Ilinca Florian - Das zarte Bellen langer Nächte - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur Romane + Belletristik



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2020 - Beitrag vom 25.04.2020


Ilinca Florian - Das zarte Bellen langer Nächte
Helga Egetenmeier

Mit der Lektüre dieses Romans über Hannah, die im lebhaften Berlin ihren Weg im Leben sucht, begann ich zu Beginn der Auswirkungen auf das soziale Leben durch die Corona-Pandemie. Zuerst wirkte dieser Blick zurück...




...in die noch nahe, ungezwungene und unbeschwerte Vergangenheit befremdlich. Doch da die Autorin ("Als wir das Lügen lernten") ihre Protagonistin in die Auseinandersetzung um individuelle Freiheit und deren Grenzen schickt, wurde mir das Buch schnell eine gute Begleitung in dieser Zeit.

Hannahs Leben ist im Umbruch. Sie hat ihr Soziologie-Studium beendet, jobbt, um über die Runden zu kommen, geht auf Partys und besucht Freund*innen. Von ihren Gedanken und ihrem Leben erfahren die Leser*innen durch eine Erzählerin, die sich auf die Perspektive ihrer Protagonistin beschränkt. Durch diesen distanzierten Blick erscheint Hannah als eigenwillige Frau, deren Planlosigkeit durchaus sympathisch ist, aber stellenweise auch schwer auszuhalten.

Im Gegensatz zu der Protagonistin in Lisa Owens Roman "Not Working", Claire, ist Hannah erfreulicherweise weder auf der Suche nach ihrem Traumjob, noch nach ihrem Traummann. Zu Beginn des Romans wohnt sie mit ihrem Freund Moritz zusammen und erhofft sich eine gemeinsame Zukunft. Doch seine depressive Zielstrebigkeit, die vor allem darin besteht, sein Leben dem Gitarrenspiel zu widmen, entspricht nicht ihren Vorstellungen für eine Beziehung. Und als gleich zu Beginn der Geschichte dann der Satz zu lesen ist "Hannah schießt immer das Wort "Amöbe" durch den Kopf, wenn sie ihn sieht", deutet sich schon an, dass diese Zweisamkeit bald ein Ende finden wird.

Angenehm an Ilinca Florians Figurenzeichnungen ist ihr Blick auf deren Vielschichtigkeit, die sie mit einer wertschätzenden Charakterisierung verbindet. So schreibt sie in die Beziehung auch keinen Konflikt hinein, als Moritz eines Tages einen schwarzen Labrador mit in die gemeinsame Wohnung bringt. Im Gegenteil, Hund Robby wird nach der Trennung Hannahs neuer, gutmütiger Begleiter, der nicht alleine bleiben kann.

Das handwerklich schön gemachte Buch mit der pinken Innenseite und dem gelb-strukturierten Einband, in den ein lächelnder, schwarzer Hundekopf eingedruckt ist, passt durch seine Form zu Hannahs behutsamen Versuchen, ihre Zukunft auszuloten. Weder ihren Freund*innen, noch ihrer Familie, kann sie sagen, wohin ihre Lebensreise geht, denn sie weiß nur, was sie nicht will.

AVIVA-Tipp: "Das zarte Bellen langer Nächte" von Ilinca Florian lädt zum Nachdenken ein über die Möglichkeiten, die das Leben bietet, ohne die Realitäten zu verleugnen, die diese einschränken. Zwischen Zufriedenheit und Selbstzweifeln angesiedelt, darf die Protagonistin für die kurze Zeit des Romans in einer Zwischenwelt leben, deren glückliches Ende als Hoffnung in der Luft liegt. Gleichzeitig spürbar ist auch die Angst, keinen Weg in eine ökonomisch gesicherte Existenz und zu guten Freundschaften zu finden.

Zur Autorin: Ilinca Florian, 1983 geboren in Bukarest, wuchs in Innsbruck auf, absolvierte eine Schauspielausbildung und ging 2006 nach Berlin. Dort spielte sie am Grips-Theater und studierte an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin Drehbuchschreiben, führte bei dem Kurzfilm "Freistunde" (2012) und dem Dokumentarfilm "Still Around" (2015), einem Porträt über ihre Familie, Regie. Für die Mumblecore-Komödie "Blind & Hässlich" (2017), die auf dem Filmfest München uraufgeführt wurde und dort den FIPRESCI-Preis erhielt, schrieb sie gemeinsam mit Tom Lass das Drehbuch. Als Autorin debütierte sie 2018 mit dem Roman "Als wir das Lügen lernten", in dem sie aus Sicht der sechsjährigen Protagonistin das Leben im sozialistischen Rumänien während der letzten Regierungsmonate Ceaucescus erzählt.

Die Autorin im Netz: www.crew-united.com und www.imdb.com
Ein Interview mit Ilinca Florian ist online unter: www.youtube.com

Ilinca Florian
Das zarte Bellen langer Nächte

Karl Rauch Verlag, erschienen: Februar 2020
Hardcover mit Struktureinband
Gebunden und fadengeheftet mit Lesebändchen, 176 Seiten
ISBN-13: 978-3-7920-0263-6
20,00 Euro
Auch als eBuch erhältlich
Mehr zum Buch unter: www.karl-rauch-verlag.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Lisa Owens - Not Working, Roman
Wenn der erste Job nicht das ist, was frau sich für ihr langes Arbeitsleben wünscht, dann kündigt sie, idealerweise, und begibt sich auf die Suche nach ihrem Traumjob. In dieser Phase treffen wir auf Claire, die Protagonistin in Lisa Owens Roman. (2017)



Literatur > Romane + Belletristik

Beitrag vom 25.04.2020

Helga Egetenmeier 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Rebekka Reinhard - Wach denken

. . . . PR . . . .

Wach denken von Rebekka Reinhards
Entschlossen sollen wir sein, lösungsorientiert, erfolgreich. Aber immer nur Erwartungen zu erfüllen, macht unfrei und unglücklich. Rebekka Reinhard gelingt ein philosophischer Befreiungsschlag: Leidenschaftlich, pointiert und schlau argumentiert sie für ein waches Denken.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-koerber.de

Herrin ihrer selbst. Zahnkunst, Wahlrecht und Vegetarismus. Margarete Herz und ihr Freundinnen-Netzwerk

. . . . PR . . . .

Margarete Herz
Ingeborg Boxhammers lebendige Biographie zeichnet die Möglichkeiten nach, die jüdische Frauen im Deutschen Kaiserreich hatten, ihre eigenen Wege zu gehen, wirtschaftlich unabhängig zu sein und sich selbst zu verwirklichen.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

Martina Bitunjac - Lea Deutsch. Ein Kind des Schauspiels, der Musik und des Tanzes

. . . . PR . . . .

Lea Deutsch
Sie galt als das Zagreber Wunderkind der 1930er: Als hochtalentierte jüdisch-kroatische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin hielt sie eine ganze Kulturwelt in Atem. 1943 wurde die 16jährige von den Nazis ermordet.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Victor Margueritte - La Garçonne

. . . . PR . . . .

Victor Margueritte - La Garçonne
Der in zwölf Sprachen übersetzte Kult-Bestseller zeigt die Geburtsstunde der »neuen Frau« und bietet eine faszinierende Zeitreise ins Paris der wilden Zwanzigerjahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Sybil Gräfin Schönfeldt - Sonderappell

. . . . PR . . . .

Sybil Gräfin Schönfeldt - Sonderappell
Der Roman erzählt von der 17-jährigen Charlotte, die Ende 1944 zum "Reichsarbeitsdienst" (RAD) nach Oberschlesien eingezogen wird, wo sie Ruth kennenlernt, die Tochter eines Widerstandskämpfers...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Liv Strömquist - I´m every woman

. . . . PR . . . .

Liv Strömquist - I´m every woman
In ihrem feministischen Comic setzt sich die schwedische Politikwissenschaftlerin, Comiczeichnerin und Radiomoderatorin mit dem Mythos vom männlichen Genie auseinander, indem sie die Geschichte aus weiblicher Perspektive erzählt.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Es war einmal ein Töpfchen

. . . . PR . . . .

Es war einmal ein Töpfchen
Alona Frankels "Sir haSirim" (Hebr., der Topf der Töpfe) gilt als erstes Kleinkinderbuch zum Thema "Töpfchentraining". Der israelische Kinderbuchklassiker aus dem Jahr 1975 ist jetzt auf Deutsch erschienen!
Mehr Infos zu den Büchern und zum Ariella Verlag unter:
www.ariella-verlag.de

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
bücherfrauen - women in publishing
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur