftung trägt die Kosten für die Veranstaltung inkl. Materialien sowie Übernachtung und Verpflegung. Fahrtkosten werden nicht übernommen.

  • Sonntag, 07. Juli 2019, 11:00 – 16:00 Uhr
    Feminist Inspired & Proud, kurz: FIP – Vom Ursprung der Welt und den kleinen Unterschieden
    "Dieser Tagesworkshop lädt ein, sich vom Strömquist´s Comic "Der Ursprung der Welt" inspirieren zu lassen: Aus verschiedenen Blickrichtungen nähern wir uns globaler und individueller Geschichte und geben Raum zum Austausch unter Frauen*. Beflügelt vom Gedanken der Freiheit werden wir im spielerischen Austausch Grenzen wahrnehmen, benennen und überschreiten. Gemeinsam diskutieren wir Erscheinungsformen des Patriarchats und stellen uns der Angst vor Macht und Veränderung."
    Veranstaltet vom Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung, realisiert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.
    Anmeldung: calendar.boell.de
    Weiterlesen auf AVIVA-Berlin: Die Rezension zu Liv Strömquist – Der Ursprung der Welt
    Veranstaltungsort: Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
    Sebastianstr. 21
    10179 Berlin
    (U Moritzplatz)

  • Donnerstag, 11. Juli 2019, 18.30 Uhr
    Jeden 2. Do im Monat

    Feminismus wagen!
    Feministische Partei Die Frauen - Offener Stammtisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE e.V.-Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    Potsdamerstr. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    www.begine.de

  • Donnerstag, 11. Juli 2019, 19.00 Uhr, Donnerstag, 18. Juli 2019, 19.00 Uhr, Donnerstag, 25. Juli 2019, 19.00 Uhr
    Lesbennetzwerk in Schöneberg
    Offener Stammtisch
    Jeden Do
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Montag, 22. Juli 2019, 19.00 Uhr
    Jeden 4. Mo im Monat

    Politischer Philosophiestammtisch
    ´Freiheit ist keine Metapher´
    Gedankenaustausch gegen antiemanzipatorische Entwicklungen
    Thema + Infos per eMail
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: andrea.1963@email.de
    www.begine.de

  • Freitag, 26. Juli 2019, 19.00 Uhr
    DEMO: Dyke-March Berlin - Auf die Straße, fertig, los!
    Wir gehen gemeinsam zum Treffpunkt am Tempelhofer Feld
    Treffpunkt in der BEGiNE um 18.00 Uhr Lasst uns dieses Mal 10.000 Dykes werden!
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, www.begine.de

    Fortlaufend:

    Suche nach Datum:
    Juni
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2
    3 4 5 67 89
    1011 12 13 14 1516
    17 18 19 2021 2223
    24 25 2627 28 29 30
    Heute: 17.06.2019 Morgen: 18.06.2019

      Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember



  • Veranstaltungen in Berlin > Politisches Beitrag vom 17.06.2019 AVIVA-Redaktion 





      © AVIVA-Berlin 2019 
    zum Seitenanfang   suche   sitemap   impressum   datenschutz   home   Seite weiterempfehlenSeite drucken