Cornelia Kähler – Lesbischer Herbst 2006 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Literatur





 

Chanukka 5782




AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2021 - Beitrag vom 04.10.2007


Cornelia Kähler – Lesbischer Herbst 2006
Franziska Eva-Maria Steier

"Je älter wir werden, desto lesbischer werden wir" - die ältere Lesbe findet in der Öffentlichkeit keine nennenswerte Aufmerksamkeit, scheint sie doch nur eine von vielen Randgruppen ohne besondere…




…Ansprüche darzustellen. Dass aber zwischen Altern und lesbischem Altern doch noch ein Unterschied besteht, und dass eine Lesbe von heute nicht mehr die von damals ist, zeigen unter anderen Yvonne Ford, Maria Nesselrath, Cornelia Kähler auf.

Das Buch "Lesbischer Herbst 2006" ist die Dokumentation der gleichnamigen Tagung, die vom 10. bis 12. November letzten Jahres stattfand und sich an lesbische Frauen ab 49 Jahren richtete. Als Sichtbarmachung älterer Lesben ist sie der Beginn einer Initiative, der weitere Tagungen folgen sollen.

Die einzelnen Workshops befassten sich mit Themen aus Politik, Religion, Literatur, Medizin, Wohnen und Identität. Durch die verschiedenen Vortragenden wird Sprache zynisch analysiert, Lesbenkultur intellektuell definiert, über lesbisch-schwulen Glauben informiert, Literatur präsentiert und ÄrztInnen rezitiert. Abgerundet wird das Ganze mit persönlichen Erzählungen, die die eigenen - lesbischen - Biografien aufzeigen.

Durch die Vielzahl der Referentinnen ist der Schreibstil sehr wechselhaft und schwankt von amüsanten Glossen über trockene Statistiken bis hin zu anstrengend schwammigen Definitionen. Nach kurzem Einlesen finden sich jedoch in jedem Kapitel reichhaltige Informationen für die Lesben im Herbst des Lebens.

Nach großem Anklang bei den Teilnehmerinnen der Tagung wird es vom 16. bis 18. November dieses Jahres erneut einen Lesbischen Herbst geben, bei dem wieder Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur Thema sein werden.

Die Referentinnen der Tagung waren:

- Dr. Maria Beckermann (Frauenärztin, Psychotherapeutin, Homöopathin, geb. 1954),
- Claudia Brauckmann (Historikerin, Kommunikationstrainerin, Songschreiberin, geb. 1954),
- María del Carmen González Gamarra (Philosophin, Autorin, geb. 1956),
- Andrea Krug (Lektorin, Verlegerin, geb. 1959),
- Maria Nesselrath (Leitung einer sozialen Organisation, Supervisorin, geb. 1958),
- Dr. phil. Lising Pagenstecher (Historikerin, Soziologin, geb. 1931),
- Prof. Dr. Luise F. Pusch (Sprachwissenschaftlerin, biografische Historikerin, geb. 1944),
- Dr. Kerstin Söderblom (protestantischeTheologin, Diplompädagogin, Organisationsberaterin, ehemalige Gemeindepfarrerin, geb. 1964),
- Randi O. Solberg (in der freien Wirtschaft tätig, Menschenrechtsaktivistin, freie Journalistin, geb. 1964),
- Agnes Witte (wissenschaftliche Referentin für Gleichstellung, Wirtschaft und Finanzpolitik in der SPD-Fraktion Schleswig-Holstein, geb 1962).

AVIVA-Fazit: Als Sammelband der Vorträge zur Tagung "Lesbischer Herbst 2006" bietet die Dokumentation vor allem für die Teilnehmerinnen eine ausführliche Rückschau respektive eine Vorschau aufs nächste Jahr. Wer jedoch mehr Informationen zu diesem Thema sucht, findet darin nur ein etwas dürftiges Nachschlagewerk.

Cornelia Kähler
Lesbischer Herbst 2006

Sabine Karbowy Verlag, erschienen Mai 2007
ISBN: 3981152107
22,80 Euro
Softcover - 224 Seiten


Literatur

Beitrag vom 04.10.2007

AVIVA-Redaktion 






AVIVA-News bestellen
  AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte

. . . . PR . . . .

Esther Dischereit - Mama, darf ich das Deutschlandlied singen. Politische Texte
Jüdisch. Solidarisch. Antirassistisch. Der Essayband mit einem Vorwort von Aleida Assmann knüpft an die beiden Aufsatzbände "Übungen jüdisch zu sein" und "Mit Eichmann an der Börse" an.
Mehr zur Autorin, zum Buch, sowie Bestellung unter: www.mandelbaum.at

Hila Amit - Hebräisch für Alle. Von der Sprache zur Vielfalt.

. . . . PR . . . .

Hila Amit - Hebräisch für Alle
Das erste queere und feministische Hebräisch-Lehrbuch in Deutschland. Das Arbeitsbuch enthält zahlreiche lebensnahe Beispiele und Übungen, um den Wortschatz direkt anzuwenden und zu verinnerlichen.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.edition-assemblage.de

Ich bin noch nie einem Juden begegnet …

. . . . PR . . . .

Ich bin noch nie einem Juden begegnet
»Das Geschichtenerzählen ist Teil der jüdischen DNA«, meint Peninnah Schram, Literaturprofessorin und eine der Protagonistinnen in Haase-Hindenbergs neuem Buch. In einem außergewöhnlichen literarischen Stil erzählt er von den Lebensgeschichten jüdischer Menschen in Deutschland.
Mehr Informationen zum Buch und Bestellungen unter: www.edition-koerber.de

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn

. . . . PR . . . .

Maria Nurowska - Briefe aus Katyn
Polen vor dem 2. Weltkrieg: Janina Lewandowska lässt sich zur Pilotin ausbilden. 1939 heiratet sie ihren Fluglehrer Mieczysław Lewandowski, gerät aber nach Kriegsausbruch in russische Kriegsgefangenschaft...
Mehr Informationen zum Buch und Bestellung unter: www.ebersbach-simon.de

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit

. . . . PR . . . .

Ahima Beerlage - Riss in der Zeit
Jana geht nicht gern unter Menschen. Und erzählt nie von ihrer Vergangenheit. Ihre Lebensgefährtin Frauke verbucht das unter "wortkarge Butch". Als Jana ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gerät, ändert sich das Leben der beiden Frauen radikal.
Mehr zum Buch und Bestellinfos unter: www.krugschadenberg.de


Kooperationen

editionfuenf
HentrichHentrich
AvivA-Verlag
ebersbach-simon
Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur