Das war der Porsche Tennis Grand Prix 2011 - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA - Tipps + Tests
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA-Berlin > AVIVA - Tipps + Tests AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   Gewinnspiele
   Frauennetze
   E-cards
   About us
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2019







 



AVIVA-BERLIN.de im Juli 2019 - Beitrag vom 28.04.2011


Das war der Porsche Tennis Grand Prix 2011
Sylvia Rochow

Julia Görges krönt den starken Auftritt der deutschen Spielerinnen mit Turniersieg in Stuttgart. Auch Barrois, Lisicki und Petkovic überzeugen vor heimischem Publikum.



Der Porsche Tennis Grand Prix 2011 bot eine Woche lang Weltklasse-Tennis und endete mit einem echten Paukenschlag. Mit Julia Görges sicherte sich zum ersten Mal seit Anke Huber 1994 wieder eine Deutsche das Siegerinnen-Auto in Stuttgart. Die Bad Oldesloerin bezwang im Finale vor 4.300 ZuschauerInnen die Weltranglisten-Erste Caroline Wozniacki aus Dänemark mit 7:6, 6:3. Görges selbst wird als 27. nun erstmals unter den Top 30 geführt. Auch der Doppel-Titel ging an eine deutsche Spielerin, die Berlinerin Sabine Lisicki setzte sich an der Seite von Samantha Stosur (Australien) gegen ihre Landsfrauen Kristina Barrois und Jasmin Wöhr durch.

Schon auf ihrem Weg ins Finale hatte Görges mit Stosur und der Weißrussin Viktoria Azarenka zwei Top 10-Spielerinnen besiegt. Damit war sie jedoch nicht die einzige Deutsche, die in der Porsche-Arena zu Höchstform auflief. Viel umjubelt waren auch die Auftritte der deutschen Nummer Eins, Andrea Petkovic, die sich u.a. in drei hart umkämpften Sätzen gegen Jelena Jankovic aus Serbien (Weltranglisten-8.) durchsetzte. Die Darmstädterin stößt damit unter die besten 15 der Weltrangliste vor. Ebenso wusste Lisicki bei einem ihrer ersten Turniere nach langer Verletzungspause zu überzeugen. Die 21-Jährige besiegte mit Dominika Cibulkova (Slowakei) und Na Li ebenfalls deutlich höher platzierte Gegnerinnen. Komplettiert wurde das Erfolgsquartett der vier angetretenen deutschen Spielerinnen von Barrois. Sie kam wie Lisicki durch eine Wildcard ins Hauptfeld und bedankte sich für dieses Vertrauen mit dem Einzug ins Viertelfinale nach einem Sieg über die französische Weltranglisten-12. Marion Bartoli.

Das Sandplatz-Hallenturnier präsentierte sich trotz des tollen Frühlingswetters als Publikumsmagnet, an jedem Tag kamen mindestens 3.600 Fans. Ein Highlight im Rahmenprogramm war das Wiedersehen mit den Tennislegenden Ivan Lendl und Mats Wilander. Die Rivalen der 1980er und 1990er Jahre traten am Montagabend zu einem Schaukampf auf dem Center Court an. Zuvor gab es ein Doppel mit den ehemaligen Daviscup-Spielern Carl-Uwe Steeb (Aalen) und Henri Leconte (Frankreich) sowie FedCup-Teamchefin Barbara Rittner und Sabine Lisicki.

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Unser Interview mit der Weltranglisten-Ersten Caroline Wozniacki

Unser Interview mit Andrea Petkovic

Weitere Infos unter: www.porsche-tennis.de







AVIVA - Tipps + Tests Beitrag vom 28.04.2011 Sylvia Rochow 





  © AVIVA-Berlin 2019 
zum Seitenanfang   suche   sitemap   impressum   datenschutz   home   Seite weiterempfehlenSeite drucken