Chaos - von Claire Dowie - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 23.06.2008


Chaos - von Claire Dowie
Clarissa Lempp

Chaos, Spross eines öko-kommunistischen Kommunenprojekts, erobert mit seiner Band UK. Mit dem Erfolg der "Frogs" weht aber nicht nur in den Charts ein neuer anarchistischer Wind...




Es beginnt im England der frühen Siebziger. Jonathan, Sarah, Ewan, Miriam und Dave studieren gemeinsam in London. Als Jonathan Erbe von Geld und Tadley Hall wird, dem Landsitz seiner aristokratischen Herkunft, beschließt die Clique, ihren Traum zu verwirklichen: Eine selbstversorgende Kommune, die im eigenen Regelwerk autark von Gesellschaft und Wirtschaft existiert. Mit Hilfe der Band "The Four Horsemen of the Acopalyse", der "befreiten" Ex-Haushälterin Margret und der Straßengöre Sally, entsteht ein ökologisches Utopia, das rasch an Helfern und Möglichkeiten gewinnt. Mit dem jährlichen "Erntedankfestival" zelebrieren die "Tadpoles" (Kaulquappen), wie sich die Kommunenmitglieder jetzt nennen, ihren gelebten Traum. Die FestivalbesucherInnen erarbeiten sich ihre Teilnahme auf den Feldern. Dafür winken ein Wochenende lang freies Essen, freie Liebe, Drogen und Rock´n´Roll.

Mit der Masse kommt auch der Ausverkauf. Nach Jahren biologischen Gemüseanbaus, freiem Sex, umweltfreundlichen Bauexperimenten und wilden Partys, beginnt die Gemeinschaft zu bröckeln. Sarahs Sohn Chaos wächst in ein Traumbild hinein, das sich immer mehr zersetzt. Während das Tadley-Imperium nach außen wächst, spaltet sich der Kern der Kommune. Bis Ewan, kommunistischer Anführer der Landwirtschaftsgruppe und unglücklich verliebt in Sarah, Tadley Hall verlässt. Der halbwüchsige Chaos macht sich auf die Suche nach Ewan, der sein möglicher biologischer und mit Sicherheit Wunsch-Vater ist. Als die Spuren immer mehr verwischen, beginnt er Botschaften in die Songs seiner Band "The Frogs" einzuarbeiten. Nach dem landesweit ausgestrahlten Auftritt beim "Erntedankfestival", hofft Chaos auf ein Zeichen. Stattdessen treten die "Frogs" eine anarchistische Jugendbewegung los. Chaos´ Kultstatus macht ihn zum Fokus in der brisanten Konfrontation von Establishment und Revolution…


Zur Autorin: Claire Dowie hat sich bisher vor allem als Autorin von Theaterstücken wie "Warum trägt John Lennon einen Rock?" auf deutschsprachigen Bühnen einen Namen gemacht. "Chaos" ist der erste Roman der Londoner Autorin, Comedian, Regisseurin und Schauspielerin.
Weitere Infos und Kontakt unter: www.clairedowie.co.uk


AVIVA-Tipp: Claire Dowies Roman ist ein Szenario aus 30 Jahren Subkultur. Mit einnehmend präzisen Figuren, Wortwitz und dem Gespür für Rock´n´Roll, entwirft sie ein sozial-romantisches bis bitter-wahres Abbild der "Gegenentwurfs-Gesellschaft" – in aller Mensch- und Widersprüchlichkeit.


Claire Dowie
Chaos

Originaltitel: Creating Chaos
Aus dem Englischen von Michael Raab
Merlin Verlag, erschienen März 2008
Broschiert, 324 Seiten
ISBN: 978-3-87536-255-8
18,90 Euro




Literatur

Beitrag vom 23.06.2008

Clarissa Lempp 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Ich bin noch nie einem Juden begegnet …

. . . . PR . . . .

Ich bin noch nie einem Juden begegnet
»Das Geschichtenerzählen ist Teil der jüdischen DNA«, meint Peninnah Schram, Literaturprofessorin und eine der Protagonistinnen in Haase-Hindenbergs neuem Buch. In einem außergewöhnlichen literarischen Stil erzählt er von den Lebensgeschichten jüdischer Menschen in Deutschland.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur