Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de, Women + Work
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Gr├╝nderinnenzentrale Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft
Aviva-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Aviva-Berlin.de

Versatel






 

 

AVIVA-Berlin.de im Januar 2018:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Marlies-Hesse-Nachwuchspreis 2018 f├╝r junge Journalistinnen bis 35 Jahre. Bewerbungsschluss: 1. M├Ąrz 2018
Der Journalistinnenbund zeichnet auch in 2018 herausragende Arbeiten junger Kolleginnen aus, diesmal mit dem Fokus auf einen "unkonventionellen Blick auf die Mann-Frau-Beziehungen". Bewerben k├Ânnen sich ausdr├╝cklich auch Journalistinnen aus der Schweiz und ├ľsterreich.

mehr...



 


Arbeit 4.0 - Geschlechterverh├Ąltnisse 4.0. Dr. Karin Reichel ist neue Gesch├Ąftsf├╝hrerin des FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)
Am 1. Dezember 2017 wurde Dr. Karin Reichel als neue Gesch├Ąftsf├╝hrerin des FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB) offiziell vorgestellt. Die Arbeits- und Organisationspsychologin sieht die zuk├╝nftigen Herausforderungen f├╝r das FCZB auch in der emanzipatorischen Auseinandersetzung mit der Digitalisierung der Arbeitswelt. Sie f├╝hrt damit die Arbeit von Renate Wielp├╝tz weiter, die das FCZB 1984 mitgegr├╝ndet hat. Im gleichen Jahr ging das FCZB mit der bundesweit ersten frauenspezifischen IT-Fortbildung an den Start.

mehr...



 


Ausschreibung der Stiftung EVZ: Theaterprojekte mit Zeugnissen von Verfolgten des Nationalsozialismus
Was bleibt von den Zeuginnen und Zeugen der nationalsozialistischen Verbrechen? Es bleiben ihre Zeugnisse: Interviews, Fotos, Tageb├╝cher, Autobiografien, Gedichte, Kompositionen und Zeichnungen. Sie konfrontieren uns mit den pers├Ânlichen Erlebnissen, Geschichten und Erfahrungen der ├ťberlebenden. Die Stiftung EVZ unterst├╝tzt die Entwicklung innovativer Formate, die diese biografischen Erz├Ąhlungen in der Erinnerungskultur erfahrbar machen. Bewerbungsfrist: 31. M├Ąrz 2018

mehr...



 


Von nichts kommt nichts. Aktion├Ąrinnen fordern Gleichberechtigung 2017. djb und BMFSFJ stellten am 24. November 2017 im BMFSFJ in Berlin weitere Projektergebnisse vor
Frei definierbare Zielgr├Â├čen f├╝r den Frauenanteil im Management zeigen wenig Wirkung. "Die noch viel zu oft gew├Ąhlte ┬┤Zielgr├Â├če Null┬┤ f├╝r Vorst├Ąnde ist ein Ruf nach weiterer Regulierung und verbindlicheren Pflichten zur Erh├Âhung des Frauenanteils in den F├╝hrungsebenen der Wirtschaft. Innovation und Exzellenz bedeuten, auch in diesem Bereich klare Ziele und wirksame Ma├čnahmen zur Zielerreichung zu entwickeln", so Prof. Dr. Maria Wersig, Pr├Ąsidentin des Deutschen Juristinnenbunds e.V. (djb).

mehr...



 


Das B├╝ndnis Pro Quote B├╝hne fordert Parit├Ąt und Reformen und eine Frauenquote von 50 Prozent in allen k├╝nstlerischen Theater-Ressorts
Das Theater als "moralische Anstalt" benennt gerne Missst├Ąnde und h├Ąlt der Gesellschaft den Spiegel vor. Doch bei Geschlechtergerechtigkeit in den eigenen H├Ąusern liegt vieles noch im Argen. Zeit f├╝r eine neue Spielzeit, fordert der Verein "Pro Quote B├╝hne"und pr├Ąsentiert ein Manifest.

mehr...



 


Akt der Solidarit├Ąt - PEN-Zentrum Deutschland ernennt die chinesische K├╝nstlerin und Lyrikerin Liu Xia zum Ehrenmitglied
Liu Xia, die seit vielen Jahren mit ihrer k├╝nstlerischen Arbeit auf die Menschenrechtslage in China aufmerksam macht, stand seit der Verleihung des Friedensnobelpreises an ihren Ehemann, den Schriftsteller und Menschenrechtler Liu Xiaobo im Jahr 2010 unter Hausarrest. Auch nach seinem Tod Mitte Juli 2017 wird ihr vom chinesischen Regime die Bewegungsfreiheit verwehrt.

mehr...



 


DIW Berlin F├╝hrungskr├Ąfte-Monitor 2017 am 18. Juli erschienen
Die Studie zeigt, dass es gro├če Unterschiede beim Frauenanteil zwischen Ost- und Westdeutschland gibt. Der Gender Pay Gap bei F├╝hrungspositionen ist mit durchschnittlich 23 Prozent nach wie vor erheblich.

mehr...



 


Award von EDITION F: 25 Frauen, deren Erfindung unser Leben ver├Ąndern, wurden ausgezeichnet
In Deutschland steckt Erfinderinnengeist. Auch dieses Jahr hat sich EDITION F gemeinsam mit der Community und einer 16-k├Âpfigen prominenten Expert_innenjury auf die Suche gemacht und seit dem 22. Juni 2017 stehen sie fest. Unter den ausgezeichneten Frauen sind Dr. Julia Shaw, Rechtspsychologin, Dr. Judith Springer, Gr├╝nderin Fine-Deodorant, Mai Goth Olesen, Gr├╝nderin Meal-Saver, Architektin Marcella Hansch, und Monika Fleischmann, Medienk├╝nstlerin

mehr...



 


Berlinerinnen bauen Br├╝cken. WOMEN`S WELCOME BRIDGE
Auf Initiative der Gesch├Ąftsstelle Gleichstellung der Senatsverwaltung f├╝r Gesundheit, Pflege und Gleichstellung und betreut durch Mitarbeiterinnen des Vereins Raupe und Schmetterling ÔÇô Frauen in der Lebensmitte e.V. bringt die Online-Platform Berlinerinnen, gefl├╝chtete Frauen und Fraueninitiativen zusammen.

mehr...



 


Keine Entschuldigung mehr f├╝r Panels ohne Frauen - Expertinnen-Datenbank Speakerinnen.org und 50prozent.speakerinnen.org
Unter dem Dach der Speakerinnen-Liste sind zwei neue Bereiche entstanden: die 50-Prozent-Datenbank sowie ein Blog, der die Themen und Inhalte des bisherigen 50-Prozent-Blogs weiterf├╝hrt.

mehr...



 


Integrit├Ąt vs. Solidarit├Ąt ÔÇô Die Darstellung weiblicher F├╝hrungskr├Ąfte in Film und Fernsehen. Ein Gastbeitrag von Antonia Roeller
"Karrieres├╝chtig, machtversessen, einsam? Die Darstellung weiblicher F├╝hrungskr├Ąfte in Film und Fernsehen", so der Titel ihres in der Master School Drehbuch EDITION erschienenen eEssays.

mehr...



 


Fathiyeh Naghibzadeh - Vom Unwillen, sich von Haaren verr├╝ckt machen zu lassen
Die im Iran aufgewachsene P├Ądagogin Fathiyeh Naghibzadeh hat einen Film ├╝ber den Kopftuchzwang im Iran gedreht und das "Mideast Freedom Forum Berlin" mitgegr├╝ndet. Mit ihrer Dialogpartnerin...

mehr...



 


Heritages Exchange: ExDress
Wir, zwei Berlinerinnen, Adi Liraz und Sanija Kulenovic, verweben unsere kulturellen Hintergr├╝nde durch interaktive Performances und Interventionen in symbolische, j├╝disch-muslimische Geflechte

mehr...



 


Erna Puterman - Freiwillig bin ich da nicht hingegangen
In der Fontanepromenade 15 in Kreuzberg stand das ber├╝chtigte "Zwangsarbeitsamt", von dem aus j├╝dische Frauen und M├Ąnner zur Fabrikarbeit verurteilt wurden. Die Projektkoordinatorin S├╝kran Topuz...

mehr...



 


Marina Chernivsky im Gespr├Ąch mit T├╝lay Ata├ž
Kennen gelernt haben sie sich ├╝ber den Beruf und die gemeinsame Organisation eines Kongresses. Das Projekt "Lokale Geschichte(n)" gab den Ansto├č zum Austausch ├╝ber Identit├Ąt und Erinnerung,...

mehr...



 


Otti (Otilija Ester) Berger. 1898 ÔÇô 1944
Searching for the lost legacy of textile designer Otti Berger, through the heritage that she left ÔÇô her designs and her texts. In addition to revealing her biography, Linn Fischer, a German-...

mehr...



alle Women + Work dieses Monats anzeigen

Archiv Women + Work anzeigen

DIE SPUR (OT: POKOT). Kinostart: 4. Januar 2018

. . . . PR . . . .

DIE SPUR
Agnieszka Hollands waghalsiger Genremix aus skurriler Detektivstory, spannendem ├ľkothriller und feministischem M├Ąrchen feierte im Wettbewerb der 67. BERLINALE seine Weltpremiere. Im Fokus steht die exzentrische Duszejko, eine pensionierte Br├╝ckenbauingenieurin, die zur├╝ckgezogen in einem Bergdorf an der polnisch-tschechischen Grenze lebt.
Mehr Infos und der Trailer unter:
www.diespur-derfilm.de


DIE ANFÄNGERIN: Kinostart: 18. Januar 2018

. . . . PR . . . .

DIE ANFÄNGERIN
Die Anf├Ąngerin erz├Ąhlt mit fein eingestreutem Humor die sp├Ąte Coming-of-Age-Geschichte der ├ärztin Anneb├Ąrbel, die mit fast 60 Jahren wieder zu den Schlittschuhen greift. Alexandra Sells visuell sehr starkes Spielfilmdeb├╝t taucht dabei tief ein in die faszinierende Welt des Eiskunstlaufs, die noch nie so authentisch im deutschen Kino gezeigt wurde.
Mehr Infos und der Trailer unter:
www.dieanfaengerin.de und auf Facebook: www.facebook.com/DieAnfaengerin


Forget about Nick. Ein Film von Margarethe von Trotta mit Katja Riemann und Ingrid Bols├Ş Berdal. Kinostart: 07. Dezember 2017

. . . . PR . . . .

Forget about Nick
In dem neuen Film der renommierten und vielfach preisgekr├Ânten Regisseurin, Schauspielerin und Drehbuchautorin kollidieren die Welten zweier komplett unterschiedlicher Frauen: Chaotisch, intellektuell und familienorientiert trifft auf diszipliniert, oberfl├Ąchlich und unabh├Ąngig.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
forgetaboutnick-derfilm.de und auf Facebook: www.facebook.com/forgetaboutnick.film


DREI ZINNEN. Kinostart: 21.12.2017

. . . . PR . . . .

DREI ZINNEN
Ein gef├╝hlvolles Drama, das sich zum packenden ├ťberlebenskampf steigert. Im Fokus: die ambivalenten Emotionen einer modernen Familienkonstellation. Auch das herausragende Spiel aller drei Darsteller*innen (Alexander Fehling, B├ęr├ęnice Bejo, Arian Montgomery) macht diesen au├čergew├Âhnlichen Film zu einem Kinoereignis.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.dreizinnen-derfilm.de und auf Facebook: www.facebook.com/dreizinnen.film


VOLL VERSCHLEIERT, Kinostart: 28. Dezember 2017

. . . . PR . . . .

VOLL VERSCHLEIERT
Das Spielfilmdeb├╝t der Franco-Iranischen Regisseurin Sou Abadi erz├Ąhlt mit viel Humor von Armand, der sich voll verschleiert als Kommilitonin seiner Freundin Leila tarnen muss, um an deren religi├Âsen Bruder Mahmoud vorbei zu kommen. Als der sich in die "bet├Ârende Muslima" verliebt, wird┬┤s richtig kompliziert ÔÇô und irre komisch.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
vollverschleiert-derfilm.de und auf Facebook: www.facebook.com/vollverschleiert.film


SE├ĹORA TERESAS AUFBRUCH IN EIN NEUES LEBEN. Ein Film von Cecilia At├ín, Valeria Pivato. Kinostart 30.11.2017

. . . . PR . . . .

SE├ĹORA TERESA
F├╝r die 54-j├Ąhrige Teresa beginnt mit der neuen Arbeit eine Reise durch die W├╝ste Argentiniens auch ein neues Leben und eine neue Liebe - und das nur wegen einer verlorenen Tasche.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.arsenalfilm.de/senora-teresa


Werbung & Kooperationen
  Raupe und Schmetterling  
  
  Interkulturelles Frauenzentrum S.U.S.I.  
  
  Paula Panke  
  
  Akelei  
  
  Finanzkontor  
  
  FcF Institut  
  
  Frauenkreise  
  



   © AVIVA-Berlin 2018  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home