Lesungen und Talks sowie Führungen von Juli bis November 2019 in Berlin und Potsdam. BEGiNE, Begine, Interkulturelles Frauenzentrum S.U.S.I., Inselgalerie Berlin, Berlin - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale Finanzkontor
AVIVA-Berlin > Veranstaltungen in Berlin > Lesungen AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Jüdisches Leben
   Lesungen
   Exhibitions
   on stage
   Politisches
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   Gewinnspiele
   Frauennetze
   E-cards
   About us
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2019







 
 



AVIVA-BERLIN.de im Juli 2019 - Beitrag vom 22.07.2019


Lesungen und Talks sowie Führungen von Juli bis November 2019 in Berlin
AVIVA-Redaktion

Vorlesen lassen statt selber lesen - hier können Sie sich in den nächsten Wochen zurücklehnen und lauschen. Und hinterher vielleicht noch mit den Autorinnen ins Gespräch kommen und selbst einen Blick ins Buch werfen.



Liebe Leser*nnen, diese Seite wird regelmäßig aktualisiert, es lohnt sich also, öfter vorbeizuschauen.
Ihre/Eure AVIVA-Berlinerinnen

  • Freitag, 26. Juli 2019, 19.00 Uhr
    Jeden 4. Freitag im Monat

    EMMA-Club
    EMMA-Leserinnen aus Berlin treffen sich um gemeinsam über Artikel oder Dossiers der aktuellen EMMA-Ausgabe zu diskutieren. Das vorherige Lesen der EMMA ist keine Verpflichtung. Darüber hinaus unterstützt der EMMA-Club Veranstaltungen der EMMA in Berlin, geht bei Interesse zu feministischen Veranstaltungen und hat die Möglichkeit, über diese und weitere Themen für die EMMA aus Berlin zu berichten.
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Mittwoch, 21. August 2019, 18.00 Uhr
    Poesiestammtisch
    Eine offene Schreibgruppe für Jede, die Lust auf das Spiel mit Sprache hat (Stift und Papier mitbringen). Der Schwerpunkt liegt auf dem Improvisieren und Vorlesen im kleinen Kreis, auch Geschriebenes kann gerne mitgebracht werden.
    Jeden 3. Mittwoch im Monat
    Infos per eMail
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: ellni@gmx.de
    www.begine.de

  • 4. und 8. September 2019
    Lauter, immer lauter? Deutsch-Israelische Literaturtage 2019
    Längst ist die rechtspopulistische Herausforderung zum weltweiten Phänomen geworden. Auch in Deutschland und in Israel werden die Stimmen der Populisten immer lauter. Wie konnte es so weit kommen? Und was wird dagegen getan? "Lauter, immer lauter?" ist das Motto der Deutsch-Israelischen Literaturtage 2019. Acht Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Israel und Österreich lesen und diskutieren über den Umgang mit Populist*innen und Polarisierungen.
    Sami Berdugo, eine der wichtigen literarischen Stimmen in Israel, stellt am Eröffnungsabend seinen bislang noch nicht ins Deutsche übersetzten Roman "An Ongoing Tale Upon Land" vor, ein literarischer, sehr persönlicher Streifzug durch das heutige Israel. Die in Israel mehrfach ausgezeichnete Autorin Maayan Ben Hagai, erzählt in ihrem ebenfalls noch nicht ins Deutsche übersetzten Coming of Age-Roman "Walkman" von einer jungen Frau, die nach dem Militärdienst ihren eigenen Weg und eine eigene Haltung zu den verschiedenen gesellschaftlichen Gruppierungen um sie herum finden muss. Der ehemalige Geheimdienstoffizier Dov Alfon, heute ein bekannter Journalist und Kulturschaffender, wird sein kürzlich auf Deutsch erschienenes Debüt "Unit 8200" erstmals in Deutschland präsentieren. Der Krimi stand monatelang auf den israelischen Bestsellerlisten und ist für den "International Dagger" (2019) nominiert.
    Zur Eröffnung am Mittwoch, 4. September 2019, 20 Uhr: Lesung und Diskussion mit Sami Berdugo und Franzobel. Moderation: Shelly Kupferberg
    Begrüßung durch Dr. Ellen Ueberschär, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung und Klaus-Dieter Lehmann, Präsident des Goethe-Instituts
    "Lauter, immer lauter?" mit: Dov Alfon, Friedrich Ani, Sami Berdugo, Maayan Ben Hagai, Franzobel, Dilek Güngör, Mati Shemoelof und Tijan Sila.
    Berlin
    www.goethe.de/literaturtage
    www.boell.de/literaturtage

  • Mittwoch, 04. September 2019, Uhrzeit wird noch bekanntgegeben
    Isabel Fargo Cole liest: "Das Gift der Biene" (Edition Nautilus)
    Ostberlin, Mitte der 1990er: Endlich ist Christina angekommen in der Stadt ihrer Träume. Berlin nach dem Mauerfall, das ist für die junge Amerikanerin die Verheißung, der Ort der unbegrenzten Möglichkeiten. In der Gemeinschaft eines besetzten Hauses glaubt sie die Verwirklichung einer Utopie zu erleben. Wie bereits in "Die grüne Grenze" spürt Isabel Fargo Cole der historisch-menschlichen Erfahrung der DDR nach und lädt zu Buchpremiere, Lesung und Gespräch, moderiert von Schriftstellerin und Journalistin Annett Gröschner, ein.
    Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
    Chausseestraße 125
    10115 Berlin
    Mehr Infos zur Veranstaltung und zum Buch unter: www.edition-nautilus/buchpremiere.de und www.edition-nautilus.de

  • Mittwoch, 04. September 2019, 19 Uhr
    Sommerlesebühne "Das Patriarchat und ich"
    Wer gerne selbst Texte verfasst, bekommt auf der Sommerlesebühne die Gelegenheit, sie vor interessiertem Publikum vorzutragen. Jeder Vortragenden* stehen 10 Minuten zur Verfügung, die sie nach Belieben füllen darf – zum Beispiel mit einem Gedicht, einer Kurzgeschichte oder einer Erzählung aus dem eigenen Leben.
    Veranstaltungsort: Frauenzentrum Paula Panke
    Schulstraße 25
    13187 Berlin
    Anmeldung unter: frauenzentrum@paula-panke.de oder zu den telefonischen Sprechzeiten unter 030 485 47 02. Besucherinnen*, die zum Zuhören kommen brauchen sich nicht anzumelden.
    www.paula-panke.de
    www.facebook.com/FrauenzentrumPaulaPanke

  • Mittwoch, 11. September 2019, 19 Uhr
    Lesung mit Jasmin Tabatabai "Rosenjahre: Meine Familie zwischen Persien und Deutschland"
    Die Paula Panke e.V.-Frauen freuen sich sehr, die bekannte deutsch-iranische Schauspielerin, Aktivistin und Paula Panke-Schirmfrau Jasmin Tabatabai zu ihrer ersten Lesung nach der Sommerpause willkommen zu heißen! Jasmin Tabatabai, die ihre ersten Jahre in einer temperamentvollen Großfamilie verbrachte und Ende der 70er Jahre mit ihrer Familie nach Deutschland kam, liest aus ihrem 2011 erschienenen Buch "Rosenjahre". Sie erzählt sehr persönlich vom Leben ihrer Mutter, dem Zauber ihrer iranischen Herkunft und ihre frühen Kindheitserinnerungen an das unbeschwerte Aufwachsen zwischen zwei völlig unterschiedlichen Welten.
    Veranstaltungsort: Frauenzentrum Paula Panke e.V.
    Schulstraße 25
    13187 Berlin
    Telefon: 030 - 480 99 846, Email: frauenzentrum@paula-panke.de
    www.paula-panke.de
    www.facebook.com/FrauenzentrumPaulaPanke

  • Mittwoch, 30. Oktober 2019, 19 Uhr
    Lesung "Unterhörte Ostfrauen – Lebensspuren in zwei Systemen" mit Ellen Händler und Uta Mitsching-Viertel
    Uta Mitsching-Viertel und Ellen Händler, zwei Frauen* mit sowohl ost- als auch westdeutscher Biografie, haben die letzten zwei Jahre damit verbracht, mit ostdeutschen Frauen* über ihre Lebensleistungen der vergangenen 30 Jahre zu sprechen. Entstanden ist das Buch "Unerhörte Ostfrauen – Lebensspuren in zwei Systemen". 37 Frauen* mit den unterschiedlichsten Hintergründen erzählen von ihrem Leben in der DDR, ihren Ansprüchen, ihren Gedanken zur Wende und den letzten 30 Jahren im wiedervereinigten Deutschland. So vielfältig wie die Frauen* sind auch ihre Geschichten – manche komisch, andere tragisch, aber in jedem Fall authentisch.
    Veranstaltungsort: Frauenzentrum Paula Panke e.V.
    Schulstraße 25
    13187 Berlin
    Telefon: 030 485 47 02, Email: frauenzentrum@paula-panke.de
    www.paula-panke.de
    www.facebook.com/FrauenzentrumPaulaPanke

  • Mittwoch, 13. November 2019, 19 Uhr
    Lesung "Nenn mich November" mit Kathrin Gerlof
    Kathrin Gerlof, freie Journalistin und Autorin, erzählt in ihrem Roman "Nenn mich November" von Landflucht, Arbeitslosigkeit, Wendeverlierer*innen und Geflüchteten, erlebt in einem kleinen Dorf in Ostdeutschland. Das Protagonist*innenpaar Marthe, genannt "November", und David Lindenblatt versuchen nach Überschuldung und Privatinsolvenz in Berlin einen Neubeginn in einem ostdeutschen Dorf, ohne Arbeit und vernünftiges Internet.
    Veranstaltungsort: Frauenzentrum Paula Panke e.V.
    Schulstraße 25
    13187 Berlin
    Telefon: 030 485 47 02, Email: frauenzentrum@paula-panke.de
    www.paula-panke.de
    www.facebook.com/FrauenzentrumPaulaPanke

    Fortlaufend:

    Suche nach Datum:
    Juli
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1234 5 6 7
    8910 11 121314
    1516 17 1819 2021
    22 2324 25 26 2728
    2930 31
    Heute: 22.07.2019 Morgen: 23.07.2019

      Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember



  • Veranstaltungen in Berlin > Lesungen Beitrag vom 22.07.2019 AVIVA-Redaktion 





      © AVIVA-Berlin 2019 
    zum Seitenanfang   suche   sitemap   impressum   datenschutz   home   Seite weiterempfehlenSeite drucken