100 Jahre Farbfotografie - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 21.05.2007


100 Jahre Farbfotografie
Sharon Adler

Die renommierte Fotografie-Kuratorin Pam Roberts liefert einen faszinierenden Überblick über die Geschichte, Entwicklung und Techniken der Fotografie und deren wichtigste VertreterInnen.




Der hochwertig ausgestattete, im Berliner Nicolai-Verlag erschienene Bildband ist nicht nur ein Augenschmaus für FotografInnen und Fotografie-LiebhaberInnen -
"100 Jahre Farbfotografie"
liefert eine fundierte Bestandsaufnahme vom Anbeginn der Fotografie bis zum Zeitalter der digitalen Möglichkeiten.

Im Juni 2007 jährt sich die Erfindung der Farbfotografie zum 100. Mal. Mit dem "Autochrom" brachten die Brüder Lumière das erste Verfahren für Farbfotografien auf den Markt, das sogleich für Profis wie AmateurInnen zugänglich war - ein neues Zeitalter für die Darstellung der Wirklichkeit brach damit an.

In über 350 farbigen Abbildungen entfaltet die renommierte Fotografie-Kuratorin Pam Roberts vor dem Auge der BetrachterIn ein Kaleidoskop aus Ikonen und zeitlosen Werken der Fotografie-Geschichte und gibt damit eine eindrucksvolle Übersicht über das Zeitalter der Farbfotografie. Gleichzeitig stellt sie die verschiedenen Techniken vor, die in der Farbfotografie Anwendung fanden - vom Autochrom über das Ektachrom, Heliochromie, Koloration, Fotogramm, das Dye-Transfer-Verfahren und die Polaroid-Technik bis zur Digitalfotografie von heute.

Sie setzt in diesem Standardwerk zur Fotografie-Geschichte den berühmtesten, einmaligsten und wichtigsten - bekannten und unbekannten - WegbereiterInnen aus 100 Jahren Farbfotografie ein wunderbares Denkmal - darunter Werke von Edward Steichen, Man Ray, László Moholy-Nagy, Gisèle Freund, Cecil Beaton, William Eggleston, Martin Parr, Cindy Sherman, Robert Polidori, Annie Leibovitz, Ansel Adams, Horst P. Horst, Cindy Sherman und anderen Stars hinter der Kamera.

AVIVA-Tipp: Ein Must-Have für alle FotografInnen und Fotografie-LiebhaberInnen und viel mehr als nur ein dekoratives Coffee-Table-Book. Die Fotografie hat die Welt verändert - die Zusammenstellung und Bildergewalt von "100 Jahre Farbfotografie" ermöglicht die umfassende Betrachtung auf das faszinierende Medium Fotografie und seine ProtagonistInnen.

Zur Kuratorin: Pam Roberts arbeitet freiberuflich als Forscherin, Kuratorin und Autorin. Von 1982 bis 2001 war sie Kuratorin der Royal Photographic Society in Bath, in dieser Zeit hat sie mehr als 70 Ausstellungen organisiert und Kataloge über unterschiedlichste Persönlichkeiten und Themen wie Julia Margaret Cameron, Madame Yevonde, Edward Steichen, Alfred Stieglitz´ Camera Work und Don McCullin verfasst. 1995 erhielt sie die Möglichkeit, im Rahmen eines Austauschprogramms für Museen an der Library of Congress in Washington zu arbeiten, und 2003 war sie als Gastforscherin am J. Paul Getty Museum in Los Angeles. Zu ihren letzten Veröffentlichungen gehören F. Holland Day (2000), Photogenic (2000) und zwei Aufsätze in All the Mighty World: The Photographs of Roger Fenton, 1852-1860 (2004), außerdem Textbeiträge in 100 Best Photographs (2006), sowie ein Ausstellungskatalog für die Colnaghi Gallery in London mit dem Titel Roger Fenton and Others (2006). Weitere Publikationen: Photohistorica: Landmarks in Photography (2000) und Alfred Stieglitz: Camera Work - The Complete Illustrations 1903-1917 (1997).
(Quelle: Verlagsinformation).

Pam Roberts
100 Jahre Farbfotografie

Nicolai Verlag, erschienen April 2007
ISBN 10:3-89479-378-3
ISBN 13:978-3-89479-378-4
288 Seiten, 260 farbige Abb., 26 x 31,5 cm. Gebunden mit Schutzumschlag
34.90 Euro (D), sFr 60.40

www.nicolai-verlag.de


Literatur

Beitrag vom 21.05.2007

Sharon Adler 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Ich bin noch nie einem Juden begegnet …

. . . . PR . . . .

Ich bin noch nie einem Juden begegnet
»Das Geschichtenerzählen ist Teil der jüdischen DNA«, meint Peninnah Schram, Literaturprofessorin und eine der Protagonistinnen in Haase-Hindenbergs neuem Buch. In einem außergewöhnlichen literarischen Stil erzählt er von den Lebensgeschichten jüdischer Menschen in Deutschland.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur