Lauren Groff - Florida - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur Romane + Belletristik



AVIVA-BERLIN.de im November 2020 - Beitrag vom 13.01.2020


Lauren Groff - Florida
Bärbel Gerdes

Schlangen, Alligatoren, Stürme und glühende Hitze – in ihren Florida-Erzählungen setzt Lauren Groff ihre ProtagonistInnen den Naturgewalten aus, und auch innerlich tobt ein Sturm widersprüchlichster Gefühle und Erwartungen.




Im August 2019 zog Hurrikan Dorian Richtung Florida. Ein Monstersturm wurde erwartet, der in letzter Minute abdrehte und den Bundesstaat verschonte. Im Schnitt aber ziehen 15 bis 20 schwere Stürme jährlich über Florida hinweg. Insgesamt herrscht ein feuchtes-subtropisches Klima. Heftige Gewitter begleiten die Regenzeit.

Auch in den Protagonistinnen dieser Erzählungen toben Gewitter und Stürme.

Irgendwie ist aus mir eine Frau geworden, die herumschreit. Schon in der ersten dieser mitreißenden Geschichten versucht die Ich-Erzählerin in Balance zu bleiben. Damit ihre Kinder nicht mit starren und wachsamen Mienen durchs Haus schleichen, joggt sie jeden Abend in ihrem Viertel, auch wenn es kein ganz sicheres Pflaster ist.

Doch was ist schon sicher in diesen Welten, die uns die US-amerikanische Schriftstellerin Lauren Groff hier präsentiert? Da werden zwei Mädchen, vier und sieben Jahre alt, alleine auf einer Insel zurückgelassen, keine Erwachsenen sind mehr da, nur ein Hund, der hin- und hergerissen ist zwischen seinem Hass auf Kinder und seinem Hass auf den tosenden Sturm draußen. Eine Akademikerin entscheidet sich fürs Verlieren und sagt ihrem Schuldenberg und dem warnwestenorangen Räumungsbefehl Adieu, um langsam abzugleiten in die Untiefen obdachlosen Lebens. Eine Frau entflieht mit ihren Kindern der unerträglichen Hitze Floridas und begibt sich in der Normandie auf die Spuren Guy de Maupassant, über den sie seit Jahren ein Buch schreiben will, dessen Frauenfeindlichkeit ihr jedoch immer unerträglicher wird.

Groff beschreibt ihre zum Großteil weiblichen Protagonistinnen mit allen Tiefen und Widersprüchen. Häufig sind die Kinder eine Belastung und halten die Frauen von ihren eigenen Interessen ab. Doch diese Empfindung wird begleitet von Schuldgefühlen, die in abrupte Wiedergutmachungshandlungen münden, die die Kinder verwirren. Die beiden Jungen, die in der Normandie ständig frieren und überhaupt nicht dort sein möchten, werden mit Galettes und Pizza beruhigt, während die Mutter selbiges mit viel Wein versucht.
Voller Wut sind diese Frauen, gleichzeitig tragen sie tradierte Erwartungen mit sich herum, die sie abschütteln möchten.

Lauren Groff, die mit ihrem Roman Licht und Zorn auf der Shortlist des National Book Awards stand und die für den hier vorliegenden Erzählband den Story Prize 2018 erhielt, versteht es meisterinnenhaft, ihr Personal in Situationen zu stellen, aus denen sie durch sich selbst oder durch andere gerettet werden müssen. Die RetterInnen wiederum wirken bedrohlich und nicht leicht einschätzbar.
In jeder Geschichte fiebert die Leserin, ob ein gutes Ende überhaupt gelingen kann.

Mit viel Humor und großem Realitätssinn zeichnet die Autorin die Kinder, die vieles, was ungewöhnlich ist, viel eher hinnehmen, als es Erwachsene tun.
Rätselhafte Titel laden zum Lesen ein: Geister und Leerstände, Wolf werden, In den imaginären Winkeln der runden Welt.

Empathisch und sinnlich, aber auch mit einem rücksichtslosen und alles offen legenden Blick sind diese Erzählungen geschrieben und von Stefanie Jacobs glänzend übersetzt worden. Dabei ist eine der wichtigsten Protagonistinnen stets anwesend und fungiert als Spiegel des Innenlebens: die Natur Floridas. Die drückende Hitze, die Gefahr von Giftschlangen und des Florida-Panthers, Alligatoren am Seeufer und Moskitos in der Nacht sind allgegenwärtig, so dass eine flirrende, beängstigende und bedrohliche Atmosphäre entsteht. Stürme rasen ums Haus und zertrümmern alles, was sich ihnen in den Weg stellt – ähnlich wie bei der Joggerin in der ersten Geschichte, deren Mann eines Tages leise sagt: Ich glaube, es ist noch nicht ganz weg, Liebling, vielleicht drehst du besser noch eine Runde.

AVIVA-Tipp: Unbedingt lesen! Jede der Florida-Erzählungen von Lauren Groff ist ein kleiner Roman mit einer unglaublich spannenden Geschichte. Die Vielschichtigkeit und die Widersprüchlichkeiten der Protagonistinnen, die oftmals gewalttätigen Wetter- und Naturphänomene machen den Band zu einer höchst aufregenden Leseerfahrung.

Zur Autorin: Lauren Groff wurde 1978 in Cooperstown im Staat New York geboren. Sie studierte am Amherst College und an der University of Wisconsin. Ihr erster, 2008 erschienener Roman The Monsters of Templeton (dt. u.d.T. Die Monster von Templeton, 2009) stand auf der Shortlist des Orange Prize for New Writers. 2009 folgte der Erzählband Delicate Edible Birds. Ihr Roman Arcadia wurde als New York Times Notable Book ausgezeichnet und gewann den Medici Book Club Prize. Es erschien 2013 unter demselben Titel auf Deutsch. Es folgte der Roman Fates and Furies (deutsch: Licht und Zorn). 2017 wurde Groff 2017 vom Granta-Magazin zur besten amerikanischen Nachwuchsschriftstellerin ernannt. Sie lebt in Gainesville, Florida.
Mehr zur Autorin: laurengroff.com

Zur Übersetzerin: Stefanie Jacobs, geboren 1981, studierte in Düsseldorf Literaturübersetzung für die Sprachen Englisch und Französisch. Für ihre Arbeiten wurde sie mit zahlreichen Arbeitsstipendien gefördert. Sie übersetzte Autorinnen und Autoren wie Emily Ruskovich, Miranda July, Lauren Groff, Edna O´Brien und Anthony Marra sowie Musiker wie Nick Cave und Neil Young. Stefanie Jacobs lebt in Wuppertal.
Mehr zur Übersetzerin: www.stefanieroeder.de

Lauren Groff
Florida

Originaltitel: Florida (2018)
Aus dem Englischen von Stefanie Jacobs
Hanser Berlin, erschienen im Oktober 2019
288 S., gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-446-26410-6
22,00 €
Mehr zum Buch: www.hanser-literaturverlage.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Emily Ruskovich - Idaho
Ein Wald im Nordwesten der USA. Ein Elternpaar belädt seinen Pickup mit Holz für den Winter. Ihre beiden Töchter spielen im Wald. Kurze Zeit später ist die ältere der beiden verschwunden, die jüngere von ihrer Mutter mit einer Axt erschlagen. Dieses Buch einen Krimi zu nennen, wäre tiefstes Understatement. (2018)

Tove Jansson - Das Puppenhaus
Auch wenn Tove Jansson vor allem mit ihren Moomins bekannt geworden ist, so sind ihre Erzählungen immer wieder eine Entdeckung wert. In diesem Band, der uns an verschiedene Orte führt, gibt es unter anderem auch eine Erzählung, in dem es um einen Comic-Zeichner geht, dessen Erfahrungen an ihre eigenen erinnert. (2019)

Delia Owens - Der Gesang der Flusskrebse
In dem ersten Roman der US-amerikanischen Zoologin Delia Owens taucht die Leserin tief ein in die Marschlandschaft North Carolinas und in das Leben eines Mädchens, das völlig allein in einem verfallenden Haus lebt. Mit ihr durch die Sümpfe zu streifen und über die Wasser zu gleiten, verspricht höchstes Leseglück. (2019)












Literatur > Romane + Belletristik

Beitrag vom 13.01.2020

Bärbel Gerdes 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Rebekka Reinhard - Wach denken

. . . . PR . . . .

Wach denken von Rebekka Reinhards
Entschlossen sollen wir sein, lösungsorientiert, erfolgreich. Aber immer nur Erwartungen zu erfüllen, macht unfrei und unglücklich. Rebekka Reinhard gelingt ein philosophischer Befreiungsschlag: Leidenschaftlich, pointiert und schlau argumentiert sie für ein waches Denken.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-koerber.de

Daniela Schenk - Mein Herz ist wie das Meer

. . . . PR . . . .

Daniela Schenk - Mein Herz ist wie das Meer
Amelies fester Vorsatz, sich von der Liebe fernzuhalten, gerät ins Wanken, als sie auf einer Zugfahrt der zauberhaften Zazou begegnet … Ein Buch, das die komplizierte Krankheit Bipolarität nicht beschönigt, aber Hoffnung macht. Und uns manches Mal befreiend lachen lässt.
Mehr zum Buch und Bestellinfos: www.krugschadenberg.de

Herrin ihrer selbst. Zahnkunst, Wahlrecht und Vegetarismus. Margarete Herz und ihr Freundinnen-Netzwerk

. . . . PR . . . .

Margarete Herz
Ingeborg Boxhammers lebendige Biographie zeichnet die Möglichkeiten nach, die jüdische Frauen im Deutschen Kaiserreich hatten, ihre eigenen Wege zu gehen, wirtschaftlich unabhängig zu sein und sich selbst zu verwirklichen.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

Martina Bitunjac - Lea Deutsch. Ein Kind des Schauspiels, der Musik und des Tanzes

. . . . PR . . . .

Lea Deutsch
Sie galt als das Zagreber Wunderkind der 1930er: Als hochtalentierte jüdisch-kroatische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin hielt sie eine ganze Kulturwelt in Atem. 1943 wurde die 16jährige von den Nazis ermordet.
Mehr zum Buch und bestellen unter: www.hentrichhentrich.de

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Victor Margueritte - La Garçonne

. . . . PR . . . .

Victor Margueritte - La Garçonne
Der in zwölf Sprachen übersetzte Kult-Bestseller zeigt die Geburtsstunde der »neuen Frau« und bietet eine faszinierende Zeitreise ins Paris der wilden Zwanzigerjahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris

. . . . PR . . . .

Unda Hörner - Scharfsichtige Frauen. Fotografinnen in Paris
Biografische Porträts der Fotokünstlerinnen, Porträtfotografinnen und Fotoreporterinnen Marianne Breslauer, Gisèle Freund, Dora Maar und Lee Miller im Paris der 1920er und 1930er Jahre.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Sybil Gräfin Schönfeldt - Sonderappell

. . . . PR . . . .

Sybil Gräfin Schönfeldt - Sonderappell
Der Roman erzählt von der 17-jährigen Charlotte, die Ende 1944 zum "Reichsarbeitsdienst" (RAD) nach Oberschlesien eingezogen wird, wo sie Ruth kennenlernt, die Tochter eines Widerstandskämpfers...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Iris Schürmann-Mock – Frauen sind komisch. Kabarettistinnen in Porträt

. . . . PR . . . .

Iris Schürmann-Mock - Frauen sind komisch
Liesl Karlstadt, Valeska Gert, Maren Kroymann, Carolin Kebekus ... In zehn ausführlichen und fünfzig kurzen Porträts stellt die Journalistin und Autorin die Königinnen der Kleinkunst vor. Ihre Disziplinen: Comedy, Poetry Slam, Tanz, Pantomime, Chanson, Rap.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.aviva-verlag.de

Liv Strömquist - I´m every woman

. . . . PR . . . .

Liv Strömquist - I´m every woman
In ihrem feministischen Comic setzt sich die schwedische Politikwissenschaftlerin, Comiczeichnerin und Radiomoderatorin mit dem Mythos vom männlichen Genie auseinander, indem sie die Geschichte aus weiblicher Perspektive erzählt.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de

Es war einmal ein Töpfchen

. . . . PR . . . .

Es war einmal ein Töpfchen
Alona Frankels "Sir haSirim" (Hebr., der Topf der Töpfe) gilt als erstes Kleinkinderbuch zum Thema "Töpfchentraining". Der israelische Kinderbuchklassiker aus dem Jahr 1975 ist jetzt auf Deutsch erschienen!
Mehr Infos zu den Büchern und zum Ariella Verlag unter:
www.ariella-verlag.de

Nanna Johansson – Natürliche Schönheit

. . . . PR . . . .

Nanna Johansson - Natürliche Schönheit
Die schwedische Comiczeichnerin und Radiomoderatorin hinterfragt in ihrem feministisch-satirischen Comicband gängige Schönheitsideale und gibt mit ihren Comics intelligente Anleitungen zur Selbstliebe.
Mehr zum Buch und bestellen unter:
www.avant-verlag.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
bücherfrauen - women in publishing
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur