AVIVA-Berlin
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA-Berlin > Literatur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   J├╝disches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild f├╝r das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in gr├Â├čerer Schrift!

TIPP: ├╝ber den Zur├╝ck-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 

AVIVA-BERLIN.de im September 2017:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Unda H├Ârner - Kafka und Felice. Buchvorstellung am 5. November 2017 bei Fr├Ąulein Schneefeld & Herr Hund

mehr...


Phantasievoll und kenntnis- wie detailreich hat Unda H├Ârner ihren Roman anhand des Briefwechsels zwischen Franz Kafka und Felice Bauer gestaltet, der die Leserin vom ersten Satz an in die historische Zeit des Beginns des zwanzigsten Jahrhunderts katapultiert.



 


Nicole Seifert - Hochzeit? Hochzeit!

mehr...


Die Forderung nach der Gleichstellung der Ehe fand in diesem Jahr ihre politische und rechtliche Umsetzung. Dass die Ehen der Vergangenheit oft nicht aus Liebe geschlossen wurden und vom Wagnis, sich zu binden, zeigt die Herausgeberin Nicole Seifert anhand zehn kluger, pointierter Texte gro├čer Autorinnen aus zweihundert Jahren: Jane Austen, Virginia Woolf, Katherine Mansfield, Dorothy Parker, Alice Munro, Zadie Smith, Laurie Colwins, Bobbie Ann Mason, Lorrie Moore und Karen K├Âhler.



 


Maren Holmes - Paula Heimann. Leben, Werk und Einfluss auf die Psychoanalyse

mehr...


Am 22. Oktober 2017 ist Paula Heimanns 35. Todestag. Die Diplom-Psychologin Maren Holmes beschreibt in ihrer Dissertation "Paula Heimann ÔÇô Leben, Werk und Einfluss auf die Psychoanalyse" einerseits den Werdegang und das Wirken Paula Heimanns andererseits hinterfragt Holmes die Rolle der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft (DPG) w├Ąhrend der NS-Zeit und den Wiederaufbau nach dem Sieg ├╝ber Nazideutschland.



 


Gerda Lerner - Es gibt keinen Abschied

mehr...


Gerda Lerner, die Pionierin der feministischen Geschichtswissenschaften und Verfasserin der Standard-Werke "Die Entstehung des Patriarchats" (1986) und "Die Entstehung des feministischen Bewusstseins" (1993), war auch eine beeindruckend gute Literatin. Ihren Fans heute ist das sp├Ątestens seit dem Erscheinen ihrer Autobiographie "Feuerkraut" (Czernin Verlag) 2009 klar. Jetzt hat der Czernin Verlag auch ihren ersten Roman "Es gibt keinen Abschied" ÔÇô erstmals auf Deutsch 1953 erschienen ÔÇô neu herausgegeben, klug kommentiert von Marlen Eckl.



 


Nachrichten aus dem gelobten Land. Die Briefe der Anuta Sakheim. Herausgegeben von Katharina Pennoyer und der Initiative 9. November

mehr...


Sie versuchte das Leben nach dem ├ťberleben und ├╝berlebte doch am Ende nicht. Die erste weibliche Taxifahrerin in Pal├Ąstina wurde am 15. Februar 1896 in Lodz, Polen, als Anuta Plotkin geboren, verheiratet war sie mit Dr. phil. Arthur Sakheim. Ihre Reise ins Exil und das schwierige Leben danach ist in ihren Briefen an ihren Sohn und an ihre Schw├Ągerin in New York dokumentiert. Den letzten schrieb sie am 16. Juli 1939. Im August 1939 nahm sie sich in Tel Aviv das Leben.



 


Renate K├╝nast - Hass ist keine Meinung. Was die Wut in unserem Land anrichtet. Au├čerdem in der AVIVA-Rezension: Weitere Literaturempfehlungen zum Thema

mehr...


Gewaltfantasien und Morddrohungen im Netz: Was kann mensch dagegen tun und woher kommt dieser unb├Ąndige Hass auf alles, was "anders" ist? Wer eigentlich sind die "Wutb├╝rger" und k├Ânnen sie gestoppt werden? Mit diesen Fragen besch├Ąftigt sich Renate K├╝nast in ihrem neuen Buch, das sie am 08. September 2017 in der Clincker Lounge in Berlin der ├ľffentlichkeit vorstellte.



 


Stefan Moses - Begegnungen mit Peggy Guggenheim

mehr...


Zweimal kam es zu Begegnungen zwischen dem Fotografen Stefan Moses und der Kunstsammlerin Peggy Guggenheim. 1969 und 1974. Beide Male reiste Moses nach Venedig, wo Guggenheim ihren ber├╝hmt-ber├╝chtigten Palazzo Venier dei Leoni hatte, der ihr Wohnraum und ├Âffentliches Museum zugleich war.



 


Lana Lux ÔÇô Kukolka. AVIVA-Buchrezension und Infos zu Lesungen mit der Autorin

mehr...


Ein Buch der Schauspielerin und Autorin, die auf ihrem Blog "52 SCHABBATOT" literarische Texte, "J├╝dische und Unj├╝dische" Geschichten erz├Ąhlt. Ein Buch, das sprachlos macht. Wegen der sachlich-k├╝hlen - bisweilen naiven - Darstellung von Gewalt an M├Ądchen, und was dennoch kaum aus der Hand zu legen ist. Weil die Geschichte der kleinen Kukolka ans Herz geht und weil...



 


Jana Hensel - KEINLAND. Ein Liebesroman. Buchpremiere am 28. September 2017 in der Kulturbrauerei

mehr...


Chronik einer Liebe. In ihrem Debutroman lotet die 1976 in Leipzig geborene Journalistin und Verfasserin von "Neue deutsche M├Ądchen" und "Zonenkinder", die sich zudem ├Âffentlich gegen Sexismus im Literaturbetrieb ausspricht, in gleicherma├čen poetischer wie schn├Ârkelloser Sprache ihr schwieriges Liebesverh├Ąltnis zwischen einer Nicht-j├╝dischen Deutschen und einem deutschen Juden aus.



 


Ariel Levy - Gegen alle Regeln. Eine Geschichte von Liebe und Verlust

mehr...


Die j├╝disch-amerikanische, feministische Journalistin und Schriftstellerin Ariel Levy ("Female Chauvinist Pigs: Women and the Rise of Raunch Culture") verarbeitet in ihrem Memoir die traumatischen Erfahrungen der Fehlgeburt in der 19. Schwangerschaftswoche. Das Buch basiert auf dem im "The New Yorker" erschienenen Essay, "Thanksgiving in Mongolia".



 


Gemma Correll - Das feministische Mach-Mit-Buch. Feminist Activity Book

mehr...


Wie frau spielend f├╝r Gleichberechtigung k├Ąmpfen und sich mit schlagfertigem Witz gegen typische Rollenklischees stellen kann, zeigt die britische Cartoonzeichnerin, Autorin und Illustratorin ("Four Eyes", "Skycats") in ihrem neuen, interaktiven Buch.



 


Lucia Leidenfrost - Mir ist die Zunge so schwer. Erz├Ąhlungen

mehr...


Das Debut der ├Âsterreichischen Schriftstellerin besticht durch einfache Sprache und schmerzhafte Einblicke in die Leben und Erinnerungen ihrer Gro├čelterngeneration, der die Autorin mit ihren Geschichten eine Stimme verleiht.



 


Elisabeth Badinter - Maria Theresia. Die Macht der Frau

mehr...


Zeitgleich zu Maria Theresias 300. Geburtstag erscheint in Deutschland diese eigenwillige Biographie einer eigenwilligen Frau, das unter dem Originaltitel "Marie-Th├ęr├Ęse, le pouvoir au f├ęminin" schon 2016 in Frankreich ver├Âffentlicht wurde. Ausl├Âser f├╝r die feministische Biographin Elisabeth Badinter, diese Biographie zu schreiben, war...



 


Elena Ferrante - Die Geschichte der getrennten Wege

mehr...


Das #Ferrantefever geht weiter: Im dritten Band der Neapolitanischen Saga ("Meine geniale Freundin" und "Die Geschichte eines neuen Namens") erz├Ąhlt die Autorin, wie sich die Freundschaft der beiden erwachsenen Frauen trotz Entfernungen weiterentwickelt.



 


Liv Str├Âmquist - Der Ursprung der Welt

mehr...


Ein kompromissloses und aufkl├Ąrerisches Comic-Buch ├╝ber die patriarchale Kulturgeschichte der Vulva aus der Feder der schwedischen Politikwissenschaftlerin, Radiomoderatorin und K├╝nstlerin Liv Str├Âmquist. Ein schamloses Vergn├╝gen!



 


Theresia Enzensberger - Blaupause. Buchrezension und Infos zu Lesungen mit der Autorin

mehr...


In ihrem Deb├╝troman zeigt die Journalistin und Autorin Theresia Enzensberger anhand der fiktiven Figur Luise Schilling, dass am Bauhaus Gleichberechtigung und Entfaltungsm├Âglichkeiten f├╝r Frauen nur auf dem Papier bestanden. Auch die progressiven Bauhauslehrer waren in ihrem Rollenverst├Ąndnis alles andere als modern. Frauen sollten ...



 


Marie Luise Lehner - Fliegenpilze aus Kork

mehr...


Der Deb├╝troman der ├Âsterreichischen Autorin und Kurzfilmemacherin ("Kaugummizigaretten") beschreibt die unkonventionelle Beziehung der namenlosen Protagonistin zu ihrem Vater. Deren uneingeschr├Ąnkte Bewunderung ihm gegen├╝ber schl├Ągt im Laufe der Jahre mehr und mehr in Unverst├Ąndnis und Scham um.



 


Deborah Feldman - ├ťberbitten. Eine autobiografische Erz├Ąhlung

mehr...


Die Literaturkritikerin und Autorin f├╝r Literatur- und Feature-Redaktionen des H├Ârfunks Sigrid Brinkmann hat sich F├╝r das Bayern 2-B├╝chermagazin "Diwan" erneut mit der Frau getroffen, deren 2016 erschienene Autobiographie "Unorthodox" auf Anhieb zum New York Times-Bestseller ...



 


Die Erfindung der Pressefotografie. Aus der Sammlung Ullstein 1894-1945. Ausstellung im Deutschen Historischen Museum bis 31. Oktober 2017

mehr...


Bilder haben Macht, und damals wie heute tragen Fotografinnen und Fotografen Verantwortung. Katalogpublikation und Ausstellung dokumentieren die Entstehung des neuen Mediums der illustrierten Presse und zeigen anhand der publizierten Fotos den Wandel von Stilen wie Machtverh├Ąltnissen.



 


Hannelore Hoger - Ohne Liebe trauern die Sterne. Bilder aus meinem Leben. Lesung am 29.10.2017 um 17.00 Uhr im Kino International in Berlin

mehr...


P├╝nktlich zum 75. Geburtstag am 20. August 2017 erschien die Autobiographie Hannelore Hogers, und es finden sich zahlreiche Fotos (und selbstgemalte Bilder) aus dem bewegten Berufs- und Privatleben der Hoger, die auf der B├╝hne und vor der Kamera eine der ganz Gro├čen ist.



 


Elena Ferrante - Die Geschichte eines neuen Namens

mehr...


Es geht weiter mit der Neapolitanischen Saga von Elena Ferrante ("Meine geniale Freundin"): Endlich erfahren wir, wie die Freundschaft der beiden M├Ądchen w├Ąhrend ihrer Jugendzeit weiterentwickelt.



 


Claudia Breitsprecher - Hinter dem Schein die Wahrheit

mehr...


In ihrem dritten Roman schaut die Berliner Autorin in die Abgr├╝nde d├Ârflicher Moral, die ├╝ber Generationen Freundschaften belastet und ein Coming-Out zu einer schmerzhaften Erfahrung macht.



 


Claudia S. C. Schwartz - Meschugge sind wir beide. Unsere deutsch-israelische Liebesgeschichte

mehr...


"Wir sind eine Familie. Eine Familie, in der es eben Holocaust├╝berlebende und ehemalige Wehrmachtssoldaten gibt", so schn├Ârkellos beschreibt die in Berlin lebende Schauspielerin und Theatermacherin in ihrem Debutroman die Komplexit├Ąt dieser Konstellation.



 


Margaret Atwood - Das Herz kommt zuletzt

mehr...


Es klingt nahezu idyllisch: Alle BewohnerInnen einer Stadt bekommen ein wunderbares Haus, eine angenehme Arbeit und ihnen wird ein sorgenfreies Leben garantiert ÔÇô aber es handelt sich um einen Roman von Margaret Atwood.



 


SPRING#14 - YO FUTURE, die vierzehnte Ausgabe des Illustrationsmagazins ist da. Erschienen im Mairisch Verlag

mehr...


Das Illustrationsmagazin SPRING goes number 14! Yo future! Die nicht-kommerzielle und selbstverwaltete gleichnamige K├╝nstlerinnengruppe widmet sich in dieser Ausgabe mit 16 bunten Beitr├Ągen den Themen Umwelt, Mensch, Politik und Gesellschaft und appelliert an unser Gewissen.



 


100 Jahre Frauenwahlrecht. Ziel erreicht - und weiter? Herausgegeben von Isabel Rohner und Rebecca Beerheide

mehr...


Schluss mit den Trippelschritten. Im November 1918 erhielten die Frauen gegen heftige Wiederst├Ąnde das aktive und passive Wahlrecht. Eine feministische Emanzipationsgeschichte, ein leidenschaftlicher Prozess, der hartn├Ąckig und z├Ąh bis heute weitergef├╝hrt wird. Ein perspektivenreicher und politisch brandaktueller Sammelband mit Beitr├Ągen von einflussreichen Frauen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien.



 


Margaret Atwood - Hexensaat

mehr...


Die mehrfach international ausgezeichnete kanadische Autorin Margaret Atwood ("Der Report der Magd", "Die Geschichte von Zeb", "Moralische Unordnung", "Das Jahr der Flut") hat in ihrer Bearbeitung des Shakespeare St├╝cks "Der Sturm" die Handlung von einer Insel auf eine Art gesellschaftliche Insel verlegt: ein Gef├Ąngnis.



 


Rivka Galchen - Amerikanische Erfindungen

mehr...


Die mehrfach ausgezeichnete j├╝disch-kanadische-amerikanisches und in Brooklyn, Newy York, lebende Schriftstellerin ("Atmosph├Ąrische St├Ârungen") und Journalistin/Kolumnistin legt nach: Zehn am├╝sante Kurzgeschichten zwischen Traum, Wirklichkeit und Alltag.



 


Rana Foroohar - Makers and Takers. Der Aufstieg des Finanzwesens und der Absturz der Realwirtschaft

mehr...


Der erste G20-Gipfel 2008 in Washington war die Antwort auf die globale Banken- und Finanzkrise. Nun fand in Hamburg ein G20-Gipfel mit einem US-Pr├Ąsidenten statt, der den US-Banken mehr Freiheiten gew├Ąhrt. Dagegen schreibt die angesehene US-Wirtschaftsjournalistin Rana Foroohar mit ihrem...



 


Marica Bodro┼żi─ç - Das Wasser unserer Tr├Ąume

mehr...


Die mehrfach ausgezeichnete Schriftstellerin ("Kirschholz und alte Gef├╝hle", 2012, und "Das Ged├Ąchtnis der Libellen", 2010) erhielt 2017 den Preis der Ricarda Huch Poetikdozentur f├╝r Gender. In ihrem 2016 erschienenen Roman "Das Wasser unserer Tr├Ąume beleuchtet die im ehemaligen Jugoslawien geborene und in Berlin lebende Autorin das Innenleben eines Komapatienten aus einer literarischen Perspektive: eine philosophisch-poetische Umkreisung des menschlichen Bewusstseins.



 


Katharina Sieverding - Kunst und Kapital

mehr...


Retrospektive und Ausstellungen (Bundeskunsthalle Bonn, Akademie der K├╝nste Berlin mit Verleihung des K├Ąthe-Kollwitz-Preises) sowie der begleitende Bildband "Katharina Sieverding ÔÇô Kunst und Kapital" zeigten Arbeiten der K├╝nstlerin vom Anfang ihres Schaffens in den 1960er Jahren bis heute und verdeutlichen deren k├╝nstlerische wie gesellschaftliche Relevanz. Die ehemalige Beuys-Sch├╝lerin und Pionierin der Fotografiekunst lehrte von...



 


Nicole Br├Âhan - K├╝nstlerkolonien. Ein F├╝hrer durch Deutschland, die Schweiz, Polen und Litauen

mehr...


Die Kunsthistorikerin und Museumsshopbetreiberin des Br├Âhan-Museums. Berliner Landesmuseum f├╝r Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus, illustriert Leben und Werk der K├╝nstlerinnen und K├╝nstler im 19. und 20. Jahrhundert fernab der st├Ądtischen Ballungszentren und die Bedeutung der K├╝nstlerkolonien auf deren sch├Âpferische Freiheiten sowie ├Âkonomische Aspekte.



 


Nadine Kegele - Lieben muss man unfrisiert. Protokolle nach Tonband

mehr...


1977 erschien "Guten Morgen, du Sch├Âne. Protokolle nach Tonband", Maxie Wanders Sammlung authentischer Alltagsgeschichten von Frauen aus der DDR. Vierzig Jahre sp├Ąter erneuert die Wiener Autorin Nadine Kegele das Experiment...



 


Nava Ebrahimi - Sechzehn W├Ârter

mehr...


In ihrem Debutroman nimmt die im Iran geborene Autorin die Lesenden mit in ihr Leben, das seine Kraft aus zwei Wurzeln zieht. Ber├╝hrend, aber auch humorvoll beschreibt sie, dass Gef├╝hle ebenso wie Worte sich nicht immer eins zu eins ├╝bersetzen lassen.



 


Bei├čreflexe. Kritik an queerem Aktivismus, autorit├Ąren Sehns├╝chten, Sprechverboten. Herausgegeben von Patsy l┬┤Amour laLove

mehr...


Eine l├Ąngst ├╝berf├Ąllige Zusammenfassung von kritischen und analytischen Texten in queerfeministischen Kontexten. Lesegenuss nicht nur f├╝r "wei├če Privilegierte" sondern f├╝r alle, die sich gerne lustvoll in Debatten st├╝rzen und auch (ab und an) mit Selbstkritik umgehen k├Ânnen. Daf├╝r hat sich die Herausgeberin kompetente Autorinnen ins Boot geholt. Ver├Âffentlich wurde die Anthologie im Querverlag.



 


Unda H├Ârner - Ohne Frauen geht es nicht. Kurt Tucholsky und die Liebe

mehr...


"Es gibt keinen Erfolg ohne Frauen" schrieb Kurt Tucholsky in seinen "Schnipseln". Ob er damit auch seinen eigenen Erfolg als Journalist, Dichter und Schriftsteller meinte? Unda H├Ârner ("Berliner Luft ÔÇô Pariser Leben") berichtet von den Frauen in seinem Leben...



 


Ingeborg Bachmann - Male Oscuro - Aufzeichnungen aus der Zeit der Krankheit. Herausgegeben von Isolde Schifferm├╝ller und Gabrielle Pelloni

mehr...


Erstmals wurden Traumnotate, Briefe, Brief- und Redeentw├╝rfe aus dem gesperrten Teil des Nachlasses Ingeborg Bachmanns ediert und stellen damit den Beginn der Salzburger Bachmann Edition dar, die insgesamt zwanzig B├Ąnde haben wird.



 


Valentine Goby - Kinderzimmer

mehr...


Der im Fr├╝hjahr 2017 in deutscher Sprache erschienene Roman der franz├Âsischen Autorin Valentine Goby, der im Frauenkonzentrationslager Ravensbr├╝ck angesiedelt ist, wird nun nach dem Prix des Libraires im Jahr 2014 mit einem weiteren Literaturpreis ausgezeichnet: Dem "Annalise-Wagner-Preis 2017" der Stiftung in Neubrandenburg.



 


Doris Anselm - und in dem Moment holt meine Liebe zum Gegenschlag aus

mehr...


Die Gewinnerin des Berliner open mike Wettbewerbs 2014 l├Ąsst sich in ihrem ersten Erz├Ąhlband auf Menschen ein, die an einem Wendepunkt in ihrem Leben stehen. Wie Kurzbesuche in einem fremden Leben wirken die knappen Geschichten,...



 


Paula Modersohn-Becker - Der Weg in die Moderne. Herausgegeben von Kathrin Baumstark und Uwe M. Schneede

mehr...


Die unangepasste und radikale Malerin Paula Modersohn-Becker (1876-1907) war eine Wegbereiterin der Moderne, und Vorreiterin des Expressionismus. Ein anl├Ąsslich der Ausstellung im Bucerius Kunst Forum Hamburg im Fr├╝hjahr 2017 erschienener Katalog er├Âffnet neue Blicke auf ihr Werk.



Archiv Literatur anzeigen



   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home