VERLEUGNUNG. Kinostart 13. April 2017
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Exklusiv-Fahrschule
AVIVA-Berlin > Gewinnspiele
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Juedisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im April 2017 - Beitrag vom 11.04.2017

VERLEUGNUNG. Kinostart 13. April 2017
AVIVA-Redaktion

Basierend auf dem Buch "Betrifft: Leugnen des Holocaust" der US-amerikanischen Historikerin, Holocaust-Forscherin und Dorot Professorin für Moderne Jüdische Geschichte und Holocaust Studien Deborah E. Lipstadt. AVIVA verlost 2x2 Kinokarten



Die amerikanische Universitätsprofessorin Deborah E. Lipstadt (Rachel Weisz) wird unerwartet zur Verteidigerin der historischen Wahrheit, als der britische Autor David Irving (Timothy Spall) sie 1995 wegen Verleumdung verklagt. In ihrem jüngsten Buch hatte Lipstadt ihm die Leugnung des Holocaust vorgeworfen. Durch das britische Justizsystem in die Defensive gedrängt, steht sie nun gemeinsam mit ihren Verteidigern, angeführt von Richard Rampton (Tom Wilkinson), vor dem absurden Problem, nicht nur sich selbst zu verteidigen, sondern auch beweisen zu müssen, dass der Holocaust tatsächlich stattgefunden hat.
Statt sich jedoch eingeschüchtert zu geben, weckt diese scheinbar unlösbare Aufgabe ihren Kampfgeist. Lipstadt lehnt jeden Vergleich ab und stellt sich vor Gericht ihrem fanatischen und unnachgiebigen Gegner ...

Basierend auf dem Buch "Betrifft: Leugnen des Holocaust" (Originaltitel: Denying the Holocaust. The Growing Assault on Truth and Memory) der Historikerin Deborah E. Lipstadt, das der Oscar®-nominierte Autor David Hare ("Der Vorleser") für die Leinwand adaptierte, brillieren Oscar®-Preisträgerin Rachel Weisz ("Ewige Jugend", "Der ewige Gärtner") und Timothy Spall ("Mr. Turner - Meister des Lichts") in zwei der herausragendsten Rollen des Jahres. Regisseur Mick Jackson ("Bodyguard") inszeniert mit VERLEUGNUNG ein aufwühlendes Drama nach dem Gerichtsfall um eine unerschrockene Universitätsprofessorin und einen unbelehrbaren Holocaustleugner.

Der Film hatte seine Premiere beim Toronto International Film Festival am 11. September 2016. 2017 folgte die Nominierung für den British Academy Film Award als bester britischer Film.

Zur Autorin: Deborah Esther Lipstadt wurde am 18. März 1947 in Manhattan, New York, geboren. Ihr Vater, Erwin H. Lipstadt, war aus Nazideutschland in die USA geflohen, ihre Mutter, Miriam Peiman Lipstadt (geboren 1915), kam aus Kanada. Kennengelernt haben sie sich in einer Synagoge in New York.
Deborah Esther Lipstadt hat einen Lehrstuhl als "Dorot Professor of Modern Jewish History and Holocaust Studies" (Dorot Professorin für Moderne Jüdische Geschichte und Holocaust Studien) an der Emory University in Atlanta. Sie ist Verfasserin einer Vielzahl von Artikeln und Büchern, darunter Beyond Belief. The American Press and the Coming of the Holocaust, 1933-1945 (1986), Denying the Holocaust. The Growing Assault on Truth and Memory (1993). Die deutsche Ausgabe erschien 1994 unter dem Titel Betrifft: Leugnen des Holocaust, als Taschenbuch unter dem Titel: Leugnen des Holocaust. Rechtsextremismus mit Methode (1996). Deborah Esther Lipstadt wurde mit dem National Jewish Book Awards ausgezeichnet.
Mehr Infos zu Deborah Esther Lipstadt unter: twitter.com/deborahlipstadt und jwa.org

Das vollständige Gerichtsmaterial ist online unter: www.hdot.org

VERLEUGNUNG
USA, Großbritannien 2016
Originaltitel: Denial
Regie: Mick Jackson
DarstellerInnen: Rachel Weisz, Timothy Spall, Tom Wilkinson, Andrew Scott
Im Verleih von SquareOne Entertainment und Universum Film
im Vertrieb von DCM Film
Kinostart: 13. April 2017
www.facebook.com/Verleugnung.DerFilm



AVIVA-Berlin verlost 2x2 Kinokarten. Bitte senden Sie uns dazu den AVIVA-Tipp aus unserer Rezension zu Die Frau in Gold sowie 2 Sätze zum Inhalt, mit Angabe Ihrer Postadresse bis zum 23.04.2017 per Email an folgende Adresse: info@aviva-berlin.de


Text: Universum Film. Text: Universum Film, Quelle: Universum Film, Jewish Women´s Archive, AVIVA-Berlin

Gewinnspiele Beitrag vom 11.04.2017 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken