Politisches im April, Mai und Juni 2017. Fortlaufend und tagesaktuell
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor Weiberwirtschaft Gründerinnenzentrale
AVIVA-Berlin > Veranstaltungen in Berlin > Politisches
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Juedisches Leben
   Lesungen
   Exhibitions
   on stage
   Politisches
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Juedisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im April 2017 - Beitrag vom 23.04.2017

Politisches im April, Mai und Juni 2017
AVIVA-Redaktion

In diesem AVIVA-Berlin-Veranstaltungskalender finden Sie einen Überblick über Tagungen, Fortbildungen, Stammtische, Filmvorführungen oder Hearings



Liebe LeserInnen, diese Seite wird regelmäßig aktualisiert, es lohnt sich also, öfter vorbeizuschauen! Zur Info - Sie finden die Termine chronologisch nach dem Beginndatum geordnet, bitte scrollen Sie sich daher am besten immer durch diesen Kalender, um zu einem bestimmten Datum zu gelangen.
Ihre AVIVA-Berlinerinnen


  • Donnerstag, 20. April 2017, 19.00 Uhr, Donnerstag, 27. April 2017, 19.00 Uhr
    Jeden Donnerstag

    Lesbennetzwerk in Schöneberg
    Offener Stammtisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Samstag, 22. April, von 10 bis 18 Uhr und Sonntag, 23. April, von 10 bis 14 Uhr
    Praxisworkshop "Inter… was?! Diskriminierung erkennen, Widerstand verstehen und Handeln ändern"
    Das Forum Politik und Gesellschaft der Friedrich-Ebert-Stiftung lädt dazu ein, sich im Praxisworkshop mit dem Konzept von "Intersektionalität" auseinander zu setzen. Der Begriff umschreibt die Vielschichtigkeit von Identitäten, aber auch Zuschreibungen und die damit zusammen hängenden Privilegien oder auch Diskriminierungserfahrungen. Der Workshop eröffnet den Teilnehmer_innen einen Raum zur Reflexion der eigenen Identität und der Strukturen (in der Gesellschaft, der Arbeitswelt, der Politik etc.), die Diskriminierung zulassen bzw. abbauen.
    Mit den Trainer_innen: Manjiri Palicha, Pasquale Virginie Rotter und André Vollrath.
    Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an Personen, die ihr (Arbeits-)Umfeld aktiv mitgestalten und dazu beitragen möchten, Diskriminierung abzubauen.
    Kosten/Förderung: Die Teilnahme ist kostenfrei.
    Veranstaltungsort: Werkstatt der Kulturen
    Wissmannstr. 32
    12049 Berlin
    Anmeldung: Bis zum 03. April per Email bei Stephanie Tröder: stephanie.troeder@fes.de. Zur Anmeldung muss ein Fragebogen ausgefüllt werden. Diesen können Sie bei Stephanie Tröder anfragen.
    www.fes.de/de

  • Dienstag, 25. April 2017, 17 Uhr
    Welcome-Baby-Bags – Informationsveranstaltung zum Projekt für geflüchtete Mütter
    Seit Sommer 2016 ist das Projekt "Welcome Baby Bags" in Evas Arche ansässig. Es versorgt schwangere geflüchtete Frauen bzw. Mütter und deren Neugeborene mit einer ersten Grundausstattung. Evas Arche möchte den Frauen das Gefühl geben, dass sie und ihr Nachwuchs willkommen sind. Vorstellung des Projektes und Informationen über die Situation von geflüchteten Frauen, die eine Welcome-Baby-Bag bekommen.
    Mit Laura Vogt, Projektverantwortliche von Welcome-Baby-Bags, und einer Mitarbeiterin von SOLWODI
    Von Frauen für Frauen. Eintritt frei
    Veranstaltungsort: Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.
    Große Hamburger Straße 28
    10115 Berlin
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-282 74 35, Email: info@evas-arche.de
    www.evas-arche.de
    www.facebook.com/evas.arche

  • 03. und 05. Mai 2017, 20 Uhr
    Natasha A. Kelly - M(a)y Sister
    Mit Bahati, Chantal-Fleur Sandjon, Ella Schwarz, Oxana Chi, Layla Zami, Sylvestre Soleil, Dikumbi, The String Archestra, Elisabeth Kaneza, Karen Taylor, Menina, Lara-Sophie Milagro, Dela Dabulamanzi, Maya Alban-Zapata

    Im Zuge der Frauenbewegung der 1980er Jahre entstand in Deutschland die zweite Welle der Schwarzen Bewegung, bei der die 1996 verstorbene ghanaisch-deutsche Dichterin und Wissenschaftlerin May Ayim eine tragende Rolle spielte. Ihre Texte spiegeln die Vielfalt von Schwarzen sozialen Realitäten in Deutschland wider und verhalfen ihr zu internationaler Anerkennung, das von ihr mit herausgegebene Buch "Farbe bekennen" ist ein Standardwerk. Ihr zu Ehren wurde der Band "Sisters and Souls. Inspirationen durch May Ayim" von Natasha A. Kelly herausgegeben und im vergangenen Jahr im HAU vorgestellt. Die Publikation diskutiert die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Schwarzen Frauen in Deutschland. Darin schreibt Janine Fuentes in ihrem Text "M(a)y Sister" von der Gewissheit, nicht allein dazustehen, die ihr Ayims Gedichte verleihen: Ayim schaffte ´comm-unity´. Anlässlich Ayims Geburtstags am 3. Mai präsentieren Sisters and Souls Performance und Tanz sowie Musik und Spoken Word. Der Schwerpunkt des ersten Tages liegt auf Fragen Schwarzer feministischer Identität. Der zweite Abend fokussiert politisches Handeln, das von den Zielen der Freiheit und der Überwindung von Grenzen bestimmt wird.
    Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro
    Veranstaltungsort: HAU Hebbel am Ufer, HAU3
    Tempelhofer Ufer 10
    10963 Berlin
    Weitere Informationen und Tickets: www.hebbel-am-ufer.de

  • Donnerstag, 11. Mai 2017, 18.30 Uhr
    Feminismus wagen!
    Feministische Partei Die Frauen - Offener Stammtisch
    Jeden 2. Do im Monat
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Donnerstag, 11. Mai 2017, 19.00 Uhr, Donnerstag, 18. Mai 2017, 19.00 Uhr, Donnerstag, 25. Mai 2017, 19.00 Uhr
    Jeden Donnerstag.

    Lesbennetzwerk in Schöneberg
    Offener Stammtisch
    Veranstaltungsort: BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V.
    exklusiv für Frauen
    Potsdamer Str. 139
    10783 Berlin-Schöneberg
    U2 Bülowstr., U1 Kurfürstenstr., U7 Kleistpark, Bus M48, M85, 187, M19 Haltestelle: U Bülowstr.
    Telefon: 030 / 215 14 14, Email: kultur@begine.de
    www.begine.de

  • Mittwoch, 17. Mai 2017, 16 Uhr
    Kundgebung zum Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie
    Unter dem Motto "Liebe verdient Respekt" rufen der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) und das Bündnis gegen Homophobie zu einer Kundgebung am U-Bahnhof Wittenbergplatz auf. Alle Menschen, die für ein friedliches und respektvolles Miteinander demonstrieren wollen, sind herzlich eingeladen.
    Veranstaltungsort: U-Bahnhof Wittenbergplatz, Ausgang Richtung KaDeWe
    10789 Berlin
    Mehr Infos:
    www.berlin.lsvd.de

  • Donnerstag, 18. Mai 2017, Beginn: 19.00 Uhr
    "We can do it": Was will, was kann Feminismus heute?
    KDFB Berlin bringt Feministinnen zweier Generationen ins Gespräch

    Frauen sind zwar seit 1949 laut Grundgesetz gleichberechtigt und die Frauenbewegung der 1960- und 1970er Jahre hat fest Zementiertes aufgebrochen – doch Frauen und Männer sind heute nach wie vor alles andere als gleichgestellt.
    "Feminismus früher und heute: Auf der Suche nach Gemeinsamkeiten und einer neuen Streitkultur": So lautet der Titel des "Podiumsgesprächs im Foyer". Der Katholische Deutsche Frauenbund Berlin e.V. (KDFB Berlin) fragt zwei Feministinnen unterschiedlichen Alters: Was hat der Feminismus erreicht? Gibt es auch heute noch gemeinsame Anliegen von älteren und jüngeren Feministinnen? Wie können wir fruchtbar diskutieren, braucht es eine neue Streitkultur?
    Die Diplom-Pädagogin Claudia Hesse-Kresinszky berichtet als Podiumsgast aus der Zeit, als das Private politisch war. Sie weiß als Mutter von drei Töchtern aber auch, was junge Frauen heute bewegt. Der zweite Podiumsgast ist Isabell Merkle, Geschäftsführerin des Landesfrauenrates Berlin. Sie gehört der Generation junger Feministinnen an. Merkle findet, dass in der Öffentlichkeit Platz für feministische Diskussionen sein muss, plädiert aber für eine gepflegtere Streitkultur. Es moderiert Ursula Fehling, KDFB-Mitglied.
    Veranstaltungsort: Haus Helene Weber
    Wundtstr. 40-44
    14057 Berlin-Charlottenburg
    Telefon: 030-321 50 21, Email: info@kdfb-berlin.de
    www.kdfb-berlin.de

  • Dienstag, 23. Mai 2017, 9:30 bis 17:45 Uhr
    DIW Women´s Finance Summit 2017: Structural Change in the Financial Sector – Women´s Perspectives
    Almost ten years after the crisis, the financial sector is still in the midst of a transformational process. The macroeconomic environment and regulatory frameworks are changing quickly and profoundly, whereas new technologies are challenging established players like never before. These developments and their implications for the financial services industry and economies at large will be discussed primarily by leading female exponents. The ways in which organizations benefit from a sound gender balance in management and supervisory boards, among other topics, will also be addressed.
    Keynote speakers: Brenda D.H. Trenowden, Sir Philip Hampton, Viviane Reding.
    Online registration is required (see link below).
    Organized by: The German Institute for Economic Research (DIW Berlin)
    Veranstaltungsort: Deutsche Bank
    Unter den Linden 13-15 (Eingang Charlottenstraße)
    10117 Berlin
    Mehr Infos unter:
    www.diw.de – Vollständiges Programm
    www.diw.de – Online-Anmeldeformular

  • Donnerstag, 29. Juni 2017, 19 Uhr
    Vortrag und Gespräch: Alltäglichem Rassismus konstruktiv entgegentreten
    Menschenfeindliche und rassistische Einstellungen sind inzwischen gesellschaftlich weit verbreitet und finden sich auch in Kirchen und kirchennahen Gruppen. Wie können sie erkannt werden und wie können wir damit umgehen? Sind sie bei Frauen seltener? Wie können wir als Frauen auf der Grundlage des jüdisch-christlichen Menschenbildes zur Gestaltung einer lebendigen Demokratie beitragen?
    Mit Petra Schickert, Kulturbüro Sachsen e.V., Mitglied im Sprecher*innenrat der BAG Kirche und Rechtsextremismus
    Veranstalterin: Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.
    Von Frauen für Frauen. Kein Eintritt.
    Veranstaltungsort: Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.
    Große Hamburger Straße 28
    10115 Berlin
    Weitere Infos und das Programm finden Sie unter:
    Telefon: 030-282 74 35, Email: info@evas-arche.de
    www.evas-arche.de

    Fortlaufend:

    Suche nach Datum:
    April
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2
    3 4 5 6 78 9
    10 1112 13 141516
    17 18 19 20 21 2223
    24 25 2627 2829 30
    Heute: 23.04.2017 Morgen: 24.04.2017

      Januar  Februar  März  April  Mai  Juni  Juli  August  September  Oktober  November  Dezember

  • Veranstaltungen in Berlin > Politisches Beitrag vom 23.04.2017 AVIVA-Redaktion 

       




       © AVIVA-Berlin 2017  
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken