Andrea Maria Schenkel - Bunker - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur



AVIVA-BERLIN.de im November 2021 - Beitrag vom 25.03.2009


Andrea Maria Schenkel - Bunker
Clarissa Lempp

Nach ihrem Erstlings-Hit "Tannöd" legt Andrea Maria Schenkel nun den dritten Krimi vor. "Bunker" erzählt von der Entführung einer Büroangestellten und taucht ein in die Abgründe von Täter und Opfer




Kurz vor Feierabend wird die Angestellte einer Autovermietung überfallen. Da sie dem Täter nicht das gewünschte Geld zugänglich machen kann, nimmt dieser sie in einer Kurzschlussreaktion mit. In einer alten verwitterten Mühle gefangen ist die Entführte nicht nur ihrem Peiniger, sondern auch der eigenen dunklen Vergangenheit ausgesetzt. Und auch der Entführer findet sich von den Geistern seines zerbrochenen Lebens heimgesucht. Schließlich wird ihm der namengebende Bunker, der anfangs als Versteck für die Geisel diente, zum Verhängnis.

Andrea Maria Schenkel erzählt aus zwei Perspektiven, der des Opfers und der des Täters, der Gegenwart und der Vergangenheit. Und auch ihre Figuren scheinen zwiegespalten. Das Opfer hat selbst dunkle Flecken und der vermeintlich kalte Räuber ist ein psychisch kranker Mensch. An diesen Stelle verdichtet sich die Erzählung. Schenkels große Stärke sind die innerlichen Charakterbeschreibungen, das machte bereits "Tannöd" zu einem Sog an Stimmen. Was aber bei ihrem Debut noch authentisch wirkte, wird in "Bunker" leider durch die etwas zu gewollte Handlung verdrängt, die das 120 Seiten schmale Büchlein bis an die Nähte füllt. Dennoch gelingt Schenkel, vor allem in den Erinnerungspassagen des Entführers, diese Mischung aus abscheulicher Faszination und mitleidslosem Verständnis für das Böse, und das bleibt spannend bis zum Ende.

Zur Autorin: Andrea Maria Schenkel, geboren 1962, lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in der Nähe von Regensburg. Mit ihrem Debut "Tannöd" eroberte sie 2006 auf Anhieb Platz 1 der KrimiWelt-Bestenliste (Die Welt / Arte / NordwestRadio). "Tannöd" wurde mit dem Deutschen Krimi Preis 2007, dem Friedrich-Glauser-Preis 2007 und der Corine 2007 ausgezeichnet. "Kalteis", das zweite Buch, erschien im August 2007 und belegte sofort bei Erscheinen den 3. Platz der KrimiWeltBestenliste. Im Januar 2008 wurde der Roman mit dem Deutschen Krimi Preis 2008 ausgezeichnet. Weitere Infos und Kontakt: www.andreaschenkel.de

Lesen Sie auch unser Interview mit Andrea Maria Schenkel

AVIVA-Fazit: Wieder einmal hat Andrea Maria Schenkel einen Krimi vorgelegt, der vor allem durch seine Sprache besticht. Leider ist die Geschichte eine weniger bestechende. Wer aber bereits die beiden Vorgängerwerke gelesen hat, wird auch hier seine Freude haben.

Andrea Maria Schenkel
Bunker

Edition Nautilus, erschienen Februar 2009
Kartoniert, 128 Seiten
12,90 Euro
ISBN: 3894015861




Literatur

Beitrag vom 25.03.2009

Clarissa Lempp 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Ich bin noch nie einem Juden begegnet …

. . . . PR . . . .

Ich bin noch nie einem Juden begegnet
»Das Geschichtenerzählen ist Teil der jüdischen DNA«, meint Peninnah Schram, Literaturprofessorin und eine der Protagonistinnen in Haase-Hindenbergs neuem Buch. In einem außergewöhnlichen literarischen Stil erzählt er von den Lebensgeschichten jüdischer Menschen in Deutschland.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur