AVIVA-Berlin
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Lucian Freud ZUM VERWECHSELN Ă„HNLICH Regina Schmeken. Blutiger Boden
AVIVA-Berlin > Kultur > Kultur live
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Juedisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild fĂĽr das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: ĂĽber den ZurĂĽck-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 

AVIVA-Berlin.de im August 2017:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Frauensommer – Damenwahl – FRAUEN STIMMEN. Der 3. Frauensommer in der Bar jeder Vernunft vom 23. Juli bis 27. August 2017
Angesichts der bevorstehenden Bundestagswahl thematisiert die BAR JEDER VERNUNFT bei ihrem 3. Frauensommer unter der Schirmfrauschaft von Maren Kroymann das aktuelle politische Geschehen. Die Moderation des Auftakt-Talks "Die Qual der Wahl" ĂĽbernimmt Bascha Mika. Eine Ăśbersicht aller Talks, den Diskutantinnen, den KĂĽnstlerinnen und Shows finden Sie hier auf AVIVA-Berlin.

mehr...



 


Tanz im August – 29. internationales Tanzfestival vom 11. August bis 2. September 2017
Dieses Jahr sind 24 Kompanien eingeladen, um das Spannendste aus der Tanzwelt zu präsentieren. Viele der eingeladenen Performer_innen befassen sich mit Gender-Thematiken, Sexualität oder dem Status des Körpers.

mehr...



 


Lucian Freud: Closer - Radierungen aus der UBS Art Collection. Ausstellung im 22. Juli – 22. Oktober 2017 im Martin-Gropius-Bau
Der in Berlin geborene Lucian Freud (1922–2011), Enkel des berühmten Psychiaters Sigmund Freud, floh mit seinen Eltern, Ernst Ludwig Freud und Lucie Freud, 1933 vor den Nazis nach London. Heute gehört er zu den bedeutendsten Malern Großbritanniens. Berühmtheit erlangte er vor allem durch seine Portraits von Menschen und Tieren, die er nahezu wissenschaftlich sorgfältig beobachtete und auf Leinwand oder Papier brachte.

mehr...



 


Regina Schmeken - Blutiger Boden. Die Tatorte des NSU. Ausstellung vom 29. Juli bis 29. Oktober 2017 im Martin-Gropius-Bau Berlin
Die mehrfach international ausgezeichnete Fotografin gedenkt mit ihrer Fotoserie den vom NSU Ermordeten und setzt sich mit jenen Orten auseinander, die auf den ersten Blick keinerlei Spuren einer Gewalttat aufweisen. Die nur scheinbare Unschuld der Tatorte ist es, die den Aufnahmen ihre verstörende Beklommenheit verleiht.

mehr...



 


UrauffĂĽhrung: Kreatur von Sasha Waltz im Radialsystem V in Berlin
Sasha Waltz untersucht in der Choreographie "Kreatur" ("Creation") mit 14 Tänzer*innen Phänomene des Seins vor dem aktuellen Hintergrund einer zerrissenen Gesellschaft: Macht und Ohnmacht, Dominanz und Schwäche, Freiheit und Kontrolle, Gemeinschaft und Isolation. Vorverkauf für die Dezember-Termine startet am 4. Juli 2017

mehr...



 


Maria Sibylla Merian und die Tradition des Blumenbildes. Eine Sonderausstellung des Kupferstichkabinetts – Staatliche Museen zu Berlin und des Städel Museums, Frankfurt am Main
Maria Sibylla Merian war eine ungewöhnliche Frau. Die Frankfurter Malerin und Naturforscherin reiste 1699 mit ihren zwei Töchtern nach Surinam, um Schmetterlinge zu erforschen. Anlässlich ihres 300. Todestages werden ihre Insekten-, Blumen- und Pflanzendarstellungen bis 2. Juli 2017 im Kupferstichkabinett gezeigt. Außerdem: Neue Publikationen zu Maria Sibylla Merian und ihrem Wirken

mehr...



 


Gabriele MĂĽnter Preis 2017 geht an die MĂĽnchner Installations-, Foto- und CollagekĂĽnstlerin Beate Passow
Ausstellung ihrer Werke sowie die der 19 nominierten Künstlerinnen in der Akademie der Künste bis 17. April 2017. Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, übergibt am 14. März 2017 den Preis an Beate Passow. Sie zeige mit ihrer radikalen, politischen Kunst...

mehr...



alle Kultur - Seiten dieses Monats anzeigen

Archiv Kultur - Seiten anzeigen

DIE GESCHICHTE DER LIEBE

. . . . PR . . . .

DIE GESCHICHTE DER LIEBE
Es war einmal ein Junge, der ein Mädchen liebte. Er versprach ihr, sie ein Leben lang zum Lachen zu bringen. Regisseur Radi Mihaileanu ("Das Konzert") inszeniert die Geschichte aller Geschichten: Die einer bedingungslosen Liebe über Zeiten und Kontinente hinweg. Nicole Krauss gelang mit ihrem zweiten Roman ein grandioser internationaler Erfolg.
Kinostart: 20. Juli 2017
Mehr zum Film und der Trailer unter:
www.geschichte-der-liebe.de


DALIDA

. . . . PR . . . .

DALIDA
Die Sängerin Dalida war eine unkonventionelle Frau in konventionellen Zeiten, deren einzigartiges Talent und unvergleichliche Ausstrahlung bis heute nichts von ihrer Wirkung eingebüßt haben. Der Film zeichnet das berührende Porträt einer vielschichtigen Frau, die dazu geboren wurde, ein Star zu sein.
Kinostart: 10. August 2017
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.dalida-derfilm.de und auf Facebook www.facebook.com/Dalida.derfilm


CHAVELA

. . . . PR . . . .

CHAVELA
Ein Film von Catherine Gund und Daresha Kyi
Sie war die Geliebte von Frida Kahlo und Muse von Pedro AlmodĂłvar
Eine Femmage an die größte Sängerin Lateinamerikas.
Kinostart: 17. August 2017
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.arsenalfilm.de/chavela


DAS LĂ–WENMĂ„DCHEN

. . . . PR . . . .

DAS LĂ–WENMĂ„DCHEN
Basierend auf dem gleichnamigen Erfolgsroman des norwegischen Autors Erik Fosnes Hansen erzählt DAS LÖWENMÄDCHEN von dem außergewöhnlichen Leben der Eva Arctander, die aufgrund eines Gen-Defekts am ganzen Körper behaart ist, was ihr das Aussehen einer jungen Löwin verleiht.
Kinostart: 14. September 2017
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
dasloewenmaedchen-derfilm.de und auf Facebook www.facebook.com


AUF DER ANDEREN SEITE IST DAS GRAS VIEL GRĂśNER

. . . . PR . . . .

AUF DER ANDEREN SEITE IST DAS GRAS VIEL GRĂśNER
Oscarpreisträger Pepe Danquarts Sommerkomödie nach der Romanvorlage von Kerstin Gier, mit Jessica Schwarz, Felix Klare, Christoph Letkowski und Judy Winter in den Hauptrollen, erzählt die Geschichte der liebenswerten Chaotin Kati, die nach einer zauberhaften Zeitreise in die Vergangenheit gleich zwei Männer in Aussicht hat. Für wen wird sie sich entscheiden?
Kinostart: 13. Juli 2017
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
gras-derfilm.de und auf Facebook: www.facebook.com/Gras.derFilm


Werbung & Kooperationen
  GEDOK-berlin  
  
  FILMLĂ–WIN  
  
  berlinfeministfilmweek  
  
  Begine  
  



   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home