Online Charity Screenings for Ukraine am 14. Juli 2022 gestartet - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Kunst + Kultur Film



AVIVA-BERLIN.de im August 2022 - Beitrag vom 18.07.2022


Online Charity Screenings for Ukraine am 14. Juli 2022 gestartet
AVIVA-Redaktion

Die Aktion wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, die ukrainische Filmindustrie zu unterstützen. Anfänglich werden sechs Filme ukrainischer Regisseur*innen bzw. Filme über die Ukraine gezeigt, die nach einer kleinen Spende gestreamt werden können. Eine Initiative der NGO Filmmakers for Refugees mit Unterstützung von Pantaflix.




Die Vorführungen sind das Ergebnis monatelanger intensiver Arbeit von FILMMAKERS-FOR-UKRAINE, der von CREW UNITED betriebenen Plattform, die innerhalb weniger Tage nach Beginn der russischen Invasion gegründet wurde. Zusammen mit einem Team engagierter Freiwilliger aus ganz Europa - darunter Vertreter*innen von Berufsverbänden, Institutionen und zahlreicher Kolleg*innen aus der Filmbranche - gelang es ihnen, Ukrainer*innen in Not nützliche Informationen und konkrete Hilfe zukommen zu lassen. Die Menschen wurden bei der Suche nach einer Unterkunft, einem Arbeitsplatz und den notwendigen Hilfsmitteln für ihr tägliches Leben unterstützt.

Ein Aufruf zum Handeln

Seit Anfang April 2022, als die Ukraine bombardiert wurde, hat FILMMAKERS-FOR-UKRAINE einen Aufruf an ukrainische Filmemacher*innen veröffentlicht und sie gebeten, ihre Filme für Charity Screenings einzureichen. Diese Einladung richtete sich auch an internationale Produktionen, die ihre Filme über die Ukraine anbieten wollten. Die bei den Online Charity Screenings gesammelten Gelder sollen den Filmemacher*innen in dramatischen Lebenssituationen zur Verfügung gestellt werden und konkrete Hilfe leisten.

Alle Gelder werden von der neu gegründeten NGO FILMMAKERS-FOR-REFUGEES entgegengenommen und verwaltet. Die Zuteilung der gesammelten Spenden wird von einem Komitee aus internationalen Filmprofis mit umfassenden Kenntnissen der ukrainischen Filmindustrie und ihrer Bedürfnisse vorgenommen.

Die Aktion wird von der Filmemacherin Agnieszka Holland unterstützt. "Wir wollen verstehen, was in der Ukraine vor sich geht, und das Kino ist dabei sehr hilfreich, denn es öffnet die Türen zu einem tieferen Wissen und einer emotionalen Erfahrung. Ukrainisches Kino auf der Charity Screening Plattform von FILMMAKERS-FOR-UKRAINE zu sehen, ist eine Win-Win-Situation: Sie sehen wunderbare Filme und unterstützen ukrainische Filmemacher*innen. Sie müssen gesehen werden, sie brauchen die Unterstützung und die Möglichkeit, ihre Arbeit fortzusetzen."

Die Initiative um die Online Charity Screenings for Ukraine will die internationale Gemeinschaft von Filmliebhaber*innen ermutigen, die Geschichte des Landes und seiner Menschen durch die Kunst des Filmemachens zu erfahren.
Die erste Auswahl der Online-Screenings, die auf FILMMAKERS-FOR-UKRAINE verfügbar sind, umfasst Filme etablierter Regisseur*innen, aber auch Neuentdeckungen der jüngsten Generation von Filmemacher*innen und internationale Titel, die die Ukraine aus der Perspektive von außenstehenden Beobachter*innen zeigen:

Zu den Filmen:

filmmakers-for-ukraine.com

Hier kann direkt gespendet werden: www.paypal.com

Die Charity Screenings sind das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen FILMMAKERS-FOR-UKRAINE und ihrem Partner PANTAFLIX, einer etablierten Video-on-Demand-Plattform mit Sitz in Deutschland, einem globalen Team und weltweiter Reichweite. Seit 2016 arbeitet PANTAFLIX als Online-Plattform für mehrere internationale Filmfestivals (u.a. DOK.fest München und das Filmfest Oldenburg).

Die Partner*innen: FILMMAKERS FOR UKRAINE filmmakers-for-ukraine.com, PANTAFLIX www.pantaflix.com/de, CREW UNITED www.crew-united.com, WOLF PR www.wolfpr.de


Quelle: WOLFPR


Kunst + Kultur > Film

Beitrag vom 18.07.2022

AVIVA-Redaktion