AVIVA-Berlin
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Cherchez la Femme
AVIVA-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Juedisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Juedisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild f├╝r das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in gr├Â├čerer Schrift!

TIPP: ├╝ber den Zur├╝ck-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 

AVIVA-BERLIN.de im April 2017:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Karine Tuil - Die Zeit der Ruhelosen

mehr...


Der neue Roman der f├╝r "Die Gierigen" f├╝r den Prix Goncourt nominierten Schriftstellerin. Was geschieht mit Menschen, die nach Macht, Anerkennung und sozialem Aufstieg streben und dabei auf brutale Weise scheitern? Davon handelt Karine Tuils politischer Gesellschaftsroman, der erneut ein...



 


Marilyn Yalom und Theresa Donovan Brown - Freundinnen: Eine Kulturgeschichte

mehr...


Frauenfreundschaften haben Schriftstellerinnen inspiriert, K├╝nstlerinnen miteinander verbunden und aus Schulkameradinnen lebenslange Gef├Ąhrtinnen gemacht. Aber nicht immer hatten Frauenfreundschaften...



 


Susan Hawthorne - Bibliodiversit├Ąt. Manifest f├╝r unabh├Ąngiges Publizieren. Nachwort von ├ťbersetzerin und Publizistin Doris Hermanns

mehr...


├ťber das kranke ├ľkosystem des Verlagswesens und seine Rettung durch Verlagsvielfalt, Meinungs- und Pressefreiheit berichtet Susan Hawthorne, Mitbegr├╝nderin der Spinifex Press, Autorin, Doktorin in Women Studies und Politischen Wissenschaften der Universit├Ąt Melbourne und Expertin f├╝r unabh├Ąngiges Publizieren, in ihrem feministischen Manifest.



 


Anl├Ąsslich des 100. Geburtstags der deutsch-j├╝dischen Malerin Charlotte Salomon am 16. April 2017. Zwei Buchneuerscheinungen erinnern an die gro├čartige K├╝nstlerin

mehr...


Zum einen die erstmals 2001 erschienene Biographie "Charlotte Salomon ÔÇô Bilder eines Lebens" von Astrid Schmetterling (Lesung am 03. Mai 2017 in M├╝nchen) in ├╝berarbeiteter Neuauflage im J├╝dischen Verlag im Suhrkamp Verlag. Zum anderen die Biographie "Charlotte Salomon. Es ist mein ganzes Leben" (Buchpremiere am 19. April 2017 in Berlin), erschienen im Knaus Verlag.



 


Herausgegeben von Gertrud Lehnert und Maria Weilandt - Ist Mode queer? Neue Perspektiven der Modeforschung

mehr...


Selbstverst├Ąndlich ist die Antwort auf diesen fragenden Titel komplex. Die Modeforscherin und Professorin f├╝r allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaften an der Universit├Ąt Potsdam, Gertrud Lehnert, und ihre Co-Autor_innen...



 


Luitgard Marschall und Christine Wolfrum - Das ├╝bertherapierte Geschlecht. Ein kritischer Leitfaden f├╝r die Frauenmedizin

mehr...


Sch├╝tzt das regelm├Ą├čige Mammografie-Screening vor Brustkrebs? Helfen oder schaden Hormone bei Wechseljahresbeschwerden? Der Ratgeber informiert umfassend und sachlich ├╝ber diese und weitere dr├Ąngende, hochaktuelle Fragen der Frauengesundheit.



 


Arno Gruen - Wider die kalte Vernunft

mehr...


Der letzte Band des Psychoanalytikers, Psychologen, Neurologen und Therapeuten wurde posthum publiziert. Das Buch reiht sich thematisch ein in sein mehrb├Ąndiges literarisches Werk "Wider den Gehorsam" und "Wider den Terrorismus". Gruen analysiert die psychologischen und sozialen Hintergr├╝nde f├╝r Gewalt und Diskriminierung in Relation zur Autorit├Ątsgl├Ąubigkeit.



 


Bettina Baltschev - H├Âlle und Paradies. Amsterdam, Querido und die deutsche Exilliteratur

mehr...


Die Kulturwissenschaftlerin und H├Ârfunk-Redakteurin Bettina Baltschev begab sich auf die Spurensuche in Amsterdam und fragte danach, welche Bedeutung Amsterdam f├╝r die von den Nazis verfolgten und verbotenen deutschen Exilschriftler_innen bis zur Besatzung durch die Deutschen hatte. Ihre geistige Heimat fanden sie von 1933 bis 1940 im Querido Verlag.



 


Maria Heiner - Lea Grundig. Kunst f├╝r die Menschen. Mit einem Vorwort der Schauspielerin Esther Zimmering, erschienen in der Reihe J├╝dische Miniaturen

mehr...


Viele Kenner_Innen des Werkes der 1906 als Leah Langer in Dresden geborenen deutsch-j├╝dischen antifaschistischen Zeichnerin, Grafikerin und Illustratorin Lea Grundig stellen sie in eine Reihe mit K├╝nstler_Innen wie K├Ąthe Kollwitz und Franz Masereel.



 


Eva Sichelschmidt - Die Ruhe weg

mehr...


Die frischgebackene Autorin, vielen im Berliner Raum bislang bekannt als die Inhaberin von "Whisky & Cigars" und als Ehefrau von Durs Gr├╝nbein, deb├╝tiert mit einem Roman. Und sie macht das sehr ironisch, stellenweise b├Âse und ÔÇô mit extrem l├Ąssiger Feder.



 


Shlomo Birnbaum & Rafael Seligmann - Ein Stein auf meinem Herzen. Vom ├ťberleben des Holocaust und dem Weiterleben in Deutschland

mehr...


Ein historisches Erz├Ąhlbuch, das das Schicksal der polnisch-j├╝dischen Familie Arie Leibisch Birnbaum mit den Fakten des nationalsozialistischen deutschen Vernichtungskrieges und dem systematisch geplanten Mord am j├╝dischen Volk untrennbar verkettet und das Zusammenwirken beteiligter polnischer und ukrainischer KollaborateurInnen aufzeichnet.



 


Susanne Sch├Ądlich - Briefe ohne Unterschrift. Wie eine BBC-Sendung die DDR herausforderte

mehr...


Noch 27 Jahre nach dem Ende der DDR gibt es Kapitel ihrer Geschichte, die unerz├Ąhlt geblieben sind. Eines dieser Kapitel handelt von einer britischen Radiosendung und ihren ostdeutschen H├Ârer_innen, die gemeinsam versuchten...



 


Christine Wunnicke - Katie

mehr...


S├ęancen, Chlorodyne, Magnetismus, Spiritismus, Thallium und viel Londoner Nebel ÔÇô Christine Wunnicke ("Der Fuchs und Dr. Shimamura") unternimmt eine rasante Fahrt ins viktorianische England. Er wabert uns schon vom Cover entgegen, jener dichte Londoner Nebel, der ...



 


Die Romanbiographie: Sylvia Roth - Claire Waldoff. Ein Kerl wie Samt und Seide. Und: musikalische Biografie von & mit Sigrid Grajek: Claire Waldoff. Ich will aber gerade vom Leben singen am 6. Mai 2017

mehr...


Vor 60 Jahren, am 22. Januar 1957 starb die Kabarettistin mit den feuerroten Haaren, die "Revolverschnauze" von Berlin, die mit ihrem Verbleib als K├╝nstlerin in Nazi-Deutschland nicht unumstritten ist. Die Musikwissenschaftlerin Sylvia Roth hat ihr eine sprachmelodi├Âse Romanbiographie gewidmet.



 


Petina Gappah - Die Farben des Nachtfalters

mehr...


Die f├╝r das Berliner DAAD-K├╝nstler*innenprogramm 2017 ausgew├Ąhlte Autorin, Journalistin und Anw├Ąltin f├╝r Internationales Handelsrecht Petina Gappah, verbindet in ihrem Debutroman die Erinnerungen der im Todestrakt einsitzenden Albino Memory ...



 


Katharina Finke - Loslassen. Wie ich die Welt entdeckte und verzichten lernte

mehr...


Katharina Finke: "eine reisende Reporterin? Eine moderne Nomadin? Eine heimatlose Konsumkritikerin?" Nein, sie ist mehr als das: N├Ąmlich eine gute Erz├Ąhlerin, die es schafft, den eigenen Horizont zu erweitern (ohne zu reisen) und dabei gegen den unm├Ą├čigen Konsum unserer Gesellschaft zu appellieren!



 


Andrea von Treuenfeld - Erben des Holocaust. Leben zwischen Schweigen und Erinnerung. Lesung am 26. Juni 2017 in der Nicolaischen Buchhandlung in Berlin

mehr...


Seit den 1980er Jahren sind auf Deutsch etliche B├╝cher zur "Second Generation" von den Nachkommen der Holocaust ├ťberlebenden erschienen, in den USA bereits schon Ende der 1970er Jahre, vor allem von Helen Epstein ("Children of the Holocaust: Conversations with Sons and Daughters of Survivors"). Jetzt,...



 


Luise Berg-Ehlers - Ber├╝hmte Kinderbuchautorinnen und ihre Heldinnen und Helden

mehr...


Der mit vielen Originaldokumenten versehene Band versammelt die wichtigsten und popul├Ąrsten Kinderbuchautorinnen des europ├Ąischen und nordamerikanischen Raums der letzten 150 Jahre. Anhand kurzer biographischer Texte verdeutlicht er die Herausforderungen, denen Schriftstellerinnen sich bis ins 20. Jahrhundert hinein stellen mussten...



 


Ruth Kl├╝ger - Marie von Ebner-Eschenbach. Anw├Ąltin der Unterdr├╝ckten

mehr...


Zum einhundertsten Todestag von Marie von Ebner-Eschenbach hat die Literaturwissenschaftlerin Ruth Kl├╝ger eine ├╝beraus kluge und zugleich mit spitzer Feder geschriebene Rede gehalten. Nachzulesen in der kleinen aber feinen Reihe "Autorinnen feiern Autorinnen".



 


Tanja D├╝ckers - Mein altes West-Berlin. Lesung am 14. April 2017 in Berlin

mehr...


West-Berlin, allein der Klang ruft immer noch vielf├Ąltige nostalgische Gef├╝hle und Erinnerungen wach. Die Schriftstellerin, Publizistin und Kunsthistorikerin Tanja D├╝ckers streift als junge Flaneurin durch die 70er- und 80er-Jahre dieser Insel...



 


Anne Holt - Ein kalter Fall

mehr...


Die ehemalige norwegische Justizministerin und Anw├Ąltin/Juristin Anne Holt hat mit "Ein kalter Fall" den mittlerweile neunten Krimi um Hanne Wilhelmsen geschrieben. Selbst diejenigen, die ihre vergangenen B├╝cher nicht gelesen haben sollten, k├Ânnen ohne gro├če Schwierigkeiten in ...



 


Safiye Can - Kinder der verlorenen Gesellschaft

mehr...


Die deutsche Dichterin mit tscherkessischen Wurzeln schreibt sprach- und bildgewandte (Liebes-) Lyrik und Prosa. Auf den gro├čen Erfolg ihres Deb├╝ts "Rose und Nachtigall" (2014) folgten "Das Halbehalbe und das Ganzeganze" und "Diese Haltestelle hab ich mir gemacht. Gedichte". Nun erscheint...



 


Karin Sagner - Frauen auf eigenen F├╝├čen. Spazieren, flanieren, wandern

mehr...


Die M├╝nchener Kunsthistorikerin arrangiert Gem├Ąlde aus drei Jahrhunderten, Tagebucheintr├Ąge, Zitate und informative Texte zu einem unterhaltsamen Bildband, der von der Eroberung von Gipfeln und Promenaden durch die Frauen erz├Ąhlt.



 


Lili Gr├╝n - Junge B├╝rokraft ├╝bernimmt auch andere ArbeitÔÇŽ Herausgegeben und mit einem Nachwort von Anke Heimberg

mehr...


"Du glaubst auf eigene Fasson ungl├╝cklich zu werden statt nach der von anderen Leuten. Du glaubst, das ist gar nix. Das ist vielleicht schon alles, was man haben kann." Was zun├Ąchst illusionslos und pessimistisch klingt, ist ein ganz pragmatischer Ratschlag, den...



 


F├Ârdert├Âpfe f├╝r Vereine, selbstorganisierte Projekte und politische Initiativen. Neu herausgegeben vom Verein Netzwerk Selbsthilfe

mehr...


Die aktualisierte 13. Auflage gibt einen umfangreichen ├ťberblick zu F├Ârderm├Âglichkeiten gemeinn├╝tziger Projekte, portraitiert ├╝ber 400 Stiftungen in In- und Ausland, und enth├Ąlt n├╝tzliche Informationen zu Antragstellung und Fristen. Erg├Ąnzend gibt es mit "Schwein gehabt"...



 


Cornelia Schleime - Ein Wimpernschlag. A blink of an eye. Ausstellung bis 24. April 2017 in der Berlinischen Galerie

mehr...


Der Wimperschlag der Freiheit. Ein Wimpernschlag f├╝r die Freiheit. Die Hannah-H├Âch-Preistr├Ągerin 2016 und eine der bedeutendsten K├╝nstlerinnen der Gegenwart beeindruckt durch ihre Unabh├Ąngigkeit und ihre k├╝nstlerische Eigenst├Ąndigkeit. Ihre Arbeiten: immer sehr pers├Ânlich, poetisch und surreal.



 


Selma Lagerl├Âf ÔÇô Liebe Sophie. Liebe Valborg

mehr...


Zum 158. Geburtstag am 20. November 2016 und zum 77. Todestag am 16. M├Ąrz 2017. Endlich liegen die Briefe der schwedischen Literaturnobelpreistr├Ągerin Selma Lagerl├Âf an ihre beiden Geliebten, zwischen denen sie zwanzig Jahre ihres Lebens stand, auf Deutsch vor.



 


Elke-Vera Kotowski, Anna-Dorothea Ludewig, Hannah Lotte Lund - Zweisamkeiten. 12 au├čergew├Âhnliche Paare in Berlin

mehr...


Sie waren Schriftstellerin oder Frauenrechtlerin, K├╝nstlerin oder Muse, politische K├Ąmpferin ebenso wie Salondame und Intellektuelle. In ihren biographischen Portraits beleuchten die Wissenschaftlerinnen neue und wenig bekannte Aspekte ...



 


Anna Haifisch - The Artist

mehr...


Die Leipziger Comic-K├╝nstlerin ist f├╝r den diesj├Ąhrigen "Los Angeles Times Book Prize" nominiert: f├╝r ihre 2015 bei Vice und 2016 als Buch erschienene Comic-Reihe "The Artist", in der ein vogel├Ąhnliches Gesch├Âpf die Schattenseiten des K├╝nstler*innendaseins durchlebt.



 


Sibylle. Zeitschrift f├╝r Mode und Kultur 1956 -1995. Sibylle Bergemann, herausgegeben von Frieda von Wild, Lily von Wild. Ausstellungen: Kunsthalle Rostock und Opelvillen R├╝sselsheim

mehr...


Vergangen, aber nicht vergessen. Anl├Ąsslich des 75. Geburtstages, den Sibylle Bergemann am 29. August 2016 gefeiert h├Ątte, und des Jubil├Ąums "25 Jahre OSTKREUZ ÔÇô Agentur der Fotografen", erschienen gro├čartige Publikationen



 


Irmgard Keun - Das M├Ądchen, mit dem die Kinder nicht verkehren durften. Irmgard Keun - Kind aller L├Ąnder

mehr...


Ihre gesellschaftskritischen Romane, "Gilgi, eine von uns" (1931) und "Das kunstseidene M├Ądchen" (1932) machten sie schlagartig ber├╝hmt. Der Star der Literaturszene der Drei├čiger Jahre, deren Werke wegen ihres messerscharfen Satire-Stils und Gesellschaftskritik von den Nazis verboten und verbrannt wurden, geriet in den 1950er Jahren in Vergessenheit. Erst durch ...



 


Barbara Yelin, David Polonsky - Vor allem eins: Dir selbst sei treu. Die Schauspielerin Channa Maron

mehr...


In Deutschland ein vergessener Kinderstar, in Israel eine B├╝hnenlegende (HaBimah. Cameri). Die 1923 als Kind einer j├╝dischen Familie in Berlin geborene Channa Maron stand bereits als 5-j├Ąhrige auf den Brettern, die die Welt bedeuten. In Titelrollen, z. B. in "Rotk├Ąppchen", "Peterchens Mondfahrt" oder "P├╝nktchen und Anton", begeisterte sie...



 


Sarah Glidden - Im Schatten des Krieges. Reportagen aus Syrien, dem Irak und der T├╝rkei

mehr...


Die Comic-Zeichnerin aus Seattle ("Israel verstehen - in 60 Tagen oder weniger") trifft mit ihrer von der Presse gefeierten Graphic Novel den Puls der Zeit. Reisedokumentation und politisches Engagement vermischen sich in Tausenden von Zeichnungen zu einem eindringlichen Bericht ├╝ber Krieg, Flucht und Journalismus.



 


Marc Boettcher ÔÇô Sing! Inge, sing! Der zerbrochene Traum der Inge Brandenburg

mehr...


"Die eine H├Ąlfte von mir ist emanzipiert, die andere ├╝berhaupt nicht", schrieb Inge Brandenburg ├╝ber sich selbst. Sie war die beste Jazzs├Ąngerin Europas und doch Zeit ihres Lebens am Rande des Ruins. Mit dem gleichnamigen Dokumentarfilm aus dem Jahr 2011 und dem nun..



 


Hadley Hudson. Persona - Models at Home

mehr...


2008 begann die als "Rock Princess of Photography" gefeierte amerikanische Fotografin, Models in ihrem Zuhause abzulichten, um die Betrachterin hinter die Fassade scheinbar unnahbarer Lichtgestalten blicken zu lassen.
Das Resultat sind ├Ąsthetische Aufnahmen vor chaotischen Kulissen,...



 


Victoire Dauxerre - Size Zero. Ein Topmodel ├╝ber die dunklen Seiten der Modewelt

mehr...


Drei ├äpfel am Tag und als Nachtisch Abf├╝hrmittel - f├╝r Victoire Dauxerre w├Ąhrend ihrer kurzen Karriere als Model eine normale Ern├Ąhrung. Ihr autobiographischer Bericht ist eine w├╝tende Anklage gegen die Modeindustrie und zugleich Tagebuch einer Selbstzerst├Ârung.



 


Catherine Meurisse - Die Leichtigkeit

mehr...


Wie in all dem Terror zur Sch├Ânheit finden, wie die Leichtigkeit des Lebens zur├╝ckerlangen, wie Weiterzeichnen, wenn die KollegInnen bei Charlie Hebdo gerade hierf├╝r ermordet wurden? Diese Fragen stellten sich f├╝r die franz├Âsische Zeichnerin...



 


Dagmar Manzel - Menschenskind. Termine u.a.: 23.2.2017 Signierstunde Autobiografie, Komische Oper Berlin, 14.3.2017 Deutsches Theater, Berlin

mehr...


Ein Star ohne All├╝ren - bodenst├Ąndig, normal, humorvoll und gleichzeitig genial, melancholisch und geheimnisvoll! Sie wird von KollegInnen als "B├╝hnenraubtier" mit "Pratzen" bezeichnet, aber auch als zutiefst verletzlich und hochemotional.



 


Alexandra Lavizzari - Fast eine Liebe. Zum 100. Geburtstag von Carson McCullers (1917ÔÇô1967). Doppel-Biographie

mehr...


Die tragische Geschichte der unerf├╝llten Liebe zwischen dem Shootingstar der US-Literatur und der Schweizer Reiseschriftstellerin Annemarie Schwarzenbach die trotz ihrer starken gegenseitigen Anziehungskraft und Seelenverwandtschaft aneinander "vorbeiliebten", ist ein St├╝ck Literaturgeschichte.



 


Jacky Fleming - Das Problem mit den Frauen

mehr...


"Warum sind die meisten bekannten Genies eigentlich m├Ąnnlich?" fragt sich die britische Autorin und Cartoonistin und gibt in unterhaltsamen und sarkastischen Illustrationen anhand von abstrusen Zitaten die Antworten. Erdacht von M├Ąnnern, nat├╝rlich.



Archiv Literatur anzeigen



   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home