Eva Sichelschmidt - Die Ruhe weg
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Cherchez la Femme
AVIVA-Berlin > Literatur > Romane + Belletristik
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Juedisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Juedisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Lesungen in Berlin
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild f├╝r das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in gr├Â├čerer Schrift!

TIPP: ├╝ber den Zur├╝ck-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im August 2017 - Beitrag vom 05.04.2017

Eva Sichelschmidt - Die Ruhe weg
Silvy Pommerenke

Die frischgebackene Autorin, vielen im Berliner Raum bislang bekannt als die Inhaberin von "Whisky & Cigars" und als Ehefrau von Durs Gr├╝nbein, deb├╝tiert mit einem Roman. Und sie macht das sehr ironisch, stellenweise b├Âse und ÔÇô mit extrem l├Ąssiger Feder.



So liest sich Sichelschmidts Romanerstling ├Ąu├čerst am├╝sant und kurzweilig, wobei der p├Ądagogisch ├╝berstrapazierte Hipster der Berliner Stadtteile - der Prenzlauer Berg - ebenso in die Pfanne gehauen wird, wie H├╝ftspeck ab Mitte-Ende-Vierzig, Langzeitbeziehungen, die (Un-)Vereinbarkeit von Familie & Arbeit und noch so vieles andere mehr.

Vor allem ihre Beziehung geht Marlies (49, Journalistin eines Familienmagazins), tierisch auf den Sender. Denn nach gemeinsamen zwanzig Jahren mit Till (45, Teilzeit-Gitarrist in einem Musical-Theater, latent depressiv, und dem "die Euphorie schon damals absturzgef├Ąhrdet erschien", der aber einen Gro├čteil der h├Ąuslichen Arbeit verrichtet und die Erziehung der Kinder ├╝bernimmt - w├Ąhrend Marlies das Geld nach Hause bringt) ist sie hungrig auf mehr. Auf Abenteuer, andere M├Ąnner und andere L├Ąnder!

Moderner Rollentausch in klischierter Form. Und nat├╝rlich sehen Marlies & Till nicht mehr so aus wie mit Mitte zwanzig. Der Lack ist ab, der Frust nimmt zu und die Tr├Ąume von einst versiegen. In diesem Familienidyll wachsen die zwei gemeinsamen Kinder im sch├Ânsten Vorpubert├Ątsalter auf. Auch wenn sie Anni - eigentlich Anouk ÔÇô um die zw├Âlf und Jan - zwei Jahre j├╝nger als Anni, liebt, fragt Marlies sich besorgt: Soll das alles gewesen sein? Kommt da nichts mehr? Also die klassische Midlifecrisis, die wohl jeder Mensch dieses Alters durchmacht. Das hat etwas unglaublich Verbindendes und irgendwie auch Tragisches f├╝r die Leserin - so sie in diese Alterskategorie f├Ąllt ÔÇô denn sie findet quasi auf jeder Buchseite ein Alter Ego.

Marlies geht gegen den langweiligen Beziehungsalltag eine Aff├Ąre mit ihrem f├╝nfzehn Jahre j├╝ngeren Yoga-Lehrer Ralf ein, der f├╝r "einen enormen Frischzelleneffekt" sorgt und ihr zwischendurch sehns├╝chtige SMS schickt. Damit ihr Mann keinen Verdacht sch├Âpft, gew├Ąhrt sie diesem alle paar Monate ein sexuelles T├¬te-├á-T├¬te, das aber durchschnittlich nur drei Minuten dauert. Ein Hoch auf Langzeitbeziehungen... Als Marlies eines Tages ein ├╝berraschendes Job-Angebot in Italien erh├Ąlt, greift sie mit beiden H├Ąnden zu. Aber nichts kommt so, wie es scheintÔÇŽ

Bisweilen bewusst politisch inkorrekt und unter der G├╝rtellinie l├Ądt "Die Ruhe weg" die Leserin genau deswegen immer wieder zum Lachen oder Schmunzeln ein. Neben all den am├╝santen, witzigen und politisch-inkorrekten Passagen des Romans bringt Sichelschmidt aber immer wieder tiefergehende und durchaus ernsthafte Themen auf. Sei es, dass ihre Protagonistin Marlies ├╝ber das Sammeln der in Armut lebenden Menschen von Pfandflaschen sinniert, und wann das "eigentlich in der Mitte der Gesellschaft angekommen" ist, oder dass sie eine "Walter-Serner-Gesamtschule" kreiert und damit dem j├╝dischen Schriftsteller und Dadaisten gedenkt, der 1942 von den Nazis ermordet wurde. Zudem l├Ąsst Sichelschmidt immer wieder Zitate von Filmen, Liedern und B├╝chern einflie├čen - sie ist bewandert in der zeitgen├Âssischen (und auch klassischen) Kultur.

Es sind diese subtilen und klugen Nebenbemerkungen und Anspielungen, die aus "Die Ruhe weg" mehr als nur seichte Unterhaltung machen. Und es sind S├Ątze wie: "W├Ąrst du nur ein klein bisschen anders - etwas mehr so, wie ich mir das w├╝nsche, dann w├╝rde ich dich mehr lieben k├Ânnen", die das gest├Ârte Beziehungsleben und den "B├╝rgerkrieg der Geschlechter" entlarven (wobei dieser "B├╝rgerInnenkrieg" in gleichgeschlechtlichen Beziehungen kaum anders abl├Ąuft), und die den psychologisch genauen Blick von Sichelschmidt offenbaren.

Auf ihrer Premierenlesung am 30. M├Ąrz 2017 in der alteingesessenen Autorenbuchhandlung am Savigny-Platz, die durch Marc Iven moderiert wurde, holte sich Sichelschmidt prominente Unterst├╝tzung von Schauspieler Oliver Mommsen, der mitrei├čend und sehr lebendig die Charaktere von Marlies, Till und all den anderen wiedergab. Als Sprecher f├╝r ein H├Ârbuch w├Ąre Mommsen sicherlich eine sehr gute Wahl! Neben dieser prominenten Besetzung auf der B├╝hne waren auch /i>im Publikum zahlreiche Gr├Â├čen der kreativen Branche Berlins anwesend. Unter anderem Ben Becker, der im M├Ąrz 2017 mit der Stasi-Serie "Der gleiche Himmel" im Fernsehen zu sehen war und Fiona Bennett, "die ungekr├Ânte K├Ânigin des formvollendeten Kopfschmucks". Nicht zuletzt Ehemann Durs Gr├╝nbein samt gemeinsamer Tochter. Dass Eva Sichelschmidt seit 2015 Repr├Ąsentantin f├╝r Grisebach in Italien ist, spiegelt sich in ihrem Roman ebenfalls wider.

┬ę AVIVA-Berlin, Silvy Pommerenke. Eva Sichelschmidt bei ihrer Premierenlesung am 30.03.2017 in der Berliner Autorenbuchhandlung


AVIVA-Tipp: Das Konglomerat aus kurzweiliger Lekt├╝re, psychologischem Tiefgang, exakter Gro├čstadt- und Langzeitbeziehungsbeobachtung (und -krise) macht "Die Ruhe weg" zu einem wahren Lesevergn├╝gen! Eva Sichelschmidt hat ein gro├čartiges Romandeb├╝t hingelegt, das hoffen l├Ąsst, dass sich die frischgebackene Autorin nun gleicherma├čen Whisky, Zigarren und der Textproduktion widmet.

Zur Autorin: Eva Sichelschmidt, geboren 1970, wuchs im Ruhrgebiet auf. Nach der Gesellinnenpr├╝fung zur Damenschneiderin zog sie 1989 nach Berlin, danach machte sie sich mit einem Ma├čatelier f├╝r Braut- und Abendmoden selbst├Ąndig. Es folgten Auftr├Ąge als Kost├╝mbildnerin bei Film und Oper. Seit 1997 ist sie Inhaberin des Gesch├Ąfts ÔÇ×Whisky & CigarsÔÇť, seit Beginn 2015 auch Repr├Ąsentantin des Berliner Auktionshauses Grisebach f├╝r Italien. Mit ihrem Ehemann Durs Gr├╝nbein und ihren drei T├Âchtern lebt sie in Rom und Berlin. ÔÇ×Die Ruhe wegÔÇť ist ihr erster Roman.
Mehr Infos unter: www.whiskyandcigars.de
(Quelle: Verlagsinformationen)

┬ę AVIVA-Berlin, Silvy Pommerenke. Eva Sichelschmidt bei ihrer Premierenlesung am 30.03.2017 in der Berliner Autorenbuchhandlung


Eva Sichelschmidt
Die Ruhe weg

Knaus Verlag / Randomhouse Gruppe, erschienen M├Ąrz 2017
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 320 Seiten
ISBN: 978-3-8135-0742-3
Euro 19,99
www.randomhouse.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Whisky & Cigars ÔÇô AVIVA-Interview mit Eva Sichelschmidt
Eva Sichelschmidt war fr├╝her Kost├╝mbildnerin. Seit 1997 bietet sie in der Sophienstra├če 23 auf 80 qm ca. 1.000 verschiedene Whisky-Abf├╝llungen und eine gro├če Auswahl edler Zigarren und Zigarillos an (2004)

Literatur > Romane + Belletristik Beitrag vom 05.04.2017 Silvy Pommerenke 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken