Das Pippilotta – Prinzip. Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im November 2021 - Beitrag vom 08.11.2006


Das Pippilotta – Prinzip. Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt
Daniela Besser

Wie frau von der Bekannten aus Kindheitstagen, der Abenteurerin und lebensklugen Pippi Langstrumpf, etwas für ihr Erwachsenenleben lernen kann. Die unangepasste Pippi als Vorbild der modernen Frau.




Jedes Kind kennt sie aus der Kindheit und doch wird ihre frisch-freche Art und ihr spannender Lebensstil mit Beginn des Erwachsenenalters vergessen. Klar, von wem hier die Rede ist: Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter, kurz: Pippi Langstrumpf.
Pippi war damals für jede etwas Besonderes, sie erklärte uns die Welt, indem sie uns mit in ihre nahm. Und diese war voll von Abenteuern und geprägt von einer ganz eigenen, ungewöhnlichen Sicht auf die Dinge. Ein Plädoyer dafür, diese in das reale Leben zu überführen, geben die Autorinnen Christine Weiner und Carola Kupfer in ihrem Buch "Das Pippilotta – Prinzip. Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt.", das auch als Hörbuch im Campus Verlag erschienen ist.

Die Hör-CD, gelesen von der Schauspielerin Nina Petri, beginnt mit einem kurzen Streifzug der Erinnerung an Kindheitstage, in denen uns Pippi noch ganz nah war. Ihre unbändige, offenherzige Art machte Lust auf ein Leben in Freiheit. Das ganze Leben schien aus Abenteuerlichkeiten zu bestehen, dem Erproben und Erleben neuer Erfahrungen in der Welt. Und Pippi war dabei immer so erfrischend unkonventionell in ihrem Denken und Handeln. Selbstbewusst lebte sie ihre Unbekümmertheit und vermittelte eine daraus folgende Fröhlichkeit. Pippi fühlte sich völlig lebendig und war deshalb ein glückliches Mädchen.

Dieses Mädchen der Kindheit in der erwachsenen Frau wiederzuentdecken, ist das Anliegen der beiden Autorinnen. Ihr Ziel ist es, der modernen Frau mehr Spielräume in der Entfaltung ihres Selbst aufzuzeigen. In den folgenden Abschnitten werden dann Themen wie Selbstwertschätzung, Individualität, Einsamkeit und Offenheit besprochen. Immer mit Bezügen zur Pippi, wie wir sie kennen, aber auch mit praktischen Übungen für den Alltag.

Worauf es bei alledem ankommt, ist der reflektierte Umgang mit uns selbst. Neben der bewussten Wahrnehmung unserer Stärken und Schwächen, der Besinnung auf unsere bereits erreichten und der Formulierung der noch ausstehenden Wünsche und Ziele, soll der Blick auch auf die uns umgebenden Dinge gerichtet werden. In diesem Zusammenhang wird für eine neue Wahrnehmung vertrauter Personen und Objekte plädiert. Mehr Bewusstheit in Bezug auf uns selbst wie auf die Anderen erhöht die eigene Lebendigkeit, die allzu oft vom Alltag aufgefressen wird. Bereichert durch diesen inneren Schatz können wir gestärkt und selbstbewusster mit den an uns gestellten Anforderungen umgehen.

Dem Vorbehalt, zwar auffallen zu wollen, aber nicht auffallend zu sein, alles sagen zu können, aber niemals anzuecken, sich zurückzuhalten, weil frau meint, nur so geliebt zu werden, wird der Mut zur individuellen Einzigartigkeit entgegengehalten. Damit frau den anderen Menschen in Erinnerung bleibt, muss sie "ein wenig merkwürdig sein". Nur so wird sie merk-würdig als Persönlichkeit. In diesem Sinne: Leben Sie "ver-rückt"!

Zu den Autorinnen:
Christine Weiner
ist Journalistin und hat bereits mehrere erfolgreiche Ratgeber für Frauen verfasst.
Carola Kupfer arbeitet als Journalistin und Hörbuchredakteurin. Beide beraten seit Jahren Frauen zu Themen des Selfdevelopments, auch in Seminaren. Weitere Infos unter: www.christine-weiner.de

Zur Sprecherin: Nina Petri wurde 1988 nach ihrer Ausbildung an der Schauspielschule Bochum und ersten Theaterengagements von Klaus Emmerich für das Fernsehen entdeckt. Zahlreiche Fernsehproduktionen wie "Rote Erde", "Zwei Brüder" und Filme wie "Lola rennt" machten Nina Petri einem großen Publikum bekannt. Für ihre Charakterstudie in dem Drama "Die tödliche Maria" erhielt sie 1994 den Bayerischen Filmpreis.

AVIVA-Tipp: Die Autorinnen zeigen, wie wir lernen können, etwas weniger wie Annika und etwas mehr wie Pippi zu sein und vermitteln unterhaltsam, wie wunderbar und anders das Leben sein kann, wenn frau es gelegentlich mit etwas mehr Unbekümmertheit betrachtet. Im Mittelpunkt steht dabei immer die Achtsamkeit des eigenen Selbst wie die der Anderen. Machen Sie sich mit dieser Hör-CD auf den Weg der Entdeckung eines neuen Lebensgefühls.


Christine Weiner und Carola Kupfer
Das Pippilotta – Prinzip

Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt.
Vorgelesen von Nina Petri.
Campus Verlag, erschienen September 2006
ISBN: 3593381664
EAN: 9783593381664
Preis: 14,95 Euro
Laufzeit ca. 60 Minuten.90008115&artiId=5414667" target="_blank">bestellen



Literatur

Beitrag vom 08.11.2006

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Ich bin noch nie einem Juden begegnet …

. . . . PR . . . .

Ich bin noch nie einem Juden begegnet
»Das Geschichtenerzählen ist Teil der jüdischen DNA«, meint Peninnah Schram, Literaturprofessorin und eine der Protagonistinnen in Haase-Hindenbergs neuem Buch. In einem außergewöhnlichen literarischen Stil erzählt er von den Lebensgeschichten jüdischer Menschen in Deutschland.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur