Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de, Public Affairs, Diskriminierung
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

amadeu-antonio-stiftung Finanzkontor Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Public Affairs > Diskriminierung AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Politik + Wirtschaft
   Diskriminierung
   Veranstaltungen in Berlin
   Kultur
   JĂĽdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild fĂĽr das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: ĂĽber den ZurĂĽck-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 

 

AVIVA-Berlin.de im November 2017:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Berliner Arbeitsgericht hat Klage gegen ZDF wegen Lohngleichheit abgewiesen: Frauenverbände kritisieren Gerichtsentscheidung. Save the date: Equal Pay Day am 18. März 2017
Hamburg/Berlin 01.02.2017 Ein Fall von Gehaltsdiskriminierung - mehrere Frauenverbände (BPW Germany e.V., Journalistinnenbund, Pro Quote Medien, Pro Quote Regie) haben das Abweisen der Klage auf Lohngleichheit der ZDF-Journalistin und "Frontal 21"-Reporterin Birte Meier als falsches Signal kritisiert.

mehr...



 


Zum Internationalen Tag zur Beseitigung der Armut am 17. Oktober. Erschreckende Ergebnisse der Studie der Bertelsmann Stiftung - Alleinerziehende leben fünfmal häufiger in Armut als Paarhaushalte
Armut von Alleinerziehenden nimmt zu – fast 1 Million Kinder alleinerziehender Eltern leben in Armut. In einem Apell wendet sich ein breites Bündnis an die Politik und macht auf dringenden Handlungsbedarf aufmerksam.

mehr...



 


#NichtEgal - Initiative gegen Hass im Netz
Hasskommentare nehmen in den sozialen Netzwerken zu. Am 19. September 2016 startete Youtube eine bundesweite Kampagne, mit der sie die positiven und toleranten Stimmen im Netz verstärken und zeigen will, dass Hass im Netz #NichtEgal ist.

mehr...



 


"Nein heiĂźt Nein!" wurde im Juli 2016 endlich Gesetz. Das AVIVA-Fazit nach der Prozessbeobachtung gegen Gina-Lisa Lohfink im August: ErnĂĽchterung. Eine Chronologie.
07. Juli 2016: Victory! Paradigmenwechsel im Sexualstrafrecht! Ein Nein wird künftig zur Verurteilung ausreichen! "Sexuelle Belästigung" wird als Straftatbestand eingeführt! 22. August 2016: Alles nur auf dem Papier?!

mehr...



 


Hass ist keine Meinung. Nicht mal im Internet
Unter diesem Motto launcht das #NoHateSpeech Movement seine Webseite mit einem Online-Flashmob gegen Hass im Netz am 22. Juli 2016. So will die Initiative langfristig Strukturen fĂĽr aktives Engagement gegen Online-Hetze schaffen.

mehr...



alle Public Affairs dieses Monats anzeigen

Archiv Public Affairs anzeigen

Laurie Penny - Bitch Doktrin

. . . . PR . . . .

Laurie Penny - Bitch Doktrin
Vom Schock der Trump-Wahl und den Siegen der extremen Rechten bis zu Cybersexismus und Hate Speech – Penny, eine der wichtigsten und faszinierenden Stimmen des zeitgenössischen Feminismus, wirft einen scharfen Blick auf die brennenden Themen unserer Zeit.
Mehr zum Buch und Lesungstermine unter: www.edition-nautilus.de


Shumona Sinha - Staatenlos

. . . . PR . . . .

Shumona Sinha -Staatenlos
Shumona Sinha schreibt mit wortgewaltigem Zorn und in starken Bildern von drei Frauen, die sich einer unbarmherzigen männlichen Ordnung gegenübersehen – in Paris wie in Kalkutta.
Mehr zum Buch und Lesungstermine unter: www.edition-nautilus.de


Special Offer der BIO COMPANY im November 2017

. . . . PR . . . .

Special Offer der BIO COMPANY im November 2017


Mithu M. Sanyal: Vergewaltigung. Aspekte eines Verbrechens

. . . . PR . . . .

Sanyal_Vergewaltigung
Eine kluge, sachliche Analyse und die erste umfassende Kultur- und Debattengeschichte zu diesem hochaktuellen Thema.
Mehr zum Buch und der Autorin unter:
www.edition-nautilus.de


Beate Niemann - Ich lasse das Vergessen nicht zu

. . . . PR . . . .

Beate Niemann - Ich lasse das Vergessen nicht zu
NS-Vergangenheit im familiären und kollektiven Gedächtnis
Sie suchte den guten Vater und fand einen vielfachen NS-Mörder. Auch ihre Mutter war Täterin. Niemann durchbrach das Familiengeheimnis, als Zeitzeugin ihrer Tätereltern arbeitet sie gegen das Vergessen. Wie gehen ihre Kinder und Enkel mit der Familiengeschichte um?
Mehr Infos, Lesungstermine und Buch-Bestellung unter:
www.lichtig-verlag.de


Werbung & Kooperationen
  Terre des Femmes  
  
  BIG Hotline  
  



   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home