Der AVIVA-Kulturkalender - Kunst + Kultur bis Frühjahr 2022 in Berlin - Aviva - Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de Veranstaltungen in Berlin Kunst + Kultur
 



AVIVA-BERLIN.de im September 2021 - Beitrag vom 21.09.2021


Der AVIVA-Kulturkalender - Kunst + Kultur bis Frühjahr 2022 in Berlin
AVIVA-Redaktion

Liebe Leserinnen, aufgrund der COVID-19-Pandemie wurden alle Veranstaltungen abgesagt, bzw. fanden per Live-Stream statt. Nun können viele Ausstellungen wieder besucht werden - unter Einhaltung der erforderlichen Hygienestandards. Bitte unterstützt die Veranstalterinnen damit, gekaufte Tickets nicht zurückerstatten zu lassen, denn Kunst- und Kulturschaffende befinden sich in einer prekären Situation. Ein Kunstjahr voll Kunst und Kultur! Die AVIVA-Auswahl über Ausstellungen und Vernisssagen von etablierten, noch unbekannten oder zu Unrecht in Vergessenheit geratenen Künstlerinnen in und um Berlin.




Liebe Leserinnen, diese Seite wird regelmäßig aktualisiert, es lohnt sich also, öfter vorbeizuschauen! Zur Info - die Termine sind chronologisch nach dem Beginndatum der jeweiligen Ausstellung geordnet, scrollt/scrollen Sie daher am besten durch diese Seite um zu einem bestimmten Datum zu gelangen.
Ihre/eure AVIVA-Berlinerinnen


Wenn Sie zu Besuch in Berlin sind und eine der hier im AVIVA-Berlin-Veranstaltungskalender veröffentlichten Veranstaltungen besuchen möchten, aber noch keine Unterkunft haben, finden Sie sicherlich beim Hotelpreisvergleich trivago eine Unterkunft.

zur Suche nach Terminen

Terminsuche: November 2021

  • Mittwoch, 03. November 2021, 18:00-20:00 Uhr
    Linke Literatur im Gespräch/Buchvorstellung
    Florence Hervé (Hrsg.) Louise Michel oder: Die Liebe zur Revolution
    Ulrike Hempel und Uwe Michel sprechen mit Florence Hervé über große Frauen in der Geschichte, über die Liebe zur Revolution und was die heutige Linke von ihnen lernen kann.

    Die französische Autorin, Journalistin und promovierte Germanistin (*1944) Florence Hervé lebt in Düsseldorf und im Finistère. Bei Dietz Berlin veröffentlichte sie unter anderem "Clara Zetkin oder: Dort kämpfen, wo das Leben ist" (2020, 4. Auflage). Im Jahr 2011 verlieh ihr die Partei Die Linke den Clara-Zetkin-Frauenpreis. Die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes im Jahr 2014 verweigerte sie. In diesem Jahr erhält Florence Hervé den Luise-Büchner-Preis für Publizistik. Die Preisverleihung findet am Sonntag, 12. Dezember 2021 in Darmstadt statt.
    Im Februar 2021 bei Dietz Berlin von Florence Hervé erschienen: dietzberlin.de
    Louise Michel (1830–1905) – für die einen "die blutrünstige Wölfin", für die anderen https://www.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/YCW8U/linke-literatur-im-gespraech?cHash=80298dd1a459d9e789540f145092f471Louise Michel organisierte nicht nur die Versorgung der Hungernden und Verwundeten, sie beteiligte sich an den Klub- Debatten und auch am bewaffneten Kampf. Ihre mutigen Kämpfe gegen Ausbeutung, Unterdrückung, Frauendiskriminierung, Krieg, Kolonialismus und Rassismus, für eine kindgerechte Erziehung und ein respektvolles Verhältnis zu Natur und Tieren sind weiterhin aktuell.
    Begrenzte Teilnehmer*innenzahl vor Ort. Anmeldung erforderlich:
    Mehr Infos unter: www.rosalux.de
    Die Buchvorstellung wird live übertragen: www.rosalux.de/livestream
    Veranstaltungsort: Rosa-Luxemburg-Stiftung, Bibliothek
    Straße der Pariser Kommune 8A
    10243 Berlin

    Suche nach Datum:
    September
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    12 34 5
    67 8 9101112
    13 14 151617 1819
    2021 2223 242526
    272829 30
    Heute: 21.09.2021 Morgen: 22.09.2021

      Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember


    Veranstaltungen in Berlin > Kunst + Kultur

    Beitrag vom 21.09.2021

    AVIVA-Redaktion 






  • AVIVA-News bestellen
      AVIVA-Berlin auf Facebook AVIVA-Berlin auf twitter



    Berliner Frauenpreis 2022 ausgeschrieben

    . . . . PR . . . .

    Berliner Frauenpreis 2022 ausgeschrieben
    Nominierungen können bis zum 10. Oktober 2021 eingereicht werden.
    Infos zu den Auswahlkriterien, den Teilnahmebedingungen und dem Ausschreibungsformular als Download unter: www.berlin.de

    Wir leben in Wohnungen mit Vergangenheit

    Roamers – Follow your Likes

    . . . . PR . . . .

     Roamers – Follow your Likes
    Der Dokumentarfilm ROAMERS erzählt von der Suche "Digitaler Nomaden" auf der Jagd nach dem nächsten, perfekten Moment nach Sinn und Halt in einer neuen, digitalen Welt unzähliger Möglichkeiten.
    Mehr zum Film und Termine der Kinotour in Anwesenheit der Regisseurin Lena Leonhardt unter: www.camino-film.com/filme/roamers


    Kooperationen

    GEDOK-Berlin
    Paula Panke
    Finanzkontor
    gründerinnenzentrale
    Begine
    Raupe und Schmetterling
    Frauenkreise