Jüdisches Leben in Berlin - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Veranstaltungen in Berlin Juedisches Leben





 

Chanukka 5784


 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2023 - Beitrag vom 07.12.2023


Jüdisches Leben in Berlin
AVIVA-Redaktion

Jüdisches und Israelisches Berlin. Auf AVIVA-Berlin informieren wir über eine Auswahl aktueller Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerte, Filme, Debatten, Ausstellungen und Tagungen.




Liebe LeserInnen, an dieser Stelle finden Sie - chronologisch geordnet - ausgewählte Veranstaltungen in Berlin
Ausführlichere Informationen finden Sie auch unter unserer Rubrik Jüdisches Leben.

Darüber hinaus erhalten Sie auf den Seiten der Jüdischen Gemeinde zu Berlin Informationen aus dem Gemeindeleben und die monatliche Gemeindezeitung zum Herunterladen, Beiträge im redaktionellen Teil, Veranstaltungen der Gemeinde und auch die anderer VeranstalterInnen sowie Termine jüdischer Feiertage unter: www.jg-berlin.org

zur Suche nach Terminen
  • 8. September 2023 bis 14. Januar 2024
    Ausstellung: Ein anderes Land. Jüdisch in der DDR
    Das Jüdische Museum Berlin (JMB) zeigt mit "Ein anderes Land. Jüdisch in der DDR" die erste große Ausstellung über jüdische Erfahrungen in der DDR. Damit beleuchtet das JMB einen Teil der deutschen Geschichte – von der Nachkriegszeit bis heute –, der bislang eher im Schatten anderer Erfahrungen und Erzählungen lag.
    Persönliche Objekte von Zeitzeug*innen und deren Nachkommen sowie Interviews von Jüdinnen und Juden, die ihre Geschichte erzählen, zeigen eine Vielzahl individueller Perspektiven. Sie vermitteln mitunter widersprüchliche Erfahrungen in Ostdeutschland, die sich insbesondere bei Fragen nach jüdischer Identität im Spannungsfeld von Zuschreibung und Selbstbild bewegen. Die Interviewten geben Einblick in historische Entwicklungen, sie erinnern sich, nehmen zu gesellschaftspolitischen Konflikten Stellung oder werfen Fragen auf, die zu den Ausstellungsobjekten im Bezug stehen.
    Mehr Informationen unter: www.jmberlin.de/ausstellung-ein-anderes-land
    Veranstaltungsort: Jüdisches Museum Berlin, Altbau, 1. OG

  • 9. November 2023 bis 11. Januar 2024. Eröffnung: Mi 8. November 2023, 19 Uhr
    Ausstellung: Zwischen Ruhm und Vergessen. Lasst uns Lea Deutsch kennenlernen!
    Lea Deutsch (1927–1943) war eine in der Zwischenkriegszeitgefeierte jüdisch-kroatische Kinderschauspielerin. Bis zu ihrem14. Lebensjahr spielte Lea in Dramen, Komödien, Opern und Operetten mit. Als in Kroatien 1941 die Ustascha an die Macht kamen, die nach nationalsozialistischem Vorbild begannen, Jüdinnen und Juden zu verfolgen, wurde sie von der Schule und vom Theater ausgeschlossen. Lea wurde im Frühling 1943 während des Transports nach Auschwitz oder unmittelbar nach der Ankunft im Vernichtungslager ermordet. Ihre Mutter und ihr Bruder starben mit ihr, während der Vater überlebte, indem er sich in einem Zagreber Krankenhaus versteckte.
    Mit der Ausstellung gedenkt die Jüdische Volkshochschule Berlin dieses Jahr zum 80. Mal an die Deportation und Ermordung der Schauspielerin durch die Nationalsozialisten und kroatischen Faschisten. Gezeigt werden Fotografien aus ihrem Theaterleben, Presseartikel mit ihren Statements, sowie Dokumente aus der Zeit der Ustascha-Diktatur. Kurator*innen: Dr. Martina Bitunjac (MMZ/Universität Potsdam) und Prof. Dr. Damir Agičić (Universität Zagreb). Die Ausstellung wurde durch das Ministerium für Kultur und Medien der Republik Kroatien und das Moses-Mendelssohn-Zentrum für europäisch-jüdische Studien gefördert.
    Eintritt frei
    Veranstaltungsort: Jüdisches Gemeindehaus Fasanenstr. 79-80, Foyer
    www.jvhs.de

    Suche nach Datum:
    Dezember
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    123
    45678910
    111213 14151617
    18192021222324
    25262728293031
    Heute: 07.12.2023 Morgen: 08.12.2023

      Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember

    folgendes Jahr      


    Veranstaltungen in Berlin > Jüdisches Leben

    Beitrag vom 07.12.2023

    AVIVA-Redaktion