Corinna Chaumeny - Der Zweifel ist das Wartezimmer der Erkenntnis - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 26.11.2014


Corinna Chaumeny - Der Zweifel ist das Wartezimmer der Erkenntnis
Clarissa Lempp

Die Zeitungsfibel, so der Untertitel, versammelt Textstücke aus Medien und arrangiert sie neu zu irrwitzigen Zusammenhängen. Illustriert mit Zeichnungen entsteht eine amüsante Wort- und Bildcollage




Die Illustratorin Corinna Chaumney hat sich dem Text angenähert, in dem sie Textstücke aus Magazinen und Zeitungen herausgenommen und neu zusammengefügt hat. So entstanden amüsant sinnfreie Wortspiele und skurrile Situationen, die Chaumney durch Illustrationen ergänzt. Vom Strom sparen durch den verkürzten Schulweg bis zu unerwünschten Besuchen auf dem Mond, ist in dieser Welt alles möglich, wenn frau die Textfragmente nur kräftig schüttelt.

"Sein größter Traum war es immer, zum Mond zu fliegen. Seine Mutter gab ihm schließlich die Einwilligung. ´Du verfluchter Kerl´, sollen die ungebetenen Besucher gerufen haben. Er erstattete Anzeige."

Der Titel ist einem indischen Sprichwort entliehen und auch die knappe Einführung in das Buch hält fest, es geht nicht um Fakten, sondern um Maßstäbe - und die offenbaren sich hier besonders unterhaltsam, wenn Worthülsen aus ihrem Zusammenhang gerissen werden. Chaumney wirft sachliche Sätze aus Berichten über Schlafstudien und emotionale Versatzstücke aus Reportagen durcheinander, bis ihr faktischer Ursprung nicht mehr erkennbar ist, aber die appellierende Intention erhalten bleibt.

"Er hatte eben noch nie was von der Meeresbodenspreizung gehört. Kann so einer Bürgermeister werden? ´Ich weiß ja selbst nicht, warum ich, ein erwachsener Mann, ´Germany´s Next Topmodel´ gucke.´"

Ergänzt werden die 16 Textcollagen durch die Illustrationen Chaumenys, die hier mit satten Tuschzeichnungen arbeitet. Schwarz dominiert das Bild, Rot und Grün sind die einzigen Farben, die sie einsetzt. Eine rote Hundeleine, ein roter Faden zum Mond oder die grüne Strickjacke einer alten Frau brechen die Tuschzeichnungen auf und konzentrieren den Blick auf die Verknüpfung zum Text.

Zur Autorin: Corinna Chaumeny lebte und arbeitete in verschiedenen Städten in Deutschland und in Paris, bevor sie an der HAW Hamburg Illustrationsdesign studierte. Seit 2011 arbeitet sie als Illustratorin freiberuflich für verschiedene Zeitschriften- und Buchverlage und nimmt regelmäßig an Ausstellungen teil.
Mehr Infos unter: Homepage von Corinna Chaumney mit Einblicken in das Buch.

AVIVA-Tipp: Corinna Chaumeny gelingt eine spielerische, höchst unterhaltsame Kritik an den Textfluten, die uns täglich über Medien erreichen.

Corinna Chaumeny
Der Zweifel ist das Wartezimmer der Erkenntnis

Textcollagen und Illustrationen
Kunstanstifter Verlag, erschienen September 2014
Format 13,5 x 20,5 cm
36 Seiten
ISBN: 978-3-942795-21-0
kunstanstifter.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Merav Salomon - Frostbeulen aus der Reihe "Die Tollen Hefte".

Nina Jäckle – Warten




Literatur

Beitrag vom 26.11.2014

Clarissa Lempp 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Ich bin noch nie einem Juden begegnet …

. . . . PR . . . .

Ich bin noch nie einem Juden begegnet
»Das Geschichtenerzählen ist Teil der jüdischen DNA«, meint Peninnah Schram, Literaturprofessorin und eine der Protagonistinnen in Haase-Hindenbergs neuem Buch. In einem außergewöhnlichen literarischen Stil erzählt er von den Lebensgeschichten jüdischer Menschen in Deutschland.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur